Toshiba kündigt mit der REGZA Z8X Serie drei neue 4K-Fernseher für den japanischen Markt an. Diese kommen mit 84-, 65- und 58-Zoll Bildschirmdiagonalen.

Alle Modelle bieten natürlich die vierfache Full-HD-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixel. SD und Full-HD-Material soll dank Toshibas Upscaling EngineREGZA Engine Cevo 4K” merklich an Qualität gewinnen. Somit behält der Nutzer auch bei seiner vorhandenen Filmsammlung die Freude.

6 Kanäle parallel aufnehmen – bis zu 80 Stunden!

Die neuen Fernseher bieten auch eine Time-Shifting-Funktion, d.h. man nimmt das laufende Fernsehprogramm auf und kann vor- und zurückspulen wie bei einer Blu Ray. Bis zu 80 Stunden Material passt auf Toshiba’s THD-450T1 USB-Festplatte mit 4.5 Terrabyte, die natürlich ebenfalls ab Juni in den Läden steht.

Bis zu 6 Kanäle können gleichzeitig aufgenommen werden und wer Bedenken hat, dass die USB-Festplatte sich optisch nicht mit der restlichen HiFi-Einrichtung verträgt, kann die Festplatte einfach in einer Vorrichtung auf der Rückseite des Fernsehers montieren.

Ganz neu ist Hybridcast des Senders NHK. Dieser verbindet die normale Fernsehübertragung mit Live-Daten aus dem Internet. Der Dienst wird aber erst im Laufe des Jahres starten, soll dann für ein interaktives und informatives Fernsehprogramm sorgen.

Den richtigen Sound spendieren vier integrierte 40 Watt-Lautsprecher, paarweise links und rechts angebracht. Die neuen TV-Geräte zeigen sich auch äußerst kontaktfreudig. Neben den vier HDMI-Anschlüssen gibt es noch einen Netzwerkanschluss, USB, SD/SDXC-Kartenleser und die Möglichkeit Musik über DLNA zu streamen.

Der 84-Zöller wird umgerechnet 16.430$US kosten, das mittlere Modell um die 7.299$US und der kleinste Ultra HD-Fernseher mit 58 Zoll “gerade” einmal 5.899$US. Ob und wann die Modelle auch auf den amerikanischen und europäischen Markt kommen wurde nicht angekündigt.

via: kakaku.com & slashgear.com