LG hat für den Super Bowl 2016 einen Wer­be­spot für sei­nen Signa­tu­re G6 4K OLED TV pro­du­ziert. Nicht nur der Wer­be­platz, son­dern auch das Gehalt von Schau­spie­ler Liam Nes­son sowie Regie-Duo Rid­ley und Jake Scott kos­tet LG eine Stan­ge Geld.


LG macht ern­st und hat sich einen extrem teu­ren Wer­be­blo­ck in der Halb­zeit­pau­se des fünf­zigs­ten Super Bowl (oder Super Bowl L) gesi­chert. Liam Nes­son ist „Der Mann aus der Zukunft“ der einen schein­bar Unbe­tei­lig­ten in einer Bar über die nahen­de Revo­lu­ti­on infor­miert. „Die Zukunft starrt uns an, wie ein per­fek­tes Bild auf Glas“. Spä­tes­tens jetzt wird klar, dass es sich nur um LGs Signa­tu­re G6 Modell­rei­he han­deln kann. Auch wenn der Wer­be­spot einen nicht gleich von der Couch reißt, so ist es doch sehr inter­es­sant, dass LG für die­se eine Aus­strah­lung um die 10 Mil­lio­nen Dol­lar hin­blät­tert. Pro Sekun­de Wer­be­zeit sind um die 170.000 Dol­lar fäl­lig. Eine so hohe Inves­ti­ti­on in ein noch so fri­sches Markt­seg­ment wird nur getä­tigt, wenn man auch zu 100% hin­ter dem Pro­dukt steht – wie es bei LG wohl sicher­li­ch der Fall ist.

Super Bowl 50 profitiert von 4K

Auch wenn der Super Bowl 50 nicht in 4K / Ultra HD Auf­lö­sung über­tra­gen wird, so pro­fi­tiert eines der welt­weit größ­ten Sport-Events trotz­dem vom neu­en Stan­dard. Auf dem Feld befin­den sich meh­re­re Kame­ras, die da Spiel mit 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten auf­zeich­nen. Span­nen­de Sze­nen kön­nen so HD oder Full-HD Qua­li­tät her­an­ge­zoomt wer­den, ohne, dass man eine Ver­schlech­te­rung der Bild­qua­li­tät befürch­ten muss. Zudem wer­den die Kame­ras mit erhöh­ter Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te auf­zeich­nen, was auch bes­se­re Zeit­lu­pen-Auf­nah­men ermög­li­chen soll. Weder in den USA noch außer­halb wird es eine Über­tra­gung in Ultra HD geben. In Deutsch­land über­trägt SAT.1 am ab 07.02.2016 ab 20:15 Uhr und ab 23:15 Uhr live aus dem Levi’s Sta­di­um (San­ta Clara/Kalifornien).

Weitere Werbe-Highlights des Super Bowl L:

Die Wer­bun­gen wel­che in der Halb­zeit­pau­se des Super Bowl lau­fen sind meist auf­wen­dig pro­du­ziert, ger­ne auch wit­zig oder ein­fach nur beein­dru­ckend. Die Wer­be­clips gehen meist bereits vor der Austrah­lung ins Inter­net und somit möch­ten wir euch die dies­jäh­ri­gen High­lights nicht vor­ent­hal­ten (eng­li­sche Spra­che):

https://www.youtube.com/watch?v=Abmy89eS3eE

https://www.youtube.com/watch?v=coANMLRMirQ[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel