Sony hat offi­zi­ell die neu­en ZD9 4K/HDR Fern­se­her ange­kün­digt. Die neue ZD9 Flagg­schiff-Modell­rei­he mit dem neu­en X1 Extre­me Bild­pro­zes­sor und der Back­light Mas­ter Dri­ve Tech­no­lo­gie sorgt für atem­be­rau­ben­de und rea­li­täts­na­he Bil­der. Erhält­li­ch in Grö­ßen von 65 bis 100 Zoll ab 4.999 Euro. 


Sonys abso­lu­te Pre­mi­um-TV-Klas­se für 2016/2017 hört auf den Namen ZD9. Die neu­en 4K Fern­se­her ste­hen für bes­tes Bil­der­n­eb­nis mit dem Namen Sony. Die Modell­rei­he soll alle ande­ren bis­her erschie­ne­nen Seri­en in puc­to Detail­schär­fe, Farb- und Kon­trast­wie­der­ga­be über­tref­fen. Spä­tes­tens bei der Grö­ßen­aus­wahl wird aber klar, dass sich nur die wenigs­ten die Pre­mi­um-Model­le leis­ten kön­nen. Die ZD9-Serie gibt es mit 65- (164 cm), 75- (189 cm) und sogar 100-Zoll (254 cm) Bild­schirm­dia­go­na­le. Preis­li­ch beginnt die ZD9 Serie bei 4.999 Euro.

Backlight Master Drive – Punktgenaue Helligkeitverteilung

Die neus­te tech­ni­sche Errun­gen­schaft von Sony hört auf die Bezeich­nung Back­light Mas­ter Dri­ve und ist eine Wei­ter­ent­wick­lung des Slim Back­light Dri­ve, der bereits in vie­len 2016er Seri­en zum Ein­satz kommt. Die inno­va­ti­ve Hin­ter­grund­be­leuch­tung soll das vol­le Poten­ti­al von 4K/HDR Inhal­ten in Sachen Hel­lig­keit und Kon­trast aus­rei­zen. Eine direk­te LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung mit FALD (Full Array Local Dim­ming) wird mit einem neu­en Beleuch­tungs-Algo­rith­mus gesteu­ert wer­den. Dabei wer­den nicht immer gan­ze Beleuch­tungs­zo­nen, die aus meh­re­ren LEDs bestehen, son­dern jede LED ein­zeln gere­gelt. Außer­dem wei­sen die LEDs eine spe­zi­el­le opti­sche Stru­kur auf, so dass noch prä­zi­ser zwi­schen tie­fen Schwarz- und hel­len Weiß­tö­nen gewech­selt wer­den kann. Auch „Streu­lich­ter“, „Schlie­ren-“ sowie „Backlight-Bleeding“-Effekte wer­den somit eben­falls redu­ziert.

Bilder ZD9 4K HDR Fernseher mit 100 Zoll:

4K Prozessor X1 Extreme – Bildverbesserung in Echtzeit

In den ZD9 Model­len kommt zudem die Wei­ter­ent­wick­lung der X1 Bild­ver­bes­se­rungs-Pro­zes­sors zum Ein­satz. Die­ser arbei­tet weit­aus schnel­ler und effek­ti­ver und schafft es bis zu 40 Pro­zent mehr Bild­ver­bes­se­run­gen in Echt­zeit durch­zu­füh­ren (im Ver­gleich zum nor­ma­len X1 Pro­zes­sor). Dabei kom­men Tech­no­lo­gi­en wie objekt­ba­sier­tes HDR-Remas­te­ring, ein Dual Data­ba­se Pro­ces­sing und Siber Bit-Map­ping 4K/HDR zum Ein­satz.

Das HDR-Remas­te­ring kann den Kon­trast- und Farb­wie­der­ga­be einer jeden Sze­ne opti­mie­ren. Dabei ist es egal, aus wel­cher Signal­quel­le das SDR-Signal (Stan­dard Dyna­mic Ran­ge) stammt. Zusätz­li­ch zum bereits bekann­ten 4K- und HDR-Ups­ca­ling führt der Pro­zes­sor auch einen Abgleich mit Tau­sen­den Bild­mus­tern durch und ent­fernt damit Bild­rau­schen – so bleibt nichts als ein gesto­chen schar­fes 4K Bild übrig.

Super Bit Map­ping sorgt für natür­li­che Far­b­über­gän­ge und besei­tigt Trep­pen­ef­fek­te, die oft bei 8-bit und 10-bit Mate­ri­al auf­tre­ten. Die­se sind oft bei Fil­men oft bei glat­ten Far­b­über­gän­gen wie z.B. einem Him­mel mit Wol­ken zu beob­ach­ten. Alle Farb­blö­cke von 8-Bit und 10-bit Signal­quel­len (256 und 1028 Farb­ab­stu­fun­gen) wer­den auf­ge­bro­chen und 14-bit Farb­tie­fe hoch­ge­rech­net, was bis zu 64 mehr Farb­ab­stu­fun­gen ent­spricht.

Bilder ZD9 4K HDR Fernseher mit 65 und 75 Zoll:

Ansprechendes Design und Android TV

Die Sony-Fernbedienung dürfte vielen bereits aus der 2016er Serie bekannt sein

Die Sony-Fern­be­die­nung dürf­te vie­len bereits aus der 2016er Serie bekannt sein

Die ZD9 4K/HDR Fern­se­her möch­ten natür­li­ch nicht nur mit ihrer guten Bild­per­for­man­ce über­zeu­gen. Auch das Desi­gn unter­streicht die Wer­tig­keit ZD9 Serie. Rah­men und Bild­schirm gehen fast naht­los inein­an­der über und das kla­re „Sla­te-Desi­gn“ ver­deckt per­fekt die Kabel auf der Rück­sei­te. So wird die ZD9 Serie ihrem Anspruch aus jedem Blick­win­kel gerecht.

Für die ZD9 Serie kommt wie bei allen 4K TVs aus 2016 natür­li­ch Andro­id TV zum Ein­satz. Wie vie­len bereits bekannt unter­stützt die Andro­id-Ober­flä­che unzäh­li­ge Video­diens­te und Media­the­ken, von ARD, über ZDF bis hin zu 7TV. Net­flix, Max­do­me und Wat­che­ver sind nur eini­ge der Video-on-Demand-Anbie­ter, die dem Nut­zer mit Andro­id TV zur Ver­fü­gung ste­hen. Nicht zu ver­ges­sen, dass man natür­li­ch auf alle belieb­ten Apps und Spie­le aus dem Goo­gle Play Store zugrei­fen kann, auch auf die, die man bereits für sein Smart­pho­ne gekauft hat.

Über Goo­gle Cast wer­den zudem Bild-, Video- und Musik­in­hal­te unkom­pli­ziert von Smart­pho­ne oder Tablet auf den ZD9 über­tra­gen.

Preise und Verfügbarkeit

Die ZD9 Serie wird ab Sep­tem­ber 2016 zu fol­gen­den unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lun­gen ein­ge­führt:

  • KD75ZD9BAEP oder KD-75ZD9 (75 Zoll): 7.999,00 Euro (Sept. 2016)
  • KD65ZD9BAEP oder KD-65ZD9 (65 Zoll): 4.999,00 Euro (Sept. 2016)
  • KD100ZD9BAEP (100 Zoll): 69.999,00 Euro (Nov. 2016)
[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
ZD9: Sony kün­digt neue 4K/HDR Flagg­schiff-Modell­rei­he an
4.03 (80.69%) 29 Bewertung[en]