Die UHD Alli­an­ce hat die Spe­zi­fi­ka­tio­nen für den 4K Ultra HD Stan­dard fina­li­siert und wird die­sen erst­mals auf der CES 2016 prä­sen­tie­ren. Die UHD Alli­an­ce wur­den bereits vor einem Jahr von meh­re­ren Elek­tro­nik-Her­stel­lern, Con­tent-Anbie­tern und Video-on-Demand Diens­ten ins Leben geru­fen.


Die UHD Alli­an­ce besteht unter ande­rem aus Samsung, LG, Pana­so­nic, Net­lix, Direct TV, Dol­by Labo­ra­to­ries, Sharp, Sony, Tech­ni­co­lor, The Walt Dis­ney Stu­di­os, 20th Cen­tu­ry Fox und War­ner Bros. Enter­tain­ment. Die­se Grup­pe hat in Koope­ra­ti­ons­ar­beit eige­ne Spe­zi­fi­ka­tio­nen für den 4K / Ultra HD Stan­dard fest­ge­legt und möch­te auf der CES 2016 sogar ein eige­nes Logo prä­sen­tie­ren. Die „Arbeits­grup­pe“ han­delt hier­bei wohl kom­plett unab­hän­gig von der CEA (Con­su­mer Elec­tro­nics Asso­cia­ti­on) wel­che bereits im Sep­tem­ber 2014 das offi­zi­el­le 4K Ultra HD Logo für den US-Markt prä­sen­tiert haben.

Hitzige Debatten hinter den Kulissen

Das die Mit­glie­der aus dem Bereich Unter­hal­tungs­elek­tro­nik, Con­tent-Pro­duk­ti­on und Dis­tri­bu­ti­on sich Gedan­ken zum neu­en Stan­dard machen ist grund­sätz­li­ch eine gute Sache, es besteht aber immer die Gefahr, dass die Ver­tre­ter ver­su­chen ihre eige­ne Inter­es­sen durch­zu­set­zen. Hin­ter den Kulis­sen soll es z.B. eine hit­zi­ge Debat­te über die Spit­zen­hel­lig­keit für HDR (High Dyna­mic Ran­ge) Inhal­te geben. TV-Her­stel­ler wel­che haupt­säch­li­ch auf LED-LCD Panels set­zen, sehen die­sen Wert bei um die 1000 cd/m². LG wel­che auf die neue OLED-Tech­nik set­zen, ver­lan­ge nach einem gerin­ge­ren Wert, da die OLED-Panels die­se Hel­lig­keit nicht errei­chen kön­nen. Lt. LG benö­tigt man für eine gute HDR-Wie­der­ga­be kei­ne hohe Hel­lig­keit, da die OLED-Tech­nik mit ihrem unend­li­chen Kon­trast und per­fek­ten Schwarz­wert HDR-Videos per­fekt wie­der­ge­ben kann.

Die Mitglieder haben sich geeinigt

Ein wei­te­rer Streit­punkt dürf­te die Wahl des HDR-Ver­fah­rens sein, mit dem die Inhal­te auf­ge­zeich­net und wie­der­ge­ge­ben wer­den. Die Dol­by Labo­ra­to­ries und Tech­ni­co­lor haben hier bei­de eige­ne Ver­fah­ren ent­wi­ckelt und möch­ten die­se natür­li­ch ger­ne in den fina­len Spe­zi­fi­ka­tio­nen wie­der­se­hen. Lt. UHD Alli­an­ce ist man aber bereits zu einem Kon­sens gekom­men:

Die UHDA Spe­zi­fi­ka­tio­nen decken eine Kom­bi­na­ti­on von Haupt­fea­tures und von Ver­brau­chern getes­te­te Maß­stä­be ab, wel­che eine neue Ära des Home-Enter­tain­ments ein­läu­ten wird.

Die Spe­zi­fi­ka­tio­nen beinhal­ten Leis­tungs­kenn­zah­len bezo­gen auf die Auf­lö­sung, High Dyna­mic Ran­ge, erwei­ter­te Far­bräu­me (Wide Color Gamut) sowie Emp­feh­lun­gen für immer­si­ve Audio­for­ma­te und mehr.

Fort­schrit­te bei der Auf­lö­sung, Hel­lig­keit, Kon­trast, Far­be und Audio ermög­licht es zer­ti­fi­zier­ten Dis­plays und Inhal­ten die Reich­hal­tig­keit lebens­ech­ter Klän­ge und Bil­der wie­der­zu­ge­ben um den Zuschau­ern Zuhau­se die voll­stän­di­ge und exak­te Erfah­rung zu ver­mit­teln, wie es sich der Fil­me­ma­cher vor­ge­stellt hat.“

 

Via: hdguru.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Fina­le Spe­zi­fi­ka­tio­nen und neu­es 4K / Ultra HD Logo auf der CES 2016
5 (100%) 5 Bewertung[en]