LG neue „Super UHD TVs“ wer­den erst­mals auf der CES 2016 in Las Vegas vor­ge­stellt. Die Serie von Pre­mi­um Ultra HD Fern­se­hern unter­stüt­zen HDR und sind mit 4K und sogar 8K Auf­lö­sung ver­füg­bar!


Unter der Bezeich­nung „Super UHD TV“ lau­fen drei Modell­se­ri­en wel­che alle High Dyna­mic Ran­ge (HDR) Inhal­te ver­ar­bei­ten kön­nen. LGs „HDR Plus“-Technologie stei­gert dabei nicht nur die Bild­qua­li­tät durch das Aus­le­sen der HDR 10 Meta­da­ten, son­dern soll die Farb­wie­der­ga­be und die Kon­tras­te zusätz­li­ch ver­bes­sern. Die Modell­se­ri­en tra­gen die Bezeich­nun­gen UH9500 (55 bis 86 Zoll), UH8500 (55 bis 75 Zoll) und UH7700 (49 bis 65 Zoll). Die euro­päi­schen Bezeich­nun­gen könn­ten ent­spre­chend UH9509, UH8509 und UH7709 lau­ten. Aus­ge­wähl­te Model­le sind in den USA bereits im Früh­ling erhält­li­ch. Einen Ter­min für den deutsch­spra­chi­gen Raum gibt es lei­der noch nicht.

Update: Deutsche Bezeichnungen

Die deut­sche Pres­se­mit­tei­lung von LG wur­de heu­te früh an die Medi­en­ver­tre­ter ver­sandt. In die­ser wur­den die ers­ten SUPER UHD TVs für den deutsch­spra­chi­gen Raum kom­mu­ni­ziert. Der UH9500 mit 65 Zoll (65UH9500), UH9550 mit 86 Zoll (86UH9500), UH8500 mit 65 Zoll (65UH8500) und der UH8550 mit 75 Zoll (75UH8550) wer­den die ers­ten Model­le sein, wel­che im euro­päi­schen Markt auf­schla­gen wer­den. Das ver­bes­ser­te IPS Dis­play soll dabei nur bei der UH9500 und UH9550 zum Ein­satz kom­men. Alle Gerä­te unter­stüt­zen High Dyna­mic Ran­ge, wobei nur der UH9500 und UH9550 mit einem 10-bit Panel mit ech­ter 10-bit Ver­ar­bei­tung aus­ge­stat­tet sind. Die Bezeich­nun­gen sind teil­wei­se gleich, nur die Aus­wahl an ver­füg­ba­ren Grö­ßen wur­de bis­lang nur für den US-Markt kom­mu­ni­ziert.

Erster 8K Fernseher LG UH9800 mit 95 Zoll

Als gro­ße Über­ra­schung inte­griert LG noch eine vier­te Modell­se­rie zu sei­nen „Super UHD TVs“. Der LG UH9800 (UH9809) ist der ers­te ver­füg­ba­re 8K Fern­se­her von LG. Das Modell hat eine Dia­go­na­le von 98 Zoll und soll im nächs­ten Jahr auf Bestel­lung gefer­tigt wer­den. Der 8K Fern­se­her soll um die 130.000 $US kos­ten. Alle die­se Model­le wer­den par­al­lel zu LGs neu­en 4K Ultra HD OLED Fern­se­hern ange­bo­ten. Zu die­sen neu­en Model­len gibt es noch kei­ne bestä­tig­ten Infor­ma­tio­nen, ledig­li­ch ers­te Hin­wei­se geben einen Ein­bli­ck, was LG im Bereich OLED geplant haben könn­te.

10-bit Panel für über 1.07 Mrd. verschiedene Farben

Die bei­den Pre­mi­um Seri­en mit der Bezeich­nung UH9500 (UH9509) und UH8500 (UH8509) unter­stüt­zen LGs „Color Pri­me Plus Tech­no­lo­gie“. Eine Kom­bi­na­ti­on aus neu­en LCD-Phos­pho­ren und einer dicke­ren Farb­fil­ter-Schicht, ermög­licht es den 4K Fern­se­hern bis zu 90 Pro­zent des Digi­tal Cine­ma Initia­ti­ve (DCI) P3 Farb­rau­mes abzu­de­cken.

Dazu ver­fü­gen die Seri­en UH9500 und UH8500 über 10-bit Panels, wel­che die Farb- und Bild­in­for­ma­tio­nen über die 10-bit Ver­ar­bei­tung kor­rekt aus­le­sen und wie­der­ge­ben kön­nen. Bis zu 1.07 Mil­li­ar­den ver­schie­de­ne Far­ben kön­nen so von der UH9500 und UH8500 Serie dar­ge­stellt wer­den. Der rec.2020 Farb­raum wel­cher in der Zukunft bei TV-Über­tra­gun­gen und der 4K Blu-ray zum Ein­satz kom­men könn­te, wird von den Super UHD TVs (Abkür­zung SUHD?) unter­stützt. Die­se tech­ni­schen Neue­run­gen wer­den in einem ultraf­la­chem Chas­sis unter­ge­bracht sein. Das ist lei­der nur mög­li­ch, da alle Super UHD Seri­en nur eine EDGE-LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung haben. Die­se soll dank LGs Ultra-Lumi­nan­ce-Tech­no­lo­gie die Spit­zen­hel­lig­kei­ten erhö­hen, wäh­rend der „Con­trast Maxi­mi­zer“ für zufrie­den­stel­len­de Schwarz­wer­te sor­gen soll.

Der Vor­teil liegt lt. LG beim Zusam­men­spiel der Ultra Lumi­nan­ce Tech­no­lo­gie und Color Pri­me, wel­che im Ver­gleich zu ande­ren HDR-fähi­gen TV-Gerä­ten eine bes­se­re Per­for­man­ce lie­fern soll. Eine „HDR-Upcon­ver­si­on“ berech­net SDR-Mate­ri­al neu, damit die­ses von den Vor­tei­len der HDR-Tech­nik pro­fi­tiert.

Die UH9500 (UH9509) mit integriertem Soundsystem von harman/kardon

Die UH9500 (UH9509) mit inte­grier­tem Sound­sys­tem von harman/kardon

UH9500 mit „Magic Sound Tuning“

Das Desi­gn der UH9500 (UH9509) Serie ist gera­de­zu ein Augen­schmaus. Die 4K Fern­se­her der UH9500 Serie sind an der schmals­ten Stel­le gera­de ein­mal 6.6mm dick und haben einen ver­schwin­dend klei­nen Rand. Das Dis­play soll lt. LG aus­se­hen, „als wür­de es in der Luft schwe­ben“. Trotz der schma­len Bau­wei­se ist in der High­light-Serie ein viel­ver­spre­chen­des Sound­sys­tem von harman/kardon unter­ge­bracht. Die­ses wird mit LGs „Magic Sound Tuning“ auto­ma­ti­sch an die Gege­ben­hei­ten und Räum­lich­kei­ten des Nut­zers ange­passt.

UH7700 mit „True Black“ Panel

Die UH7700 Serie (UH7709), wel­che in den Grö­ßen von 49 bis 65 Zoll erhält­li­ch ist, bil­det das Ein­stei­ger-Seg­ment der „Super UHD TVs“. Die UH7700 Modell­rei­he (sowie die UH9500 und UH8500) sind mit neu­en „True Black“ Panels aus­ge­stat­tet, wel­che Spie­ge­lun­gen ver­rin­gern und Kon­tras­te ver­bes­sern soll. Dabei han­delt es sich um ver­bes­ser­te In-Pla­ne Swit­ching (IPS) Dis­plays. Im Gegen­satz zur UH9500 und UH8500 Serie wird hier aber mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit ein 8-bit Panel zum Ein­satz kom­men, was die Farb­wie­der­ga­be ein­schrän­ken könn­te.

webOS 3.0 und flache Displays

Alle neu­en Ultra HD Fern­se­her von LG, wel­che in 2016 auf den Markt kom­men, wer­den mit LGs neu­er webOS 3.0 Menüo­ber­flä­che aus­ge­stat­tet sein. Über deren Neue­run­gen haben wir ja bereits aus­führ­li­ch im ver­link­ten Bei­trag berich­tet. Auf­fäl­lig ist, dass kei­nes der Model­le wohl ein gebo­ge­nes Dis­play hat. Ent­we­der gibt es zusätz­li­che Modell­se­ri­en, wel­che ein cur­ved Dis­play auf­wei­sen, oder LG hat sich die­ses „Fea­ture“ für sei­ne OLED-Fern­se­her „reser­viert“ oder ver­ab­schie­det sich 2016 viel­leicht ganz von der „Kur­ve“?

Der Fokus ver­la­gert sich bei LG merk­li­ch in Rich­tung OLED. Das kann man unter ande­rem erken­nen, weil kei­ner der neu­en LCD-LED Ultra HD Fern­se­her eine direk­te Hin­ter­grund­be­leuch­tung besitzt. Das spart Kos­ten, was den Ver­trieb im LCD-Seg­ment natür­li­ch erleich­tert. Der Unter­schied zwi­schen einem Edge-LED-LCD-Dis­play und einem OLED ist dadurch natür­li­ch noch grö­ßer und für vie­le viel­leicht ein Grund die LCD-Model­le von LG links lie­gen zu las­sen um sich direkt einen OLED zu kau­fen.

Wir sind gespannt, was LG im Rah­men der CES 2016 noch an 4K/Ultra HD Neu­hei­ten ankün­di­gen wird. Viel­leicht bekom­men wir ja end­li­ch den „bezahl­ba­ren“ 4K OLED Fern­se­her, von denen alle träu­men. Prei­se sowie kon­kre­te Ver­füg­bar­kei­ten ein­zel­ner Model­le wer­den im Rah­men der CES 2016 sicher­li­ch kom­mu­ni­ziert. 

Kurzübersicht LG Ultra HD Neuheiten:

  • UH9800 (98 Zoll), 8K, 10-bit Panel,
  • UH9500 (55 bis 86 Zoll), 4K, 10-bit Panel
  • UH8500 (55 bis 75 Zoll), 4K, 10-bit Panel
  • UH7700 (49 bis 65 Zoll), 4K, 10-bit Panel
[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
LG: Neue Super UHD TVs mit HDR, 4K und 8K auf der CES 2016 (Update)
3.97 (79.49%) 39 Bewertung[en]