Die IFA 2015 (Inter­na­tio­na­le Funk­aus­stel­lung) zählt zu den welt­weit größ­ten Mes­sen für Unter­hal­tungs­elek­tro­nik, Gad­gets, Haus­halts­ge­rä­te und Tech­nik im All­ge­mei­nen. Nam­haf­te Her­stel­ler nut­zen die IFA 2015 um ihre High­lights und Neu­hei­ten für das Weih­nachts­ge­schäft 2015 noch­mals in den Fokus zu rücken. Wir zei­gen in unse­rer Vor­schau, was euch im Bereich 4K / Ultra HD erwar­tet.

4K Fernseher so weit das Auge reicht:

Der Sony KD-65S8505C mit curved Display zeigt sich noch nicht so gerne

Der Sony KD-65S8505C mit cur­ved Dis­play zeigt sich noch nicht so ger­ne

Wir begin­nen mit dem Offen­sicht­lichs­ten. 4K / Ultra HD ist seit fast 3 Jah­ren Trend-The­ma auf der IFA und auch in die­sem Jahr führt nichts am neu­en Auf­lö­sungs-Stan­dard vor­bei. Nam­haf­te Her­stel­ler wie Samsung, Sony, LG oder Pana­so­nic stel­len ihre neu­en Fern­se­her aus 2015 noch­mals vor, es wer­den aber auch oft neue Gerä­te ange­kün­digt. In jüngs­ten Berich­ten von LG ist z.B. von neu­en OLED 4K Fern­se­hern die Rede, wel­che noch in die­sem Jahr in den Han­del kom­men sol­len. Auch Samsung hat mit dem UE40S9 noch einen Neu­zu­gang zu ver­mel­den. Fla­che 4K Fern­se­her mit SUHD Tech­nik und HDR-Unter­stüt­zung sind bei Samsung eben­falls Gespräch und könn­ten erst­mals auf der IFA 2015 vor­ge­stellt wer­den. Sony „schul­det“ uns noch die S8505C Modell­rei­he mit leicht gebo­ge­nem Dis­play wäh­rend Pana­so­nic noch ein paar Retail-Model­le mit leich­ten Ver­bes­se­run­gen zu den bereits erhält­li­chen Gerä­ten ange­kün­digt hat.

Hisense LTDN55K681

Hisen­se LTDN55K681

Budget-Hersteller holen auf

Wir freu­en uns aber genauso auf die neu­en Model­le der Her­stel­ler Hai­er, Hisen­se, Sharp, Phi­lips, Chang­Hong, TCL, Loe­we usw. Vor allem die „Bud­get-Her­stel­ler“ wie Hisen­se könn­ten mit qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge­ren Model­len auch anspruchs­vol­le Nut­zer über­zeu­gen. Von Dum­ping-Prei­sen müs­sen wir uns womög­li­ch ver­ab­schie­den, dafür bekom­men wir bes­se­re TV-Gerä­te, mit allen wich­ti­gen Stan­dards und neus­ter Panel-Tech­no­lo­gie. Es könn­ten aber auch ein paar Her­stel­ler auf dem Show­floor feh­len, unter ande­rem Toshi­ba. Der Bereich 4K Fern­se­her wird natür­li­ch von uns beson­ders ins Auge gefasst. 

Die 4K Blu-ray: Release vor Ende 2015

Panasonic Ultra HD Blu-ray Player

Pana­so­nic Ultra HD Blu-ray Play­er Pro­to­typ

Die 4K Blu-ray ist das 4K / Ultra HD High­light auf der dies­jäh­ri­gen IFA. Lan­ge muss­ten sich Besit­zer eines 4K Fern­se­hers mit der Fra­ge her­um­quä­len, wo bekom­me ich mei­ne hoch­auf­lö­sen­den Bild­in­hal­te her? Die Ant­wort lie­fert die 4K Blu-ray. Im letz­ten Jahr hat uns vor allem der Pro­zess der Fina­li­sie­rung des Ultra HD Blu-ray Stan­dards beglei­tet. Mit­te des Jah­res war es dann end­li­ch so weit, der 4K / Ultra HD Blu-ray Stan­dard steht fest und mit ihm kön­nen Her­stel­ler von Blu-ray Play­ern sowie Anbie­tern von Fil­men end­li­ch ihre Gerä­te und Fil­me fina­li­sie­ren. Das neue Trä­ger­me­di­um unter­stützt dabei auch den neu­en HDR-Stan­dard (High Dyna­mic Ran­ge), objekt­ba­sier­te Audio­for­ma­te wie Dol­by Atmos und dts:x sowie das Auro 3D Audio­for­mat. Auch Inhal­te mit 60 Bil­der pro Sekun­de und Bild­in­hal­te die über den Farb­raum des BT.709 hin­aus gehen kön­nen mit der 4K Blu-ray abge­bil­det wer­den. Zudem sol­len mit einer soge­nann­ten „Digi­tal Bridge“ dem Nut­zer die Fil­me auch in nied­ri­ger Auf­lö­sung auf Smart­pho­ne, Tablet und PC zur Ver­fü­gung ste­hen.

Die meis­ten gro­ßen Film­stu­di­os beken­nen sich bereits zum neu­en Stan­dard und pro­du­zie­ren ihre neu­en Fil­me bereits in 4K Auf­lö­sung sowie mit HDR. Die Ein­füh­rung des neu­en Medi­ums ver­läuft nach Plan und ein Start vor Ende 2015 wur­de erst kürz­li­ch noch­mals bestä­tigt. Span­nend wird vor allem das Start-Lin­eup an 4K Blu-rays wel­ches von den Film­stu­di­os in den Han­del gebracht wird. Wei­te­re Infos zur 4K Blu-ray fin­det ihr zukünf­tig auch auf unse­rer Sei­te 4kbluray.de.

Arbeiten und Gaming: 4K Monitore auf der IFA 2015

UE850 4K Monitor von Samsung mit HDMI 2.0

UE850 4K Moni­tor von Samsung mit HDMI 2.0

Fast schon am erschwing­lichs­ten und am ein­fachs­ten mit Inhal­ten zu ver­sor­gen sind Monitore/Bildschirme mit 4K Auf­lö­sung. Die­se sind in der belieb­ten Grö­ße von 28 Zoll bereits ab ca. 380 Euro erhält­li­ch. Wer etwas mehr Platz benö­tigt, kann bereits auf meh­re­re 32 Zöl­ler ab ca. 950 Euro zurück­grei­fen. Ein 4K Bild­schirm kann die Arbeit im Büro oder in einer Steu­er­zen­tra­le erleich­tern, da meh­re­re Pro­gram­me sehr gut par­al­lel auf einem Dis­play ange­zeigt wer­den kön­nen, ohne, dass sich Fens­ter über­lap­pen. Auch im Bereich Gaming sind die 4K Moni­to­re bereits ein hei­ßes The­ma. Gra­fik­kar­ten wer­den immer per­for­man­ter und sind schon in der Lage High-End Spie­le flüs­sig in 4K Auf­lö­sung dar­zu­stel­len. Markt­füh­rer in die­sem Seg­ment war lan­ge Zeit Samsung, der mit der neu­en UE850 Serie drei neue 4K Moni­to­re mit HDMI 2.0 und AMD Free­Sync ins Ren­nen schickt. Aber auch die Kon­kur­renz lockt mit hoch­wer­ti­gen und preis­li­ch attrak­ti­ven Neu­zu­gän­gen. AOC kün­dig­te z.B. mit dem U3277PQU einen neu­en 32 Zöl­ler mit AHVA-IPS-Panel für nur 999 Euro an.

Günstigere 4K Camcorder für die breite Masse

Die HC-VW878 unterscheidet sich im Design nur durch die fehlende Zweitkamera am Display

Der HC-VW878 ist der aktu­ell güns­tigs­te 4K Cam­cor­der auf dem Markt

Wer einen Fern­se­her oder Moni­tor mit 4K Auf­lö­sung besitzt, der möch­te unter Umstän­den auch die selbst gedreh­ten Meis­ter­wer­ke mit 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten genie­ßen. Die ers­ten „Geh­ver­su­che“ mit dem neu­en For­mat kam Hob­by­fil­mern aber noch teu­er zu ste­hen. Sony brach­te mit der FDR-AX100E den ers­ten Con­su­mer-Cam­cor­der auf den Markt und ver­lang­te im Mai 2014 sat­te 1.999 Euro dafür. Nur ein hal­bes Jahr spä­ter folgt mit der FDR-AXP33 der Nach­fol­ger mit ver­bes­ser­ten Bild­ei­gen­schaf­ten wel­che aktu­ell für rund 950 Euro erhält­li­ch ist. Pana­so­nic schaff­te den Sprung in den Con­su­mer-Markt für 4K Cam­cor­der erst Anfang des Jah­res, kann aber durch­aus mit Aus­stat­tung und Preis (ca. 680 Euro) über­zeu­gen. Das Ein­stei­ger-Modell HC-VX878 nimmt 4K Videos mit 25 Bil­der pro Sekun­de auf und kann im Full-HD Modus sogar HDR!

Wer noch güns­ti­ger Videos in 4K Qua­li­tät auf­zeich­nen möch­te, fin­det sich im Bereich der 4K Action­cams wie­der. Egal ob GoPro Hero 4, Sony FDR-X1000 oder Pana­so­nic HX-A500, güns­ti­ge 4K Clips las­sen sich bereits ab ca. 280 Euro auf­wärts machen. Auf­grund von feh­len­der Bild­sta­bi­li­sa­ti­on soll­te man sich aber lie­ber auf Full-HD Auf­lö­sung mit Bild­wie­der­ho­lungs­ra­ten von bis zu 60p ent­schei­den, oder die Kame­ra auf ein Sta­tiv stel­len.

Auf der IFA hof­fen wir auch neue Model­le von Sony und Pana­so­nic und wün­schen und noch einen wei­te­ren Her­stel­ler, der die Aus­wahl an 4K Cam­cor­der noch etwas aus­deh­nen kann. Wir wer­den auch im Bereich der Foto­ka­me­ras mit 4K Video-Opti­on unse­re Augen offen hal­ten.

Smartphones und Tablets mit 4K Unterstützung

Auch bei den mobi­len End­ge­rä­ten gehört 4K-Unter­stüt­zung bereits zum guten Ton. Dabei ist nicht nur die Wie­der­ga­be von 4K Inhal­ten wich­tig (auch wenn das Dis­play eine gerin­ge­re Auf­lö­sung hat), son­der auch die Auf­nah­me von Videos in 4K / Ultra HD. Bei High-End Smart­pho­nes ist die 4K-Vide­o­funk­ti­on meist Stan­dard, auch wenn sich Her­stel­ler wie App­le noch nicht dazu durch­ge­run­gen haben, ihre Gerä­te 4K-Fit zu machen. In den letz­ten Tagen wur­de viel über das neue Xpe­ria Z5 Smart­pho­ne spe­ku­liert. Das Gerät soll in zwei Ver­sio­nen (Big und Kom­pakt) erschei­nen und 4K-Video­auf­nah­men unter­stüt­zen. Fast schon Tra­di­ti­on ist die Ankün­di­gung des neu­en Samsung Galaxy Note-Smart­pho­nes auf der IFA. Die letz­ten Jah­re hat der Her­stel­ler aus Süd­ko­rea die Ver­an­stal­tung genutzt um die neue Ver­si­on des „Arbeits-Smart­pho­nes“ vor­zu­stel­len. Die 4K-Vide­o­funk­ti­on des Galaxy Note 5 ist so gut wie sicher, vie­le spe­ku­lie­ren aber bereits seit zwei Jah­ren auf ein hoch­auf­lö­sen­des Dis­play mit 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten. Ob sich die­se Gerüch­te bewahr­hei­ten erfah­ren wir spä­tes­tens auf der Mes­se.

Panaonic FZ-Y1 4K Tablet mit 20 Zoll

Panao­nic FZ-Y1 4K Tablet mit 20 Zoll

Ein Gerät wel­ches bereits 4K Auf­lö­sung unter­stützt ist Pana­so­nics Tough­pad FZ-Y1. Der Nach­fol­ger des UT-MB5 ist mit 20 Zoll noch kom­pak­ter und bie­tet eine Auf­lö­sung von 3.840 x 2.560 Pixel (Fast 10. Mio Bild­punk­te). Das IPS-Dis­play hat damit eine Pixel­dich­te von 231 ppi wel­che von einem Intel Core i5 Pro­zes­sor und einer Intel HD 5500 Gra­fi­k­lö­sung betrie­ben wird. Markt­start ist lt. Pana­so­nic im August 2015. Preis­li­ch bewegt sich die „güns­ti­ge“ Value-Vari­an­te bei 2.499 Euro. Das bes­ser aus­ge­stat­te­te Modell schlägt mit 2.999 Euro zu buche.

Start der ersten 4K Sender

Kei­ne Lust auf 4K Strea­m­ing? Die 4K Blu-ray inter­es­siert euch nicht? Wie wäre es mit dem ers­ten Fern­seh­pro­gramm in 4K Auf­lö­sung? Der ers­te Ultra HD Sen­der in Deutsch­land wird pearl.tv, ein 24/7 Ver­kaufs-Sen­der des Ver­sand­händ­lers Pearl. Sicher­li­ch sehr inter­es­sant um zu sehen wie gut die Live-Pro­duk­ti­on in 4K funk­tio­nie­ren kann, das Pro­gramm wird aber nicht so anspre­chend und span­nend sein. Visu­ell Anspre­chend ist sicher das Testi­mo­ni­al, die aktu­el­le Miss Ger­many Olga Hoff­mann, wel­che für pearl.tv auf den Start­knopf drückt.

Etwas anspruchs­vol­ler wird wohl der 4K-Betrieb von HD+ sein. HD+ möch­te einen attrak­ti­ven Mix aus Sport, Kul­tur, Desi­gn und Natur bie­ten und wird das Ange­bot mit Inhal­ten von pro­fes­sio­nel­len Part­nern sowie eigens ange­fer­tig­ten Clips des „Super­prak­ti­kan­ten“ erwei­tern.

VU+ Solo 4K

VU+ Solo 4K ist einer der ers­ten Linux UHD-Sat-Recei­ver

Ultra HD Sat-Receiver

Ein­her­ge­hend mit dem Start der 4K Sen­der, wer­den auch die Her­stel­ler diver­ser Satel­li­ten-Recei­ver ihre ers­ten Model­le auf der IFA 2015 prä­sen­tie­ren. Dabei hof­fen wir natür­li­ch auf güns­ti­ge Ein­stei­ger-Gerä­te, die 4K Fern­se­hern ohne DVB-S2 und ohne HEVC-Unter­stüt­zung den Emp­fang des hoch­auf­lö­sen­den TV-Pro­gramms ermög­li­chen. Aber auch High­light-Recei­ver wie z.B. der VU+ Solo 4K fin­den hof­fent­li­ch eine pas­sen­de Büh­ne auf der IFA 2015.

Wir sind da – IFA 2015

Wir wer­den uns auch in die­sem Jahr wie­der für euch auf der IFA 2015 her­um­trei­ben und direkt von der Mes­se berich­ten. Ihr dürft aus­führ­li­che Berich­te, Bil­der sowie Videos von den neus­ten 4K Gerä­ten und Trends erwar­ten. Auf was freut ihr euch denn am meis­ten?

IFA 2015 Vor­schau: Neu­hei­ten 4K / Ultra HD
4.43 (88.57%) 7 Bewertung[en]