Phi­lips läu­tet mit dem Ambi­lux 65PUS8901 4K Fern­se­her eine neue Ära der Ambi­light-Fern­se­her ein. Der AmbiLu setzt dabei nicht mehr auf LEDs, son­dern auf Pico-Pro­jek­to­ren, wel­che das Bild des 65PUS8901 erwei­tern.


Fans von Phi­lips Ambi­light Tech­no­lo­gie, wer­den mit den neu­en Ambi­Lux lie­ben. Der Ambi­Lux 65PUS8901 ist das ers­te Modell, wel­ches die neue Pro­jek­ti­ons-Tech­nik mit Pico-Pro­jek­to­ren nutzt. Das Bild was sich dar­aus ergibt, ist nicht nur eine Wei­ter­füh­rung der Far­ben am Bild­rand, son­dern eine „Kopie“ des Bil­des, wel­ches auch dunk­le­re oder nicht beleuch­te­te Flä­chen in mit­ten der Ambi­light-Pro­jek­ti­on zulässt. Der Ambi­Lux ist mit 3-sei­ti­gem Ambi­light aus­ge­stat­tet, ob es auch eine Ver­si­on mit allen vier Sei­ten geben wird, ist noch nicht bekannt. Bis­her ist auch nur das 65 Zoll Modell 65PUS8901 ange­kün­digt wor­den.

AmbiLux 65PUS8901 in Aktion (Video):

Wie man im Video gut sehen kann, ist es eine ganz ande­re Pro­jek­ti­ons­tech­nik und damit ist das Ergeb­nis auch ein ganz ande­res. Es gibt sicher­li­ch auch Nut­zer, die das alte Ambi­light bevor­zu­gen, doch das neue Sys­tem des Ambi­Lux mit den Pico-Pro­jek­to­ren macht defi­ni­tiv etwas her. Das neue Ambi­light wird nicht nur Über­tra­gun­gen vom TV unter­stüt­zen, son­dern soll auch Musik­freun­de begeis­tern. Mit dem Ambi­light Music Modus, wird die Musik wel­che über das Gerät per USB, Spo­ti­fy und Co. wie­der­ge­ge­ben wird, von den Pro­jek­to­ren kunst­voll in Sze­ne gesetzt, auch wenn kein Video­st­ream auf dem TV läuft. Wer dazu noch die Phi­lips Hue Lam­pen in den Leuch­ten im Wohn­be­reich ver­baut hat, kann die­se syn­chro­ni­sie­ren und ver­wan­delt damit sei­ne Woh­nung in eine Dis­co.

Auch die Bildqualität des AmbiLux kann überzeugen

Bei all dem Licht um den TV her­um, soll­te man den Fern­se­her selbst nicht ver­ges­sen. Dabei han­delt es sich natür­li­ch um einen 4K Fern­se­her mit 3.840 x 2.160 Pixel wel­che sich auf eine Dia­go­na­le von 65 Zoll ver­tei­len. Die Bild­qua­li­tät ist doch beein­dru­cken. Das Video läuft sehr flüs­sig, es sich kei­ne Ruck­ler zu erken­nen, auch kein Nach­leuch­ten bei schnel­len Sze­nen­wech­seln. Das Dis­play ist mit 400 nits gut hell, was aber nicht ganz für HDR-Inhal­te aus­reicht. Wäre der Phi­lips Ambi­Lux hel­ler, wäre der Kon­trast zu der Pro­jek­ti­on auch zu groß, somit gen­au rich­tig. Der 65PUS8901 hat einen Quad-Core-Pro­zes­sor ver­baut, wel­cher vor allem die UHD-Bild­ver­bes­se­rungs-Tech­no­lo­gi­en befeu­ert, die den Kon­trast, Far­be und Details her­vor­he­ben. Der Ambi­Lux wird mit Andro­id TV aus­ge­lie­fert und somit kön­nen Apps, Games, Videos und Musik aus dem Goo­gle PlaySto­re auf dem TV instal­liert und wie­der­ge­ge­ben wer­den. Für die Daten ste­hen 16 GB zur Ver­fü­gung, der Spei­cher kann aber noch erwei­tert wer­den.

HEVC & HDCP 2.2 ist dabei

Das gro­ße Man­ko der 2014er Model­le von Phi­lips wur­de beho­ben. Der 65PUS8901 unter­stützt den neu­en HEVC / h.265 Codec und ist somit in der Lage 4K Strea­m­ing und Fern­seh­über­tra­gun­gen wie­der­zu­ge­ben. Vier HDMI 2.0 Anschlüs­se (1x mit HDCP 2.2) sowie ein Twin-Tun­er mit DVB-T/T2/C/S/S2 sind eben­falls vor­han­den.

Preis & Verfügbarkeit

Die Fra­ge nach dem Preis & der Ver­füg­bar­keit des Ambi­lux 65PUS8901 woll­te Phi­lips noch nicht beant­wor­ten. Somit steht offen, ob das Modell noch in die­sem Jahr in den Han­del kommt. Wei­te­re Grö­ßen, neben dem 65 Zoll Modell wur­den noch nicht kom­mu­ni­ziert, könn­ten aber natür­li­ch fol­gen.

Bilder des Philips AmbiLux 65PUS8901:

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Phi­lips 65PUS8901 Ambi­lux mit neu­er Ambi­light-Pro­jek­ti­on (Video)
3.11 (62.14%) 56 Bewertung[en]