Onkyo hat die ers­ten AV-Recei­ver aus ihrem 2015er Lin­eup vor­ge­stellt. Der TX-SR343 und TX-NR545 sind bereits mit dem aktu­el­len HDMI 2.0a Anschlüs­sen aus­ge­rüs­tet und unter­stüt­zen den HDCP 2.2 Kopier­schutz an allen HDMI Schnitt­stel­len.

TX-NR545 mit WLAN, AirPlay & Hi-Res Audio

Der Onkyo TX-NR545 könn­te sich als preis­wer­ter AV-Recei­ver mit Dol­by Atmos Unter­stüt­zung erwei­sen. Zusätz­li­ch unter­stützt der TX-NR545 WLAN, Blue­too­th und App­le Air­Play. Über Spo­ti­fy Con­nect kann man direkt an den Recei­ver Strea­men. Auch Audio­da­tei­en von Smart­pho­nes und Tablets kön­nen mit der Onkyo Remo­te 3 App pro­blem­los über­tra­gen wer­den. Die Wie­der­ga­be von Hi-Res Audio­da­tei­en wie DSD 5.6 MHz und 192/24 ist für Audio-Lieb­ha­ber von gro­ßer Bedeu­tung. Ein digi­ta­ler Fil­ter ver­hin­dert dabei Rau­schen- und Jit­te­ring was für einen natür­li­chen Klang sorgt. Über einen USB-Anschluss kön­nen eben­falls Audio­da­tei­en wie­der­ge­ge­ben wer­den. Um die Raum­akus­tik per­fekt ein­zu­stel­len, setzt Onkyo wie­der auf die Accu­EQ-Tech­no­lo­gie. Bei­de Recei­ver sind in der Lage 4K Videos mit bis zu 60 Bil­dern pro Sekun­de über die HDMI 2.0a Schnitt­stel­len wie­der­zu­ge­ben.  Auch HDCP 2.2 kopier­ge­schütz­te Inhal­te wer­den ver­ar­bei­ten.

TX-NR343 mit HDMI 2.0a & HDCP 2.2

Die güns­ti­ge­re Ver­si­on, der TX-NR343, ver­zich­tet auf kabel­lo­sen Kon­nek­ti­vi­tät-Fea­tures des grö­ße­ren Bru­ders, mit dem Erwerb eines Don­gles (z.B. Goo­gle Chro­me­cast) kön­nen aber eben­falls Video- und Audio­da­tei­en kabel­los an den AV-Recei­ver über­tra­gen wer­den. Über eine inte­grier­te Blue­too­th Funk­ti­on kön­nen zumin­dest die geläu­figs­ten Audio­da­tei­en von Smart­pho­nes oder Tablets direkt über den TX-NR343 abge­spielt wer­den. Bei­de Recei­ver ver­fü­gen auch über eine 4K Ups­ca­ling Funk­ti­on, wel­che Inhal­te in nie­de­ri­ger Auf­lö­sung auf 3.840 x 2.160 Pixel hoch­s­ka­liert (z.B. von einem DVD-Play­er oder einer Spie­le­kon­so­le). Audio­for­ma­te wie DTS-HD Mas­ter Audio und Dol­by Tru­eHD beherrscht der TX-NR343 eben­falls.

Das könn­te dich inter­es­sie­ren: Alles was du über HDCP 2.2 wis­sen mus­st

Preis und Lieferzeitraum

Bis auf die tech­ni­schen Details wur­den lei­der noch kei­ne Anga­ben zu Preis und Lie­fer­zeit­raum kom­mu­ni­ziert. Bei­de Model­le wer­den in den Far­ben Schwarz und Sil­ber erschei­nen.

Bildergalerie TX-NR545:

Bildergalerie TX-SR343:

Daten­blät­ter: TX-NR545 (eng) | TX-NR343 (eng)

Via: areadvd.de

OSAKA, JAPAN. Zwei neue AV-Recei­ver sind das Ergeb­nis der Zusam­men­ar­beit füh­ren­der Unter­hal­tungs­elek­tro­nik-Mar­ken in der neu gegrün­de­ten Onkyo & Pioneer Cor­po­ra­ti­on. Mit einer für die Ein­stiegs­preis­klas­se kon­kur­renz­lo­sen Aus­stat­tung und Leis­tung lei­ten sie die neue Recei­ver-Gene­ra­ti­on der Mar­ke Onkyo ein. Sowohl der 5.1-Kanal TX-SR343 als auch der 7.2-Kanal TX-NR545 AV-Recei­ver lie­fern makel­lo­sen und fes­seln­den Sur­round­klang für Fil­me und Games – brin­gen aber auch genü­gend Leis­tung und Fein­füh­lig­keit für eine prä­zi­se und dyna­mi­sche Ste­reo­wie­der­ga­be unter­schied­lichs­ter Quel­len mit. TX-NR545 mit Dol­by Atmos®, Air­Play und HDCP 2.2 Dis­kre­te Hoch­strom­ver­stär­kung mit 120 Watt pro Kanal ver­sorgt beim TX-NR545 das neue Dol­by Atmos® Audio­for­mat mit ulti­ma­ti­ver Leis­tung. Sound­ob­jek­te las­sen sich somit exakt im mehr­di­men­sio­na­len Raum bewe­gen, was den Zuhö­rern eine fas­zi­nie­rend rea­lis­ti­sche Heim­ki­no­er­fah­rung ver­mit­telt. Als preis­wer­tes­ter Onkyo Recei­ver mit Dol­by-Atmos-Unter­stüt­zung punk­tet der TX-NR545 zudem mit inte­grier­tem WLAN, Air­Play und Blue­too­th. Stol­ze Besit­zer kön­nen ihre Wunsch­da­tei­en via Spo­ti­fy Con­nect direkt an den Recei­ver strea­men, oder die Onkyo Remo­te 3 App für das Strea­m­ing von Musik­diens­ten bzw. auf mobi­len Gerä­ten gespei­cher­ten Audio­da­tei­en nut­zen. Nati­ve Wie­der­ga­be von DSD 5.6 MHz und 192/24 Hi-Res Audio­da­tei­en via DLNA (und Steue­rung über das Smart­pho­ne) dürf­te Musik­lieb­ha­ber eben­falls freu­en, wobei ein 384 kHz/32-bit AK4458 Digi­tal-Ana­log-Wand­ler von Asa­hi-Kasei mit digi­ta­ler Fil­te­rungs-Tech­no­lo­gie zur Rau­sch- und Jit­ter­un­ter­drü­ckung für trans­pa­ren­ten und natür­li­chen Klang sorgt. Wei­te­re Kenn­zei­chen des TX-NR545 schlie­ßen einen USB-Anschluss mit ein (der diver­se Audio­for­ma­te auf Flash-Spei­cher unter­stützt), eine gra­fi­sche Over­lay-Bild­schirm­an­zei­ge via HDMI mit Schnell­kon­fi­gu­ra­ti­on sowie die Accu­EQ-Tech­no­lo­gie zur auto­ma­ti­schen Kor­rek­tur der Raum­akus­tik. Auf der Video­sei­te sind bei­de neu­en Recei­ver mit 4k/60 Hz- und HDCP 2.2-kompatiblen HDMI® 2.0a-Eingängen aus­ge­stat­tet und damit bes­tens für die Wie­der­ga­be von UltraHD Video gerüs­tet – sei es über opti­sche Discs oder Strea­m­ing. TX-SR343 für den extra-leich­ten Ein­stieg Die Ein­rich­tung und Hand­ha­bung ihres ers­ten AV-Recei­vers flöß­te bis­her eini­gen Heim­ki­no­neu­lin­gen gro­ßen Respekt ein. Onky­os neu­es­tes Ein­stei­ger­mo­dell, der TX-SR343, wur­de des­halb eigens dazu geschaf­fen, die­se Berüh­rungs­ängs­te zu neh­men. So wur­de die Rück­sei­te des Recei­vers kom­plett neu gestal­tet: Sämt­li­che Ein- und Aus­gän­ge sind ein­deu­tig ihrer Funk­ti­on zuge­wie­sen und gekenn­zeich­net, was das Set­up deut­li­ch erleich­tert. Durch die Hoch­kon­ver­tie­rungs-Funk­ti­on des TX-SR343 kön­nen ana­lo­ge Zuspie­ler (ein­schließ­li­ch Video­re­kor­der und älte­re Spiel­kon­so­len) direkt an den Recei­ver ange­schlos­sen wer­den, Video­si­gna­le gelan­gen über ein ein­zi­ges HDMI-Kabel an das Dis­play. Die Kom­ple­xi­tät der Anschlüs­se wird redu­ziert und auch der Viel­zahl stau­bi­ger Kabel ein Ende berei­tet. Voll­stän­dig kabel­lo­ses Audio- und Video-Strea­m­ing lässt sich über den Erwerb eines Don­gles (wie zum Bei­spiel Goo­gle Chro­me­cast) rea­li­sie­ren. Zu die­sem Zweck ist der Recei­ver auf der Rück­sei­te mit einem USB-Port aus­ge­stat­tet, der das Gerät mit Strom ver­sorgt. Die inte­grier­te Blue­too­th-Funk­ti­on gleicht beim Strea­m­ing über Smart­pho­ne oder PC mit­hil­fe des DSP Music Opti­mi­zer die Qua­li­täts­ein­bu­ßen kom­pri­mier­ter Audio­da­tei­en aus. Wei­te­re Stär­ken des TX-SR343 sind DTS-HD Mas­ter Audio™ und Dol­by® Tru­eHD Deko­die­rung mit 100 Watt/Kanal dis­kre­ter Hoch­strom­ver­stär­kung. Das Modell kommt mit allen Funk­tio­nen auf den Markt, die man von einer moder­nen AV-Kom­po­nen­te erwar­tet – ein­schließ­li­ch eines qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen TI Burr-Brown Digi­tal-Ana­log-Wand­lers, ver­schie­de­nen DSP Wie­der­ga­be­mo­di, Vir­tual Sur­round-Modus für 2.1-Kanal Laut­spre­cher-Kon­fi­gu­ra­tio­nen und umfang­rei­che Anschluss­mög­lich­kei­ten für Medi­a­play­er. Zusam­men mit einem kom­pak­ten 5.1-Kanal Laut­spre­cher­sys­tem kön­nen Besit­zer eines TX-SR343 packen­den Sur­round­klang genie­ßen, der zudem güns­ti­ger und ein­fa­cher zu bedie­nen ist als die meis­ten Mit­tel­klas­se-Sound­bars. Zusätz­li­cher Vor­teil: Mit­hil­fe von Video-Strea­m­ing ist jeder­zeit Unter­hal­tung nach Wunsch garan­tiert. Bei­de neu­en Recei­ver wur­den mit dem Ziel ent­wi­ckelt, bei jeder ein­zel­nen Nut­zung ein emo­tio­nal bewe­gen­des Unter­hal­tungs­er­leb­nis zu garan­tie­ren – egal ob es sich um die Wie­der­ga­be bewähr­ter oder hoch­mo­der­ner For­ma­te han­delt.
Bewer­te die­sen Arti­kel