Phi­lips (TP Visi­on) möch­te einen 4K OLED Fern­se­her in 2016 auf den Markt brin­gen. Die­se Infor­ma­tio­nen wur­den wäh­rend des „Pic­tu­re Qua­li­ty Work­shops“ in Brüs­sel kom­mu­ni­ziert. Dür­fen wir uns auf den ers­ten OLED-Ambi­light-Fern­se­her freu­en?


Inter­es­san­te Neu­ig­kei­ten aus Brüs­sel. Nein dies­mal geht es nicht um poli­ti­sche The­men wie Brex­it oder TTIP Abkom­men, son­dern um Neu­hei­ten aus der Welt der Unter­hal­tungs­elek­tro­nik. Phi­lips hat in die­sen Tagen sein kom­plet­tes 4K-HDR-Lin­eup in Brüs­sel vor­ge­stellt und prä­sen­tier­te in einem „Pic­tu­re Qua­li­ty Work­shop“ sei­ne Plä­ne für einen 4K OLED Fern­se­her. Die Infor­ma­tio­nen wur­den von Chef­ent­wick­ler Dan­ny Tack an die Fach­pres­se wei­ter­ge­ge­ben. In prak­ti­schen Bei­spie­len ver­deut­lich­te Tack noch­mals die Vor­tei­le der OLED-Tech­nik und gab kon­kre­te Hin­wei­se auf einen 4K OLED Fern­se­her in 2016.

Vorteile OLED gegenüber LCD

Im „Pic­tu­re Qua­li­ty Work­shop“ ging es grund­sätz­li­ch um Tech­ni­ken und Stan­dards, wel­che die Bild­qua­li­tät ver­bes­sern. Auch The­men wir HDR (High Dyna­mic Ran­ge) und erwei­ter­te Far­bräu­me wur­den hier ange­spro­chen. Das Haupt­au­gen­merk die­ser Ver­an­stal­tung lag aber beim Ver­gleich von LCD- und OLED-Dis­plays. Ein 55 Zoll LCD-LED Fern­se­her wur­de direkt neben einem 55 Zoll OLED-Pro­to­ty­pen auf­ge­stellt um die Vor­tei­le der OLED-Tech­nik noch­mals zu ver­deut­li­chen. Selbst Lai­en erken­nen sofort, dass der per­fek­te Schwarz­wert und die mitt­ler­wei­le respek­ta­ble Leucht­kraft der OLED-Panels einen noch nie dage­we­se­nen Kon­trast schafft.

Ein wei­te­rer ganz ent­schei­den­der Vor­teil sind die schnel­len Reak­ti­ons­zei­ten des OLED-Panels. Ein Demo-Video mit einem vor­bei­fah­ren­den Zug ver­deut­lich­te, dass das LCD-Panel Schwie­rig­kei­ten hat­te die schnel­len Bewegt­bil­der wie­der­zu­ge­ben. Das Bild wur­de unscharf und man konn­te ein „Nach­zie­hen“ des Bil­des erken­nen. Nicht so beim OLED. Die Schalt­zei­ten der Pixels sind so gering, dass schnel­le Bewegt­bil­der kein Pro­blem dar­stel­len. Das Bild wird kla­rer, schär­fer und es tre­ten kei­ne Nega­tiv-Effek­te wie Bild­stot­tern oder Tearing auf. Tack gab aber zu, dass man hier das vol­le Poten­ti­al der OLED-Panels noch nicht aus­ge­schöpft habe. Tech­ni­ken wie das ein­fü­gen von schwar­zen Zwi­schen­bil­dern oder Back­light-Scan­ning-Tech­ni­ken wür­den die Bewe­gungs­schär­fe noch­mals ver­bes­sern, könn­ten aber auf­grund des dar­aus resul­tie­ren­den Hel­lig­keits-Ver­lus­tes nicht ange­wen­det wer­den.

9000 Serie: 4K OLED Fernseher mit Ambilight?

Hoffentlich bekommt der 4K OLED von Philips ein ähnlich ansprechendes Design wie der Ambilux 8901

Hof­fent­li­ch bekommt der 4K OLED von Phi­lips ein ähn­li­ch anspre­chen­des Desi­gn wie der Ambi­lux 8901

Es gibt bereits kon­kre­te Aus­sa­gen von Dan­ny Tack, dass TP Visi­on fest mit der Markt­ein­füh­rung eines 4K OLED Fern­se­hers bis Ende 2016 rech­net. Das Panel stammt auch hier vom süd­ko­rea­ni­schen Her­stel­ler LG Dis­play. Phi­lips plant mit einem 55 Zoll 4K OLED Fern­se­her mit fla­chem Dis­play im euro­päi­schen Raum. Für den asia­ti­schen Markt wird zudem eine cur­ved Ver­si­on mit 65 Zoll ent­wi­ckelt. Wie auch beim rest­li­chen 4K-HDR-Lin­eup, wird auch der OLED-TV kei­ne 3D-Wie­der­ga­be unter­stüt­zen. Sehr inter­es­sant könn­te auch das Zusam­men­spiel des 4K OLED Panels mit Phi­lips Ambi­light-Tech­no­lo­gie wer­den. Das reak­ti­ons­schnel­le OLED-Panels und der Ambi­light-Hin­ter­grund­be­leuch­tung muss aber per­fekt auf­ein­an­der abge­stimmt wer­den. Vie­les wür­de hier für den Ein­satz der Pico-Pro­jek­to­ren spre­chen, wel­che beim Ambi­lux-Modell zum Ein­satz kom­men. Phi­lips könn­te auch der ers­te Her­stel­ler sein, wel­cher OLED und Andro­id TV kom­bi­niert. Hier sich sicher­li­ch eben­falls weit­rei­chen­de Anpas­sun­gen not­wen­dig.

Preis soll unter vergleichbarem LG-Modell liegen

Dan­ny Tack und den Ver­tre­tern von TP Visi­on konn­te lei­der kein Release­zeit­raum ent­lockt wer­den. Eine Ankün­di­gung zur IFA 2016 wäre aber ein per­fek­ter Zeit­punkt um den 4K OLED TV vor­zu­stel­len. Für die Ein­füh­rung der neu­en TV-Gerä­te hat sich Phi­lips wohl extra die 9er Serie frei gelas­sen. Bis­her wur­den noch kei­ne neu­en Model­le für die 9000er High-End-Klas­se für das lau­fen­de Jahr vor­ge­stellt. Es liegt also nahe, dass die Model­le 4K OLEDs mit die­ser Bezeich­nung geführt wer­den. Preis­li­ch möch­te sich Phi­lips (TP Visi­on) unter­halb von LGs OLED55B6 Modell (55 Zoll, fla­ches Panel, kein 3D) posi­tio­nie­ren. Ob dies dem TV-Her­stel­ler gelin­gen wird, bleibt abzu­war­ten.

Wäre der 4K OLED von Phi­lips (TV Visi­on) für euch eine Opti­on?

View Results

Loading ... Loa­ding ...

Bild­quel­le: flatpanelshd.com
Via: hdtvtest.co.uk
[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Phi­lips plant 4K OLED Fern­se­her für 2016
5 (100%) 4 Bewertung[en]