Sharp fei­ert auf der IFA 2016 sein Come­back mit neu­en 4K Fern­se­hern in Grö­ßen zwi­schen 43 und 75 Zoll. Sharp prä­sen­tiert auch zukünf­ti­ge TV-Gerä­te, unter ande­rem auch 4K Fern­se­her mit IGZO Dis­play.


Sharp hat­te den Eigen­ver­trieb für TV-Gerä­te bereits Mit­te 2014 in Euro­pa ein­ge­stellt, eben­so in den USA. In den USA über­nahm Hisen­se bereits im Herbst 2015 das TV-Geschäft von Sharp, in Euro­pa lag die Mar­ke jedoch eini­ge Zeit brach. Nun hat sich UMC (Uni­ver­sal Media Cor­po­ra­ti­on) der Mar­ke ange­nom­men und hat sogar Zugriff auf deren Tech­no­lo­gi­en. Am inter­es­san­tes­ten ist sicher­li­ch Sharps IGZO-Dis­play­tech­no­lo­gie die bereits in der zwei­ten Gene­ra­ti­on der neu­en 4K Fern­se­her Ver­wen­dung fin­den könn­te. Bis­lang kon­zen­triert sich Sharp erst ein­mal auf einen flä­chen­de­cken­den Euro­pa­s­tart inkl. dem deut­schen Markt. Die IFA soll dabei auf Auf­takt für die umfas­sen­de Neu­aus­rich­tung die­nen.

8er Serie gibt ihr Debüt in Deutschland

Zu Beginn wird Sharp die 8er TV-Serie mit Grö­ßen von 43 bis 75 Zoll in den han­del brin­gen. Die 4K Fern­se­her sind natür­li­ch mit ver­schie­de­nen Bild­ver­bes­se­rungs­al­go­rith­men aus­ge­stat­tet wie z.B. ACE Pro Ultra und Advan­ced Color Engi­ne Pro. Auch Bewegt­bil­der wer­den mit Sharps Active-Moti­on-Tech­no­lo­gie ver­bes­sert. Die „Flagg­schiff-Model­le“ der CUF8772 Serie unter­stüt­zen bereits den High Dyna­mic Ran­ge (HDR) Stan­dard.

Gute Mittelklasse-Ausstattung in der 8er Serie

Bei den Ver­bin­dungs­mög­lich­kei­ten las­sen die sechs unter­schied­li­chen UHD-Seri­en kei­ne Wün­sche offen. Alle sind mit einem UHD-fähi­gen Tri­ple-Tun­er für Funk-, Kabel- und Satel­li­ten­emp­fang aus­ge­stat­tet, alle vier HDMI 2.0 Anschlüs­se unter­stüt­zen HDCP 2.2 und meh­re­re USB-Anschlüs­se (einer mit USB 3.0) machen eine pro­blem­lo­se Wie­der­ga­be von Videos, Fotos und Musik auf exter­nen Spei­cher­me­di­en mög­li­ch. 4K Strea­m­ing soll mit dem inte­grier­ten HEVC/h.265 Encoder auch kein Pro­blem sein. Da heut­zu­ta­ge nichts ohne „kabel­los“ geht, bie­ten die Model­le inner­halb der 8er Serie alle wich­ti­gen Über­tra­gungs­we­ge inkl. Blue­too­th, DLNA, MHL und Mira­cast an. Als Betriebs­sys­tem kommt Sharps eigen­ent­wi­ckel­te Aquos Net+ Smart-TV Platt­form zum Ein­satz.

Bildergalerie 4K Fernseher 8er Serie:

Bester Klang mit Harman/Kardon

Alle TV-Gerä­te in allen Preis­klas­sen ab 32 Zoll Dia­go­na­le, wer­den mit Sound­sys­te­men von Harman/Kardon aus­ge­stat­tet sein. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Pre­mi­um 4K Modell, oder ein Full-HD TV han­delt. Alle Gerä­te ab 55 Zoll wer­den zudem einen inte­grier­ten Sub­woo­fer für star­ken Sound in den tie­fen Klang­be­rei­chen erhal­ten. Sharp legt hier die Ver­ant­wor­tung kom­plett ab und legt die­se in die erfah­re­nen Hän­de von Harman/Kardon, was sicher­li­ch kei­ne schlech­te Ent­schei­dung ist. Dabei ent­wi­ckelt der Klan­spe­zia­list für jeden TV ein eigens ange­pass­tes Audio­mo­dul um ein best­mög­li­ches Soun­d­er­leb­nis abzu­lie­fern.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue 8er Serie könn­te bereits vor dem Weih­nachts­ge­schäft 2016 in den Han­del kom­men. Bis zum ers­ten Quar­tal 2016 möch­te UMC bereits eine brei­te Ver­füg­bar­keit in allen erreich­ba­ren Märk­ten haben. Die Gerä­te inner­halb der 8er Serie haben die Bezeich­nun­gen 8052, 8162, 8262, 8362, 8562 und 8772 (HDR). Aus­führ­li­che Spe­zi­fi­ka­tio­nen sowie Unter­schie­de zwi­schen den Seri­en sind noch nicht kom­mu­ni­ziert. Prei­se sind von Sharp eben­falls noch nicht bekannt­ge­ge­ben wor­den.

Video – Sharp Messestand auf der IFA 2016:

https://www.youtube.com/watch?v=IhEJb0fDf30[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Sharp Come­back mit neu­en 4K Fern­se­hern auf der IFA 2016
3.6 (72%) 5 Bewertung[en]