Meh­re­re Ama­zon-exklu­si­ve Seri­en ste­hen noch vor Ende des Jah­res in 4K Auf­lö­sung zum Strea­men bereit. Über den Ama­zon Instant Pri­me Video­ser­vice kön­nen Pri­me Mit­glie­der in den USA die Epi­so­den gra­tis über kom­pa­ti­ble TV-Gerä­te abru­fen. Ob die Seri­en auch in Deutsch­land mit 3.840 x 2.160 Pixel zu sehen sein wer­den, ist noch nicht bekannt.


Bereits seit Anfang des Jah­res pro­du­zie­ren die Ama­zon Stu­di­os meh­re­re Seri­en im hoch­auf­lö­sen­den Ultra HD-For­mat. Jetzt kom­men Ama­zon Pri­me Kun­den erst­mals in den UHD-Genuss der Seri­en „Trans­pa­rent“, „Alpha Hou­se“ und „Mozart in the Jun­gle“, wenn sie über ein 4K Fern­se­her ver­fü­gen, der das hoch­auf­lö­sen­de Strea­m­ing über die Instant Video App unter­stützt. Zum Start wer­den TV-Gerä­te des Her­stel­lers Samsung und Vizio unter­stützt. Zusätz­li­ch zu den Seri­en wird Ama­zon auch das Kon­zert „Cheek To Cheek“ von Lady Gaga und Tony Ben­nett als hoch­auf­lö­sen­den Stream anbie­ten.

Ein net­tes Zubrot für alle Ama­zon Pri­me Mit­glie­der. Ob Ama­zon zu einem spä­te­ren Zeit­punkt die Kos­ten der Pri­me-Mit­glied­schaft erhöht bleibt abzu­war­ten. Aktu­ell zah­len Mit­glie­der in der USA 99 Dol­lar pro Jahr, um das kos­ten­lo­se Ver­sand­mo­dell inkl. Strea­m­ing­ser­vice nut­zen zu dür­fen. Abon­nen­ten des Mit­be­wer­bers Net­flix müs­sen monat­li­ch zusätz­li­che Bei­trä­ge leis­ten um auf die 4K Video­thek des Strea­m­ing­an­bie­ters zugrei­fen zu kön­nen.

Micha­el Paull – Ama­zon vice pre­si­dent of digi­tal video: „Wir sind über­zeugt, dass das Ultra HD Ange­bot, egal ob es sich um eine TV Serie oder einen Film han­delt, hilft das ulti­ma­ti­ve Seh­er­leb­nis zu schaf­fen“

Via: Wall­street­jour­nal[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Ama­zon 4K Strea­m­ing star­tet Ende 2014 – für Pri­me Mit­glie­der kos­ten­los
5 (100%) 1 Bewertung[en]