Hisen­se baut sei­ne Prä­senz auf den welt­weit wich­tigs­ten TV-Märk­ten aus. Der Her­stel­ler aus Chi­na über­nimmt für 23.7 Mil­lio­nen US Dol­lar die TV-Spar­te von Sharp Ame­ri­ca. Der Kauf umfasst das TV-Werk in Mexi­ko und die Ver­we­dung des Mar­ken­na­mens „Sharp“ in Nord- und Süd­ame­ri­ka.


Hisen­se über­nimmt mit sofor­ti­ger Wir­kung Sharps TV-Werk in Mexi­ko und wird somit auch auf das tech­ni­sche Know-How von Sharp zurück­grei­fen kön­nen. Vor allem Sharps Quat­tron Q+ Tech­no­lo­gie könn­te in zukünf­ti­gen Hisen­se Fern­se­hern platz fin­den. Die­se unter­teilt die Pixel in wei­te­re Sub­pi­xel und simu­liert so 8K Auf­lö­sung auf einem 4K TV-Gerät, bzw. 4K Auf­lö­sung auf einem Full-HD Fen­se­her. Ob die­se zukünf­tig in Hisen­se Gerä­ten zum Ein­satz kommt, oder nur für die Sharp-Gerä­te in Nord- und Süd­ame­ri­ka genutzt wird, ist noch nicht kom­mu­ni­ziert.

Kombiniert Hisense ULED und Quattron Q+?

Von die­ser Über­nah­me erwar­tet sich Hisen­se einen Umsatz­zu­wachs von rund 2 Mil­li­ar­den US-Dol­lar. Ob auch der euro­päi­sche und asia­ti­sche Markt von die­ser Über­nah­me „pro­fi­tiert“ steht noch in den Ster­nen. Eine Ver­schmel­zung von Hisen­ses ULED (Quan­tum Dot) und der Quat­tron Q+ Tech­nik könn­te die TV-Gerä­te von Hisen­se von den Mit­be­wer­bern abhe­ben. Auf einer Pres­se­kon­fe­renz am 04. August möch­te sich Hisen­se aus­führ­li­cher zur Über­nah­me äußern. Hisen­se ist welt­weit der dritt­größ­te TV-Her­stel­ler nach Samsung und LG.

Im euro­päi­schen Raum trenn­te sich Sharp bereits Mitte/Ende 2014 vom TV-Geschäft und ver­äu­ßer­te die­ses an TP Visi­on, wel­che schon TV-Gerä­te unter dem Phi­lips-Brand vertreiben.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel