Ein Redak­teur der mexi­ka­ni­schen Andro­id-Sei­te androidmx.net ist bereits im Besitz des neu­en Samsung Galaxy S5 und demons­triert ein­drucks­voll des­sen Ultra HD / 4K Video­auf­nah­me­funk­ti­on. Das Galaxy S5 ver­fügt wie das Galaxy Note 3, Acer Liquid S2 und Sonys neu­es Xpe­ria Z2 über eine Kame­ra, die Videos mit 3.840 x 2.160 Pixel auf­zeich­nen kann. Das Demo­vi­deo gibt einen guten Ein­druck, wie detail­reich die Auf­nah­men mit dem S5 sein kön­nen.


Der Redak­teur befin­det sich anschei­nend auf einem Kirch­turm oder ähn­li­chem und filmt mit dem Samsung Galaxy S5 die unter ihm lie­gen­de Stadt. Dabei ist es schon erstaun­li­ch, wie vie­le Details an Gebäu­den, Stra­ßen, Autos und Bäu­men zu sehen sind. Auch die Men­schen die sich auf den Stra­ßen befin­den sind gut zu erken­nen. Bei Minu­te 2 kann man die Zoom-Funk­ti­on wäh­rend der Auf­nah­me sehen. Um den vol­len Detail­reich­tum erah­nen zu kön­nen, müss­te man lei­der über einen 4K Fern­se­her oder Moni­tor ver­fü­gen. Doch bereits auf einem Full-HD Gerät ist die Qua­li­tät wirk­li­ch beein­dru­ckend. Ver­fügt man über das nöti­ge Geschick oder ent­spre­chen­de Aus­rüs­tung wie eine Steady­cam, kann man mit dem Galaxy S5 sicher­li­ch wun­der­ba­re Auf­nah­men in 4K Auf­lö­sung machen.

Einer der Nach­tei­le die bei Film­auf­nah­men mit einem Smart­pho­ne auf­tre­ten, ist unter ande­rem die unru­hi­ge Kame­ra­füh­rung. Ein opti­scher Bild­sta­bi­li­sa­tor könn­te hier Abhil­fe schaf­fen. Vie­le Smart­pho­nes arbei­ten mit soft­ware­b­a­sier­ten Bild­sta­bi­li­sa­to­ren. Lei­der ist die Daten­men­ge, wel­che bei einer Ultra HD / 4K Auf­nah­me zu groß, als dass der Snap­dra­gon 801 Pro­zes­sor in Echt­zeit das Bild ver­bes­sern könn­te. Ein wei­te­rer Nach­teil zeigt sich meist erst, wenn man Auf­nah­men bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen macht. Es wäre sehr inter­es­sant zu sehen, wie das Galaxy S5 bei Nacht­auf­nah­men per­formt.

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel