Das HDMI Forum hat die HDMI 2.0a Spe­zi­fi­ka­tio­nen final ver­ab­schie­det und an Her­stel­ler über das HDMI Adop­ter Extra­net ver­teilt. HDMI 2.0a ist wich­tig für die Unter­stüt­zung von HDR (High Dyna­mic Ran­ge). Sind unse­re neu­en 4K Fern­se­her schon wie­der ver­al­tet?


HDR (High Dyna­mic Ran­ge) ist eines der neu­en Key-Fea­tures, wel­che in der 2. Pha­se der Ultra HD Ein­füh­rung im Fokus steht. HDR erwei­tert den Dyna­mik­um­fang des Bil­des so das Details bei Bild­in­hal­ten mit gro­ßen Hel­lig­keits­un­ter­schie­den (z.b. die Sky­line einer Stadt bei Nacht) nicht ver­lo­ren gehen. Die­se Tech­nik setzt aber ein ent­spre­chen­des Panel vor­aus, wel­che die­se brei­ten Kon­tras­te auch dar­stel­len kann. Bis­her haben nur Samsung, Pana­so­nic und Sony 4K Fern­se­her mit HDR-Unter­stüt­zung ange­kün­digt wel­che die­ses Jahr auf den Markt kom­men. Somit ist das Update auf HDMI 2.0a für die meis­ten 4K Fern­se­her ohne grö­ße­re Bedeu­tung.

HDMI 2.0a kommt per Software-Update

Besit­zer eines HDR-fähi­gen 4K Fern­se­hers kön­nen auf­at­men, HDMI 2.0a wird per Firmware-/Software-Update ein­ge­spielt und benö­tigt kei­nen Aus­tau­sch oder zusätz­li­che Hard­ware. Robert Blan­chard vom HDMI Forum gab an, dass die Grup­pe sich dar­über im Kla­ren ist, dass HDR ein popu­lä­res Fea­ture in der 4K Evo­lu­ti­on dar­stellt. Das Board arbei­tet auch bereits seit lan­ger Zeit an die­sem neu­en Stan­dard. Die über 800 Her­stel­ler die HDMI 2.0 Gerä­te auf den Markt brin­gen wer­den ohne Pro­ble­me HDR inte­grie­ren kön­nen. HDMI 2.0a soll­te aber nicht mit HDMI 2.0 Level a ver­wech­selt wer­den. Letz­te­res beschreibt HDMI 2.0 Chips mit einer Band­brei­te von 18 Gbps wel­ches 4K Inhal­te 3.840 x 2.160 Pixel mit 60Hz/50Hz bei vol­ler 4:4:4 Farb­ab­tas­tung ermög­li­chen.

Via: hdtvtest.co.uk[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

HDMI 2.0a spe­zi­fi­ziert – Update ermög­licht HDR Wie­der­ga­be
4.5 (90%) 6 Bewertung[en]