RED und Regis­seur James Gunn gaben bekannt, dass Mar­vels Guar­di­ans of the Galaxy 2 der ers­te Film sein wird, wel­cher mit der neu­en RED Wea­pon 8K Kame­ra gedreht wird. Die fina­le digi­ta­le Ver­si­on wird dann in Cine­ma 4K Auf­lö­sung vor­lie­gen.


Viel bringt viel, die­ser Spruch trifft auf die digi­ta­le Film­pro­duk­ti­on sehr gut zu. Der Nach­fol­ger von Mar­vels Guar­di­ans of the Galaxy, wel­cher welt­weit über 800 Mil­lio­nen $US ein­ge­spielt hat, wird als ers­te Kino­pro­duk­ti­on auf REDs neue 8K Kame­ra set­zen Der Vor­gän­ger wur­de noch mit Arris Alexa XT Kame­ras gedreht. Wäh­rend die gro­ßen Fil­me­ma­cher wie Chris­to­pher Nolan oder Quen­tin Taran­ti­no wei­ter­hin auf Zel­lu­loid-Film wie dem 70mm Film schwö­ren, wird die digi­ta­le Film­pro­duk­ti­on durch die höhe­ren Auf­lö­sung immer inter­es­san­ter.

Guardians of the Galaxy 2 ohne 3D?

Wer jetzt denkt, dass James Gunn mit die­ser Pro­duk­ti­on das ers­te Mate­ri­al für die ers­ten 8K Fern­se­her bereit­stellt, der irrt lei­der. Die höhe­re Auf­lö­sung wur­de gewählt um die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen für die Nach­be­ar­bei­tung mit Effek­ten, Post­pro­duk­ti­on und Farb-Kor­rek­tur zu ermög­li­chen. Die RED Wea­pon zeich­net 8K Videos mit bis zu 75 Bil­dern pro Sekun­de auf, es wäre somit auch mög­li­ch, dass Guar­di­ans of the Galaxy 2 als HFR (High Frame Rate) Film mit 48 Bil­dern ins Kino kommt und viel­leicht sogar mit 50/60 fps als 4K Blu-ray erscheint. Die hohe Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te soll­te auch bei 24 Bil­dern pro Sekun­de für einen flüs­si­gen Bild­fluss ohne Ruck­ler und Schlie­ren sor­gen.  Aus dem hoch­auf­lö­sen­den 8K Mate­ri­al könn­ten auch bes­ser ein­zel­ne Bild­be­rei­che in 4K Qua­li­tät ent­nom­men wer­den. Das fina­le Pro­dukt wir dann digi­tal in 4K (4.096 x 2.160) zur Ver­fü­gung ste­hen. 

GotG 2 kommt 2017 in die Kinos

Wäh­rend sich vie­le bereits auf das Sequel im hoch­auf­lö­sen­den For­mat freu­en, mel­den vie­le Fans auch Beden­ken an. Sie haben Angst, dass es kei­ne 3D Ver­si­on des Films geben wird bzw. eine schlech­te 3D-Nach­be­ar­bei­tung das Seh­er­leb­nis trü­gen könn­te. Wir wer­den uns lei­der bis zum Kino­start in 2017 gedul­den müs­sen, dann kön­nen wir mit Gewiss­heit sagen, ob sich der Ein­satz der RED 8K Wea­pon gelohnt hat oder nicht.

Offizieller Tweet von James Gunn:

Via: engadget.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Guar­di­ans of the Galaxy 2 wird mit REDs 8K Wea­pon gedreht
5 (100%) 2 Bewertung[en]