Die Prei­se für Samsungs neue SUHD 4K TVs sind im Inter­net auf­ge­taucht. Die neu­en Model­le für 2015 wer­den dank neu­er Quan­tum Dot Tech­no­lo­gie, Tizen Betriebs­sys­tem und Dis­play­grö­ßen von min­des­tens 48 Zoll lei­der nicht so güns­tig aus­fal­len wie erhofft. Für die Prei­se darf man sich aber exzel­len­te Bild- und Sound­qua­li­tät erhof­fen.


Die SUHD 4K Fern­se­her von Samsung wer­den sind in drei Seri­en unter­teilt. Die JS9500 (cur­ved), JS9000 (cur­ved) und JS8500 (cur­ved) Serie ver­spre­chen weni­ger Modell-Cha­os wie Samsungs 2014er Lin­eup, dafür ver­zich­tet der Her­stel­ler bis jetzt kom­plett auf eine Ein­stei­ger-Serie wie die HU6900 in 2014. Die Model­le wer­den in Dis­play­grö­ßen von 48- bis 88-Zoll ver­füg­bar sein. Wir stel­len euch die drei Seri­en noch­mals kurz vor und ver­ra­ten euch die Preis­emp­feh­lun­gen in US Dol­lar, wel­che vor kur­zem auf der Sei­te hdguru.com geleakt wur­den. Wir hof­fen das wir die fina­len deut­schen Prei­se auf der Samsung Road­show Ende Februar/Anfang März in Erfah­rung brin­gen zu kön­nen.

JS9500 Serie bildet Samsungs SUHD Speerspitze

Topmodell Samsung SUHD JS9500

Top­mo­dell Samsung SUHD JS9500

Die JS9500 Serie ist zu ver­glei­chen mit der HU8590 Modell­rei­he aus dem Jahr 2014. Man beschränkt sich bei der High-End Serie aber auf zwei Grö­ßen. Das Modell UN88JS9500 hat eine Dia­go­na­le von 88 Zoll und das Modell UN65JS9500 hat eine Dia­go­na­le von 65 Zoll. Ein wei­te­res 78 Zoll Modell (UN78JS9500) soll nach der Markt­ein­füh­rung der ande­ren Model­le auf den Markt kom­men. Sehr scha­de das es kei­ne 55 Zoll Vari­an­te gibt, wel­che im 4K TV-Markt eine der belieb­tes­ten Grö­ßen dar­stellt. Bei der Aus­stat­tung gibt es nicht zu bemän­geln. Full-Array LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung mit hun­der­ten sepa­ra­ten Dim­ming-Zonen, High Dyna­mic Ran­ge (HDR), Hel­lig­kei­ten von bis zu 1000 cd/m², 10-bit LCD Panel, Nano Crys­tals (Quan­tum Dot) für einen erwei­ter­ten Farb­raum, 8-Kern Pro­zes­sor und das neue Tizen Betriebs­sys­tem las­sen fast kei­ne Wün­sche offen. Wer sich die­se Heim­ki­no-Schätz­chen mit cur­ved Dis­play nach Hau­se holen möch­te, muss sei­ne Geld­bör­se aber weit öff­nen:

  • 88 Zoll UN88JS9500 – 22.999 Dol­lar US (ca. 20.250 Euro)
  • 78 Zoll UN78JS9500 – 9.500 Dol­lar US (ca. 8.380 Euro)
  • 65 Zoll UN65JS9500 – 5.999 Dol­lar US (ca. 5.280 Euro)

Die deut­schen Bezeich­nun­gen sol­len UE65JS9590, UE78JS9590 und UE88JS9590 lau­ten.

JS9000 neue Mittelklasse mit High-End Allüren

Samsung SUHD JS9000 Frontansicht

Samsung SUHD JS9000 Front­an­sicht

Bei der JS9000 kann man eigent­li­ch nicht von „Mit­tel­klas­se“ reden. Die Aus­stat­tung der cur­ved SUHD TVs ist immer noch beacht­li­ch, wenn nicht so aus­ge­prägt wie die JS9500 Serie. Die Model­le mit 48- (UN48JS9000) 55- (UN55JS9000) und 65-Zoll (UN65JS9000) kön­nen immer noch auf ein 4K Dis­play mit 10-bit Panel, erwei­ter­ter Farb­raum (Quan­tum Dot) und High Dyna­mic Ran­ge (HDR) set­zen. Der größ­te Unter­schied zur JS9500 Sei­re ist das feh­len­de Full-Array-Hin­ter­grund­be­leuch­tung. Bei der JS9000 Serie setzt man auf eine EDGE-LED Beleuch­tung mit weni­ger Dim­ming-Zonen. Das Tizen Betriebs­sys­tem ist wie bei allen SUHD Model­len natür­li­ch mit dabei. Bei den Prei­sen kön­nen wir uns bereits den 2.999 Euro nähern:

  • 65 Zoll UN65JS9000 – 4.999 Dol­lar US ( ca. 4.400 Euro)
  • 55 Zoll UN55JS9000 – 3.999 Dol­lar US ( ca. 3.520 Euro)
  • 48 Zoll UN48JS9000 – 3.499 Dol­lar US ( ca. 3.080 Euro)

Die deut­schen Bezeich­nun­gen soll­ten UN48JS9090, UN55JS9090 und UN65JS9090 lau­ten.

JS8500 Samsungs SUHD Einstieg

Die bis­lang güns­tigs­te Serie der Samsung SUHD 4K Fern­se­her ist die JS9500 Serie wel­che es eben­falls mit 48- (UN48JS8500), 55- (UN55JS8500) und 65-Zoll (UN65JS8500) zu kau­fen gibt. Die JS8500 Serie hat wie die JS9590 und JS9090 Serie ein cur­ved Dis­play. Ers­te Model­le mit fla­chem Dis­play gibt es erst ab der 7er Serie. Ein­zi­ger Unter­schied ist der ver­bau­te Pro­zes­sor, wel­cher nur vier (Quad) anstatt acht (Octa) Pro­zes­sor­ker­ne hat. Die Bedie­nung soll­te auf­grund der ver­bes­ser­ten Tizen OS Ober­flä­che aber immer noch bes­ser funk­tio­nie­ren als bei den Vor­jah­res-Model­len, wel­che bei bestimm­ten Appli­ka­tio­nen und beim Sur­fen im Inter­net schon ganz schön zu kämp­fen hat­ten. Den bil­li­gen Ein­stieg in die 4K Welt bie­tet die JS8500 Serie aber lei­der nicht. Für den glei­chen Preis bekommt man aber defi­ni­tiv eine bes­se­re Aus­stat­tung als bei den Vor­jah­res­mo­del­len:

  • 65 Zoll UN65JS8500 – 3.999 Dol­lar US ( ca. 3.520 Euro)
  • 55 Zoll UN55JS8500 – 2.999 Dol­lar US ( ca. 2.640 Euro)
  • 48 Zoll UN48JS8500 – 2.499 Dol­lar US ( ca. 2.199 Euro)

Die deut­schen Bezeich­nun­gen soll­ten UN48JS8590, UN55JS8590 und UN65JS8590 lau­ten.

Standard-Angst Adé!

Wer sich im Jahr 2014 einen 4K Fern­se­her kau­fen woll­te oder gekauft hat, mus­s­te sich schon mit vie­len neu­en Begrif­fen und Stan­dards aus­ein­an­der­set­zen. Was ist HEVC? HDMI 2.0 wie­so brau­che ich das? Am Ende hat man sich ein 4K Fern­se­her gekauft und mus­s­te ein paar Wochen spä­ter fest­stel­len, das die­ses kei­ne HEVC-kodier­ten Inhal­te unter­stützt und somit auch kein TV-Pro­gramm oder Streams in 4K Auf­lö­sung wie­der­ge­ben kann. Eine Sze­ne wie sie sich immer noch täg­li­ch abspielt. Man mus­s­te schon ein Goo­gle-Meis­ter sein, um bei all den neu­en Gerä­ten, Her­stel­lern und Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten den Über­bli­ck zu behal­ten. Oft bekam man nicht ein­mal auf den offi­zi­el­len Pro­dukt­sei­ten der Her­stel­ler die gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen. Mit der SUHD Serie, sowie den neu­en 2015er Model­len der ande­ren Her­stel­ler, kann man sich bei der Aus­wahl eines 4K Fern­se­hers doch beru­higt zurück leh­nen. Alle bis­her ange­kün­dig­ten Model­le unter­stüt­zen die wich­ti­gen Stan­dards die für die Wie­der­ga­be von 4K Inhal­ten wich­tig sind. Dafür dürfen/müssen wir uns mit neu­en Begrif­fen wie Quan­tum-Dot, HDR, 10-bit usw. her­um­schla­gen. Hin­ter jedem die­ser Begrif­fen steckt das Poten­ti­al, die Bild­qua­li­tät noch­mals zu ver­bes­sern und somit wer­den wir uns auch in Zukunft ganz gen­au vor dem Kauf eines 4K Fern­se­hers über des­sen Aus­stat­tung infor­mie­ren müs­sen.

Das war es schon Samsung?

Wir haben es bereist 2014 erlebt. Model­le wer­den zu bestimm­ten Prei­sen auf den Markt gewor­fen, doch wie die Händ­ler die Prei­se gestal­ten ist dann eine ganz ande­re Geschich­te. Wir kön­nen nur hof­fen, dass Samsung die US-Prei­se nicht 1-zu-1 in Euro umrech­net, das wäre sicher­li­ch ein Dämp­fer für Samsungs 4K TV Geschäft, zumin­dest in Deutsch­land. Wir sind doch recht ver­wöhnt von der Viel­falt der 2014er Model­le, wel­che mit der HU6900 Serie ein Ein­stei­ger-Modell mit ca. 490 Euro bereits neus­te Stan­dards wie HDMI 2.0, HEVC und HDCP 2.2 unter­stüt­zen. Bis zur Teu­ro-Serie S9 gab es gefühlt 100 Vari­an­ten mit fla­chem und cur­ved Dis­play, ver­schie­de­nen Grö­ßen und Aus­stat­tun­gen. Viel­leicht ver­öf­fent­licht Samsung noch wei­te­re Modell­rei­hen, wel­che nicht unter der SUHD Serie lau­fen oder man lässt die Gerä­te aus 2014 ein­fach wei­ter­lau­fen. Dies wäre natür­li­ch sehr scha­de, da das neue Tizen OS Betriebs­sys­tem doch einen gewis­sen Kom­fort im Gegen­satz zur Smart-Hub Ober­flä­che bie­tet. Wir sind gespannt wann die Prei­se für Deutsch­land bestä­tigt wer­den und ob wir noch mit der ein oder ande­ren zusätz­li­chen Modell­rei­he rech­nen dürfen.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Prei­se für Samsungs SUHD 4K TVs geleakt
3 (60%) 4 Bewertung[en]