Recei­ver-Her­stel­ler Oct­a­gon bringt bis Ende des Jah­res sei­nen neu­en 4K Satel­li­ten­re­cei­ver Oct­a­gon SF4008 auf den Markt. Die Set-Top-Box ist in ver­schie­de­nen Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten ab 200 Euro erhält­li­ch. 


Anzei­ge

Der Oct­a­gon SF4008 könn­te einer der güns­tigs­ten 4K Satel­li­ten-Recei­vern auf dem Markt wer­den. Ers­te Händ­ler lis­ten die Set-Top-Box mit zwei Sat DVB-S2 Tun­ern für um die 200 Euro. Damit wür­de das neue Gerät die Best­preis-Kro­ne über­neh­men, die bis­her Humax mit sei­nem Digi­tal UHD 4tu­ne+ bean­sprucht hat. Der 4K Recei­ver soll aber nicht nur mit sei­nem güns­ti­gen Preis, son­dern auch mit sei­ner Aus­stat­tung Punk­ten. Die Box läuft mit dem Enig­ma2-Sys­tem (Linux) und wird von einem Broad­com Chip BCM7251S mit zwei Pro­zes­so­ren mit je 1.7 GHz ange­trie­ben. Auch der Spei­cher ist mit 1GB (Arbeits­spei­cher) und 4 GB (NAND-Flash) groß­zü­gig bemes­sen. Natür­li­ch unter­stützt der Recei­ver auch DVB-S2 und beherrscht HEVC/H.265 Video­ko­die­rung für Ultra HD. Als einer der ers­ten Recei­ver emp­fängt der SF4008 auch unter dem neu­en SX2-Stan­dard gesen­de­te Inhal­te.

SF4008: Einfaches Design, gute Ausstattung

Die inte­grier­ten CI+ Schnitt­stel­len ermög­li­chen auch die Wie­der­ga­be von Pay-TV-Ange­bo­ten. Wer Sen­dun­gen und Fil­me mit dem Oct­a­gon SF4008 auf­zeich­nen möch­te, kann eine exter­ne Fest­plat­te über USB anschlie­ßen, oder eine 2.5 Zoll Fest­plat­te direkt im Gehäu­se ver­bau­en. Das Desi­gn ist mini­ma­lis­ti­sch gehal­ten, An der Front erkennt man nur einen Touch-But­ton für das akti­vie­ren des Recei­vers, sowie ein 16-stel­li­ges Dot-Matrix-Dis­play. Hin­ter einer Klap­pe ver­birgt sich ein USB 2.0 Anschluss sowie der CI+ und CA Smart­Card Rea­der. Auf der Rück­sei­te fin­den wir einen digi­ta­len Audio­aus­gang (S/PDIF), Giga­b­it-Lan, HDMI 2.0 Aus­gang sowie zwei wei­te­re USB 2.0 und ein USB 3.0 Anschluss. 

Flexible Ausstattungsvarianten

Der Tun­er ist in ver­schie­de­nen Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten erhält­li­ch. Wer möch­te kann zum inte­grier­ten Twin-Sat-Tun­er zusätz­li­ch ein DVB-C/T2 Tun­er instal­lie­ren. Oder man erwei­tert das Gerät um einen wei­te­ren Sat-Tun­er und kann damit zwei Pro­gram­me auf­zeich­nen wäh­rend ein drit­tes live ver­folgt wird. Für einen Preis ab 200 Euro ist der Oct­a­gon eine inter­es­san­te Opti­on und viel­leicht das Gerät, dass irgend­wann das Preis­seg­ment von unter 200 Euro öff­net.

Videos Octagon SF4008:

Oct­a­gon SF4008: Neu­er 4K Satel­li­ten­re­cei­ver mit DVB-S2X-Stan­dard
5 (100%) 1 Bewertung[en]