LGs stellt mit webOS 3.0 die neus­te Ver­si­on sei­ner popu­lä­ren TV-Platt­form auf der CES 2016 vor. Das Betriebs­sys­tem wird auf den neu­en 4K und OLED Fern­se­hern von LG Ein­zug hal­ten und bie­tet dem Nut­zer erwei­ter­te Funk­tio­nen und noch mehr Inhal­te. 


webOS 3.0 ist die logi­sche Wei­ter­ent­wick­lung des belieb­ten webOS Betriebs­sys­tems von LG. Die neus­te Ver­si­on der Smart-TV-Platt­form soll dem Nut­zer eine noch ein­fa­che Navi­ga­ti­on der TV-Funk­tio­nen sowie zusätz­li­ch Inhal­te bie­ten. Dabei wer­den die popu­lä­ren Fea­tures, wie der Launch­bar noch­mals über­ar­bei­tet und für das kom­men­de Jahr fit gemacht. Zu den neus­ten Fea­tures zählt unter ande­rem „Magic Zoom“ und „Magic Mobi­le Con­nec­tion“ wel­che nur im Zusam­men­spiel mit der neu gestal­te­ten „Magic Remo­te“ funk­tio­nie­ren. Die Magie liegt hier sicher­li­ch in einer noch intui­ti­ve­ren und beque­me­ren Bedie­nung für den Nut­zer.

Magic Zoom und mobile Verbindung mit webOS 3.0

webOS 3.0 neue Funk­ti­on „Magic Zoom“ ver­grö­ßert Bild­ob­jek­te und Buch­sta­ben ohne eine Ver­schlech­te­rung der Bild­qua­li­tät ein­tritt. Das könn­te vor allem für älte­re Kun­den und Men­schen mit Seh­be­hin­de­rung ein Vor­teil sein. „Magic Mobi­le Con­nec­tion“ bringt Apps von Andro­id oder iOS Smart­pho­nes auf den gro­ßen Bild­schirm. Für die­se Ver­bin­dung benö­tigt man nur die LG TV Plus App um das mobi­le End­ge­rät mit dem 4K / OLED Fern­se­her von LG zu ver­bin­den. Um eine schnel­le und intui­ti­ve Bedie­nung durch webOS 3.0 zu gewähr­leis­ten, wur­de die „Magic Remo­te“ noch­mals über­ar­bei­tet und ver­bes­sert. Ein neu­er Knopf kann einer Set-Top-Box zuge­wie­sen wer­den, die sich dann mit der Magic Remo­te steu­er lässt.

webOS 3.0 bereitet Zusatzinhalte perfekt auf

Der TV-Nut­zer kann heut­zu­ta­ge auf eine Viel­zahl von Inhal­ten zurück­grei­fen. Um nicht den Über­bli­ck zu ver­lie­ren, wur­de webOS 3.0 mit „Chan­nel Plus“ erwei­tert. Chan­nel Plus ist eine Funk­ti­on, die „Over-the-Top“ (OTT) Inhal­te ein einem neu­en benut­zer­freund­li­chen For­mat dar­stellt. Dabei wer­den Pro­gramm-Emp­feh­lun­gen für den Nut­zer gesam­melt und zur Ver­fü­gung gestellt. Wäh­rend man z.B. das TV-Pro­gramm ver­folgt, wer­den pas­sen­de Inhal­te gesucht und kön­nen z.B. im Nach­gang über Youtube und Co. ange­se­hen wer­den. Über „Chan­nel Plus“ sol­len aber auch Pre­mi­um-Inhal­te zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Wel­che Anbie­ter im deutsch­spra­chi­gem Raum den Dienst unter­stüt­zen ist noch nicht bekannt.

So sieht LGs Magic Remote aus 2016 aus

So sieht LGs Magic Remo­te aus 2016 aus

Highlight-Features im Überblick:

  • Chan­nel Advi­sor – ana­ly­siert Seh­ge­wohn­hei­ten und zeigt auf die­ser Basis Infor­ma­tio­nen zu kom­men­den Sen­dun­gen auf häu­fig ange­schau­ten Pro­gramm­ka­nä­len an
  • Mul­ti-View – ermög­licht z. B. das gleich­zei­ti­ge Anschau­en zwei­er unter­schied­li­cher TV-Kanä­le oder auch eines TV-Kanals und eines Blu-ray- Films
  • Music Play­er App – streamt Musik über die webOS 3.0 TV-Laut­spre­cher, selbst bei aus­ge­schal­te­tem Fern­se­her
  • Aktua­li­sier­te My Chan­nels– und Live-Menü-Funk­tio­nen sind mit neu­en Unter­funk­tio­nen jetzt noch nütz­li­cher für die intui­ti­ve Bedien­dung des Smart-TVs
  • IoTV App – ermög­licht die Steue­rung smar­ter Haus­halts­ge­rä­te von LG und ande­ren mit LG IoTV kom­pa­ti­blen Her­stel­lern über den TV-Bild­schirm

Bri­an Kwon, Prä­si­dent und CEO der Home Enter­tain­ment-Spar­te bei LG: „Wir sind vom neu­en webOS 3.0 wirk­li­ch begeis­tert – dies ist im Ver­gleich zum Jahr 2014, als wir die zukunfts­wei­sen­de TV-Platt­form-Tech­no­lo­gie erst­mals ein­ge­führt haben, ein grö­ße­res Update. Die webOS-Sto­ry – ein­fa­ches Ver­bin­den, ein­fa­ches Ein­schal­ten und ein­fa­ches Auf­fin­den (Sim­ple Con­nec­tion, Sim­ple Swit­ching and Sim­ple Dis­co­very) – hat bei unse­ren Kun­den den rich­ti­gen Nerv getrof­fen, und sie beweist sehr deut­li­ch unser Enga­ge­ment dafür, unse­re Füh­rungs­rol­le im Smart-TV-Markt mit hoher Inno­va­ti­ons­kraft und Krea­ti­vi­tät zu sichern.“

webOS 3.0 besteht UL-Eignungstest für Smart Home-Applikationen

Das das neue webOS 3.0 von LG auch wirk­li­ch benut­zer­freund­li­ch und intui­tiv ist, wur­de jetzt auch mit dem UL-Eig­nungs­test bestä­tigt. Die UL ist einer der füh­ren­den inter­na­tio­na­len Test- und Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­len. UL hat vor allem IoT, also „Inter­net of Things“-Produkte im Fokus und tes­tet ihre smar­ten Anwen­dun­gen. Mit der Pres­se­mit­tei­lung wur­de auch bestä­tigt, dass das neue Betriebs­sys­tem in neu­en OLED und UHD-TVs zum Ein­satz kom­men wird.

Ers­te Neu­an­kün­di­gun­gen wer­den auf der CES 2016 vom 06. bis 09. Janu­ar 2016 erwar­tet. Die Pres­se­kon­fe­renz von LG fin­det bereits am 05.01.2016 um 17:00 Uhr.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

LGs webOS 3.0 bringt Magie ins Wohn­zim­mer – CES 2016
5 (100%) 2 Bewertung[en]