Wel­ches Smart-TV Sys­tem ist das bes­te? Die­se Fra­ge haben sich die Redak­teu­re von golem.de gestellt. Auf der CES 2015 haben sie Gerä­te von LG, Samsung, Sony, und Pana­so­nic unter die Lupe genom­men und deren Sys­te­me Tizen, webOS 2.0, Andro­id und Fire­fox OS getes­tet.

Begin­nen wir dies­mal mit einem Fazit: Kei­nes der Sys­te­me ist lang­sam, total unüber­sicht­li­ch oder kom­pli­ziert. Im Gegen­satz zu den Smart-TV-Sys­te­men wel­che auf 4K Fern­se­hern aus 2014 zum Ein­satz kom­men, sind die neu­en Sys­te­me alle­samt schnel­ler, sta­bi­ler und teil­wei­se kom­for­ta­bler. Damit reagie­ren die Her­stel­ler vor allem auf die sich ändern­den Fern­seh­ge­wohn­hei­ten der Nut­zer. Neben nor­ma­lem TV-Pro­gramm müs­sen 4K Fern­se­her zukünf­tig in der Lage sein Fil­me und Seri­en zu strea­men, im Inter­net zu sur­fen und müs­sen sogar als Gaming-Sta­ti­on her­hal­ten. Die Sys­te­me unter­schei­den sich aber in eini­gen Punk­ten grund­sätz­li­ch:

webOS 2.0 (LG):

LG stellt webOS 2.0 erstmals auf der CES 2015 vor

LG stellt webOS 2.0 erst­mals auf der CES 2015 vor

Bereits der Vor­gän­ger des webOS Betriebs­sys­tems konn­te bereits Awards für die inno­va­ti­ve und ein­fa­che Bedie­nung für sich ein­heim­sen. Mit webOS 2.0 möch­te LG alles noch bes­ser, aber nichts schlech­ter machen. So wie es aus­sieht ist das dem TV-Her­stel­ler auch gelun­gen. Das Menü ist sim­pel, nicht ver­schach­telt und die Apps, Ein­ga­be­ge­rä­te und Strea­m­ing-Por­ta­le sind leicht über den „Launch­bar“ am unte­ren Bild­schirm­rand zu errei­chen. Meist kommt der Nut­zer mit nur einem oder zwei Klicks zu sei­nen gewünsch­ten Inhal­ten. Der Launch­bar lässt sich dabei indi­vi­du­ell ver­än­dern und erwei­tern. Die Reak­ti­ons­zeit und der Bedien­fluss ist sehr schnell. Zudem ist die Menü­leis­te nicht auf­dring­li­ch und lenkt nicht all­zu sehr ab.

Tizen OS (Samsung):

Tizen OS auf Samsungs 4K Fernseher

Tizen OS auf Samsungs 4K Fern­se­her

Samsung nutzt auf allen sei­ner neu­en 4K Fern­se­her aus 2015 die Open-Sour­ce-Platt­form Tizen und der Wech­sel hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Smart­Hub wur­de um das Betriebs­sys­tem neu auf­ge­baut und setzt nun auf eine One-Dis­play-Lösung. Das bedeu­tet, dass man nicht zwi­schen meh­re­ren Sei­ten zwi­schen Ein­stel­lun­gen, Apps usw. wech­seln muss, son­dern alles über einen Men­übild­schirm gesteu­ert wer­den kann. Die Menü­leis­te ist eben­falls am unte­ren Rand ange­bracht und weißt doch Ähn­lich­kei­ten mit dem Launch­bar von LGs webOS 2.0 auf.

Im Gegen­satz zum Menü von LG kön­nen Apps, Tv-Kanä­le und Video­quel­len lei­der nicht manu­ell ver­än­dert wer­den. Die Aus­wahl rich­tet sich nach den zuletzt genutz­ten Apps. Mit län­ge­rer Nut­zung soll­ten also die meist genutz­ten Kanä­le im Launch­bar auf­tau­chen. Pro­ble­ma­ti­sch wird es nur, wenn zwei Par­tei­en ganz ver­schie­de­ne Inhal­te favo­ri­sie­ren. Die Smart-Remo­te dient auch als Maus­zei­ger und im TV-Betrieb las­sen sich damit am lin­ken Rand die Laut­stär­ke abän­dern und rechts den Kanal wech­seln. Das Menü arbei­tet dabei sehr flott und ohne gro­ße Ver­zö­ge­run­gen.

Firefox OS (Panasonic)

Firefox OS erstmals auf Panasonics 4K TVs

Fire­fox OS erst­mals auf Pana­so­nics 4K TVs

Ist Fire­fox nicht die Web­brow­ser-Alter­na­ti­ve zu Safa­ri und dem Inter­net-Explo­r­er? Was macht Fire­fox auf einem TV? Haben sich vie­le sicher­li­ch zuer­st gedacht. Das Fire­fox OS (Ope­ra­ting Sys­tem) ist die Basis für Pana­so­nics Life-Plus-Screen Bedien­ober­flä­che. Das Grund­prin­zip des Menüs ist gleich dem von Samsung und LG: In einem Haupt­me­nü wer­den belieb­te Apps, Medi­en und Pro­gram­me abge­legt uns sind mit einem Kli­ck über die Fern­be­die­nung abruf­bar. Dabei wird die Fern­be­die­nung eben­falls als Air-Maus genutzt.

Lei­der kön­nen nur maxi­mal vier Sym­bo­le auf ein­mal ange­zeigt wer­den. Nutzt jemand meh­re­re Favo­ri­ten, muss man scrol­len. Obwohl Pana­so­nics Fire­fox OS ähn­li­che Vor­aus­set­zun­gen lie­fert wie die webOS 2.0 und Tizen ist das Menü doch kom­pli­zier­ter gestal­tet. Bestimm­te Ein­stel­lun­gen am TV sind ein­fach zu umständ­li­ch. Pana­so­nic ver­bes­sert sich mit Fire­fox OS, lässt aber vie­le Chan­cen für ein per­fek­tes Betriebs­sys­tem unge­nutzt.

Android TV (Sony, Philips usw.)

Android TV läuft z.B. auf Geräten von Sony und Philips

Andro­id TV läuft z.B. auf Gerä­ten von Sony und Phi­lips

Andro­id TV ist anders“, so drückt es die Golem.de Redak­ti­on ziem­li­ch pas­send aus. Wer sich einen 4K Fern­se­her mit Andro­id TV zulegt, der holt sich im Grun­de ein voll­wer­ti­ges Andro­id-Sys­tem ohne Touch-Ein­ga­be ins Haus. Dabei arbei­tet Andro­id TV auf zwei Ebe­nen. Auf der ers­ten wird Fern­se­hen geschaut, die zwei­te erin­nert doch stark an die bekann­te Andro­id-Ober­flä­che. Wer den 4K Fern­se­her vor allem zum fern­se­hen und strea­men nutzt, kommt mit der ers­ten Ebe­ne sehr gut klar. Per Wisch­be­we­gung erscheint eine Leis­te, in denen die belieb­tes­ten Pro­gram­me, Apps und Video­quel­len ein­ge­bet­tet sind. Eine wei­te­re Wisch-Geste mit der Fern­be­die­nung und am oberen Rand erscheint der Schnell­zu­griff auf die Ein­stel­lun­gen.

Auf der zwei­ten Ebe­ne hat der User viel mehr Aus­wahl und Mög­lich­kei­ten. Inhal­te aus dem Goo­gle Play Store wie Spie­le, Musik, Seri­en und Fil­me wer­den über die zwei­te Ebe­ne erreicht. Das bie­tet dem User natür­li­ch eine gro­ße Aus­wahl und mit einem vor­han­de­nen Goo­gle-Pro­fil kön­nen die bereits gekauf­ten Apps, Fil­me, Seri­en und Games, wel­che viel­leicht schon auf einem Andro­id-Smart­pho­ne genutzt wur­den, auch auf dem TV abge­ru­fen wer­den. Man ist aber lei­der auf den Goo­gle Play-Store und ein ent­spre­chen­des Pro­fil ange­wie­sen und der ein oder ande­re Käu­fer sieht sich viel­leicht etwas genö­tigt, um die zwei­te Ebe­ne rich­tig nut­zen zu kön­nen. Wer dies nicht möch­te oder gar kein Fan von Andro­id ist, soll­te von die­sen TV-Model­len eher Abstand neh­men. Andro­id-Fans haben mit den neu­en Fern­se­hern viel­leicht ihren Traum-TV gefun­den und müs­sen nicht mehr auf die Funk­tio­na­li­tä­ten über eine exter­ne Set-Top-Box zugrei­fen.

Via: golem.de

Sind Tizen und WebOS 2.0 bes­ser als Andro­id und Fire­fox OS?
4.33 (86.67%) 3 Bewertung[en]