HDCP 2.2 oder High-band­width Digi­tal Con­tent Pro­tec­tion ist vie­len sicher­li­ch kein Begriff, der ein oder ande­re hat sich aber sicher­li­ch bereits mit dem The­ma HDCP aus­ein­an­der gesetzt, vor allem wenn eine Gra­fik­kar­te, Moni­tor oder Fern­se­her bestimm­te Inhal­te nicht wie­der­ge­ben will. Alles was du zu HDCP 2.2 wis­sen mus­st fin­dest du hier.


HDCP ist eine hard­ware­b­a­sier­te Ver­schlüs­se­lung wel­che von Intel in 2001 ent­wi­ckelt und ein­ge­führt wur­de. Die­se ver­hin­dert, dass Video- Und Audio­si­gna­le abge­fan­gen, auf­ge­zeich­net und ver­viel­fäl­tigt wer­den kön­nen. Fern­se­her und Gra­fik­kar­ten von nam­haf­ten Her­stel­lern unter­stüt­zen den HDCP Kopier­schutz bereits seit Jah­ren. Pro­ble­me tre­ten vor allem bei „älte­rer“ Hard­ware auf. Ein AV-Recei­ver wel­cher in 2013 gekauft wur­de unter­stützt mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit den HDCP 2.1 Stan­dard und kann somit Video­si­gna­le in Full-HD Auf­lö­sung ohne Pro­ble­me an ein TV-Gerät wei­ter­lei­ten. Fehlt jedoch die HDCP 2.2 Unter­stüt­zung kön­nen kei­ne 4K Inhal­te ver­ar­bei­tet oder wei­ter­ge­lei­tet wer­den. Der Stan­dard ist wich­tig für zukünf­ti­ge Inhal­te wie 4K Strea­m­ing und vor allem für die neue Ultra HD Blu-ray.

HDCP 2.2 – die wichtigsten Fragen:

  • Was ist HDCP 2.2? HDCP ist ein Kopier­schutz wel­cher bei Moni­to­ren, Gra­fik­kar­ten, Fern­se­hern, Recei­vern, Sound­an­la­gen und Spie­le­kon­so­len zum Ein­satz kommt und ver­hin­dert, dass Inhal­te ohne Ver­schlüs­se­lung über­tra­gen wer­den.
  • Wann kommt HDCP 2.2? Der alte Stan­dard HDCP 1.4 wird von den meis­ten Gerä­ten bereits unter­stützt. Die neue 2.2 Ver­si­on ist bereits vie­len neu­en 4K Fern­se­hern, Recei­vern und co. im Ein­satz
  • Was ist der Nach­teil von HDCP 2.2? Ganz ein­fach: Möch­te man HDCP 2.2 geschütz­te Inhal­te abspie­len und ein Gerät unter­stützt die­sen Kopier­schutz nicht, kön­nen Audio- und Video­si­gna­le nicht über­tra­gen wer­den. Ein Update älte­rer Gerä­te von HDCP 1.4 auf 2.2 ist lei­der nicht mög­li­ch.

Welche 4K Fernseher unterstützen HDCP 2.2?

Man kann schwer davon aus­ge­hen, dass alle nam­haf­ten Her­stel­ler, wel­che 4K Fern­se­her mit HDMI 2.0 Aus­gang auf den Markt gebracht haben, auch min­des­tens einen Anschluss mit HDCP 2.2 inte­griert haben. Han­delt es sich um einen 4K Fern­se­her von einem „Güns­tig-Her­stel­ler“ oder das Modell ist älter als Febru­ar 2013, wird die­ses den HDCP 2.2 Stan­dard mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit nicht unter­stüt­zen.

100 pro­zen­ti­ge Sicher­heit kann aber nur die Pro­dukt­sei­te des Her­stel­lers, bzw. der Fach­händ­ler geben. Bevor man sich für dei­nen 4K Fern­se­her ent­schei­det, soll­te man auf jeden Fall prü­fen, ob das aus­ge­wähl­te Gerät auch HDCP 2.2 unter­stützt! Auch die Anzahl der HDMI Anschlüs­se mit HDCP 2.2-Support ist unter Umstän­den wich­tig, falls meh­re­re 4K-Zuspie­ler am Fern­se­her ange­schlos­sen wer­den sol­len.

Achtung nicht nur TV-Geräte betroffen!

Nicht nur 4K Fern­se­her sind auf den HDCP 2.2 Stan­dard ange­wie­sen. Eigent­li­ch alle Gerä­te der HIFI-Land­schaft, wel­che geschütz­te Audio- oder Video­in­hal­te über­tra­gen und ver­ar­bei­ten müs­sen, benö­ti­gen HDCP 2.2. Das Smart­pho­ne mit den selbst gedreh­ten 4K Videos braucht die­sen Stan­dard natür­li­ch nicht. Vor allem bei 4K Media Play­ern und Sound­an­la­gen den­ken vie­le sicher­li­ch nicht an den aktu­el­len Kopier­schutz. In der Anfangs­pha­se des neu­en 4K / Ultra HD Stan­dards muss man hier beson­ders auf­pas­sen.

HDCP 2.2 umgehen mit dem HDFURY Integral:

Wer viel­leicht einen älte­ren 4K Pro­jek­tor, Fern­se­her oder Moni­tor sein eigen nennt, aber trotz­dem auf die geschütz­ten Bild­quel­len der 4K Blu-ray oder 4K Strea­m­ing-Anbie­ter zugrei­fen möch­te, kann ein­fach den pro­fes­sio­nel­len HDCP-Kon­ver­ter „HDFu­ry Inte­gral“ nut­zen. Die­ser wan­delt das HDCP 2.2 geschütz­te Signal in HDCP 1.4 um, wel­ches von allen 4K-fähi­gen Dis­plays und Wie­der­ga­be­ge­rä­ten unter­stützt wird (abwärts­kom­pa­ti­bel).

Fazit: Lieber vorab informieren als später doppelt zahlen

HDCP 2.2 ist zum aktu­el­len Zeit­punkt sicher­li­ch ein ner­vi­ges The­ma. Bis sich der neue Stan­dard auch bei güns­ti­gen Anbie­tern eta­bliert hat, wird noch etwas Zeit ver­ge­hen. Vor dem Kauf von Unter­hal­tungs­elek­tro­nik soll­te man auf jeden Fall dar­auf ach­ten, dass die­se HDCP 2.2 unter­stüt­zen. Auch wenn man erst zu einem spä­te­ren Zeit­punkt auf 4K umstei­gen möch­te, ist es nicht ver­kehrt, Neu­an­schaf­fun­gen wie Gra­fik­kar­ten, Recei­ver und Sound­an­la­gen bereits mit HDCP 2.2-Kompatibilität zu kau­fen. Auch wenn es ein paar Euro mehr kos­ten könn­te, spart man sich ggf. eine zwei­te Neu­an­schaf­fung, weil ein Gerät den neu­en Kopier­schutz viel­leicht nicht unter­stützt.

 

Aktu­el­le News & Neu­hei­ten zu HDCP 2.2[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

HDCP 2.2 – Das mus­st du wis­sen
4.92 (98.46%) 13 Bewertung[en]