Youtube expe­ri­men­tiert mit dem Ultra HD-Stan­dard und erlaubt es Usern ab sofort hoch­auf­lö­sen­de Videos mit bis zu 60p (Bil­der pro Sekun­de) hoch­zu­la­den. Die 4K Videos wer­den mit dem VP9 Codec kodiert und sind aktu­ell nur über den Chro­me Brow­ser abspiel­bar.


Youtube gibt nun ganz schön Gas. Seit Ende 2014 wer­den bereits 5K Videos und 60p Inhal­te (maxi­mal 1080p) unter­stützt, seit letz­ter Woche gibt es end­li­ch eine 4K-Fil­ter­op­ti­on und jetzt bekom­men Youtube-Nut­zer sogar die Mög­lich­keit 4K Videos mit 60p hoch­zu­la­den. Dar­über freu­en sich natür­li­ch Besit­zer einer pro­fes­sio­nel­len 4K Kame­ra oder einer 60p fähi­gen Con­su­mer-Cam. Vor allem Gamer die ihre Spie­le in Ultra HD in hohen Bild­wie­der­ho­lungs­ra­ten auf­zeich­nen, dürf­ten sich über die­ses Fea­ture freu­en.  Nach­dem wir fast ewig auf eine 4K Fil­ter­op­ti­on war­ten muss­ten erfreut uns Youtube jetzt mit die­ser inter­es­san­ten Neue­rung.

4K/6op funktioniert nur in Chrome

Wer sich die ers­ten 4K Clips mit 60p anse­hen möch­te, muss die­se im Goo­gle Chro­me Brow­ser öff­nen. Wer über eine 4K-fähi­ge Gra­fik­kar­te ver­fügt soll­te die Opti­on in den Bild­ein­stel­lun­gen aus­wäh­len kön­nen (sie­he Bild). Wer bei der Aus­wahl der „2160p60“ nach einer kur­zen Puf­fer-Zeit nur ein Ruckeln zu sehen bekommt muss nicht ver­zwei­feln. Die Videos benö­ti­gen eine schnel­le Gra­fik­kar­te wel­che die nöti­ge Per­for­man­ce für die 4K/60p Wie­der­ga­be auf den Moni­tor bringt. Die VP9 kom­pri­mier­te Daten­men­ge, wel­che auf den Moni­tor gebracht wer­den muss, ist immer noch gigan­ti­sch.

https://www.youtube.com/watch?v=fEAyDNWaCto

https://www.youtube.com/watch?v=lZnqmZ4ZTP8

Via: techcrunch.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel