Bereits vor eini­gen Wochen haben wir euch Acers V9800 4K Pro­jek­tor vor­ge­stellt. Wäh­rend bereits meh­re­re Details zu den Spe­zi­fi­ka­tio­nen des 4K Bea­mers bekannt sind, wur­den die wich­tigs­ten Fra­gen noch nicht beant­wor­tet. Doch jetzt gibt es ers­te Hin­wei­se zu Preis und Lie­fer­zeit­raum. 


Acers V9800 4K Pro­jek­tor basiert auf dem neu­en 4K-Bild­pro­zes­sor TI-4k-DMD von Texas Instru­ments. Die­ser soll die Her­stel­lung nati­ver 4K Pro­jek­to­ren zu bezahl­ba­ren Prei­sen in ver­schie­dens­ten Kon­fi­gu­ra­tio­nen ermög­li­chen. Acer ist einer der ers­ten Her­stel­ler, die auf den neu­en Chip Zugriff haben und deren Pro­dukt schon kurz vor der Markt­rei­fe steht. Nun stellt sich für vie­le die Fra­ge, was wird der Pro­jek­tor kos­ten und wann kommt die­ser end­li­ch in den Han­del? Ers­te Hin­wei­se lie­fert die Sei­te audiovision.de sowie ein bereits gelösch­ter Post auf dem Heim­ki­no-Por­tal beisammen.de.

Ab Q1 2017 für 5.000 Euro?

Die Redak­ti­on von audiovision.de konn­te sich im Händ­ler­be­reich von Acer etwas umse­hen und ergat­ter­te dabei einen Bli­ck auf den V9800 Pro­jek­tor, der bereits in sei­nem fina­len Desi­gn aus­ge­stellt wur­de. Sehr inter­es­sant ist der Satz der unter den Bil­dern steht. Der Pro­jek­tor soll näm­li­ch ab Anfang 2017 für rund 5.000 Euro in den Han­del kom­men. Der glei­che Preis wur­de auch im Bei­sam­men-Forum erwähnt, der dazu noch umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen zum Gerät ent­hielt. Die­ser ist aber mitt­ler­wei­le gelöscht und nur noch im Goo­gle Cache ver­füg­bar.

5.000 Euro hört sich immer noch nach ganz schön viel an, wer aber den Markt für Heim­ki­no-Pro­jek­ti­on etwas im Auge behält weiß, dass man für einen Pro­jek­tor mit nati­ver 4K-Wie­der­ga­be als Neu­ge­rät min­des­tens 6.800 Euro zah­len muss. Die Markt-beherr­schen­den Pro­jek­to­ren Sony wie der kürz­li­ch vor­ge­stell­te VPL-VW550ES kos­tet zum Start sat­te 10.000 Euro.

Mischt der V9800 den Heimkinomarkt auf?

Acer wür­de den Markt für 4K Heim­ki­no­pro­jek­to­ren etwas auf­mi­schen und wer weiß, viel­leicht stel­len ande­re Her­stel­ler zeit­nah wei­te­re Bea­mer mit 4K-Chip von TI vor. Die CES im Janu­ar 2017 wäre die per­fek­te Büh­ne für eine Ankün­di­gung die­ses Kali­bers. Wir freu­en uns auf jeden Fall schon ein­mal auf den V9800 der bereits sehr viel­ver­spre­chen­de tech­ni­sche Daten besitzt. Übri­gens, im nach­fol­gen­den Video kann man einen Pro­to­ty­pen des Pro­jek­tors bereits in Akti­on sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=GLLYIpPXaWE[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Macht Acer 4K Heim­ki­no-Pro­jek­to­ren end­li­ch bezahl­bar?
4.5 (90%) 2 Bewertung[en]