Sony bestä­tigt die Arbei­ten an einer neu­en „Play­sta­ti­on 4 Neo“ mit 4K / Ultra HD Unter­stüt­zung. Gegen­über der Finan­ci­al Times gab Sony-Mana­ger And­rew Hou­se zu, dass eine leis­tungs­fä­hi­ge­re Kon­so­len-Ver­si­on in Arbeit ist. 


Sony arbei­tet tat­säch­li­ch an einer neu­en Play­sta­ti­on 4 Vari­an­te. Somit bestä­ti­gen sich Gerüch­te, die bereits seit Okto­ber 2015 im Netz umher­ir­ren. Das Modell mit dem Code­na­men „Neo“ soll einen leis­tungs­fä­hi­ge­ren Pro­zes­sor besit­zen der auch bei Spie­len eine bes­se­re Gra­fik bie­ten soll. Die­ses „Pre­mi­um-Modell soll die „Stan­dard-Ver­si­on“ über den gesam­ten Lebens­zylus der Play­sta­ti­on 4 par­al­lel ver­kauft wer­den. Die Kon­so­le rich­tet sich nach Aus­sa­ge von Hou­se an Hard­core-Gamer und Kun­den, die einen 4K Fern­se­her besit­zen und auf der suche nach hoch­auf­lö­sen­den Inhal­ten sind. Preis­li­ch wird die Kon­so­le über dem UVP 329 Euro lie­gen. Die offi­zi­el­le Ankün­di­gung soll lt. Hou­se nicht auf der Elec­tro­nic Enter­tain­ment Expo (E3) erfol­gen. 

Playstation „Neo“ mit 4K Blu-ray-Laufwerk?

Die­se Aus­sa­ge bezüg­li­ch des „4K Fern­se­hers“ ist natür­li­ch die inter­es­san­tes­te. Vie­le hof­fen ja immer noch, dass irgend­wann Play­sta­ti­on 4 Spie­le in Ultra HD Auf­lö­sung ruckel­frei wie­der­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Das wird aber sicher­li­ch nicht der Fall sein. Die dafür benö­tig­te Hard­ware wür­de den Kos­ten­rah­men jeder Kon­so­le spren­gen. Viel­mehr geht man davon aus, dass die „Play­sta­ti­on Neo 4K“ ent­we­der diver­se 4K-Strea­m­ing-Diens­te unter­stützt und/oder sogar über ein 4K Blu-ray Lauf­werk ver­fügt. Auch die Unter­stüt­zung von HDR (High Dyna­mic Ran­ge), Dol­by Atmos und DTS:X in Fil­men und viel­leicht sogar Games, wären ein guter Grund auf die Pre­mi­um-Kon­so­le zu war­ten.

Stärkung für Playstation VR

Vor­ran­gig wird Sony aber die neue stär­ke­re Hard­ware für sei­ne Vir­tual-Rea­li­ty Bril­le „Play­sta­ti­on VR“ benö­ti­gen. Die VR-Bril­le löst mit 1920 x 1080 Bild­punk­ten auf (960 x 1080 pro Auge) und soll 120 Bil­der pro Sekun­de lie­fern. Aktu­el­le Titel lau­fen unter die­sen Vor­aus­set­zun­gen nur in nied­ri­gen bis mitt­le­ren Gra­fik­set­tings. Damit zukünf­ti­ge VR-Titel an die Spit­zen­gra­fik aktu­el­ler Top-Titel wie „Unchar­ted 4: A Thiefs End“ her­an­rei­chen, braucht die Kon­so­le deut­li­ch mehr Power.

Playstation 4K Neo noch in diesem Jahr?

Wir wer­den uns anschei­nend noch ein paar Wochen gedul­den müs­sen. Viel­leicht erhal­ten wir bereits im Vor­feld der IFA 2016 wei­te­re Infor­ma­tio­nen von Sony. Ein Start der Kon­so­le zum Vor­weih­nachts­ge­schäft wäre natür­li­ch per­fekt, da vie­le sich in die­ser Zeit auch nach eine 4K / Ultra HD Fern­se­her umse­hen wer­den.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel