Tech­ni­co­lor lie­fert einen ers­ten Aus­bli­ck dar­auf wie wir in Zukunft Ultra HD emp­fan­gen kön­nen. Der Satel­li­ten­re­cei­ver Medi­a­Play DST839 hat auf der IBC bereits erfolg­reich ein Test­si­gnal von Sky Deutsch­land emp­fan­gen. Der Recei­ver unter­stützt den neu­en HEVC-Codec (h.265) und Giga­b­it Wifi .11ac.


Trotz erfolg­rei­cher Demons­tra­ti­on, gibt es noch viel zu tun. Senior Vice-Pre­si­dent Pas­cal Por­tel­li von Tech­ni­co­lor hat gegen­über digitaltveurope.net ange­merkt, dass es sich hier­bei noch um einen Pro­to­ty­pen han­delt. Die markt­rei­fe Ver­si­on wird Mate­ri­al mit 60 Bil­dern pro Sekun­de und HDMI 2.0 unter­stüt­zen.

Die ein­zi­ge Limi­tie­rung ist der Pro­zes­sor, der noch kei­ne 60 Bil­der pro Sekun­de ver­ar­bei­ten kann. Bis Ende des Jah­res wird ein neu­er Pro­zes­sor kom­men, der die­se Frame­ra­te unter­sützt. Wir brau­chen auf jeden Fall die neue HDMI 2.0 Schnitt­stel­le, die genug Durch­satz bie­tet um die­se Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te zu ermög­li­chen. Grund­sätz­li­ch benö­ti­gen die 60 FPS eine dop­pelt so hohe Band­brei­te wie 30 FPS.

Por­tel­li rech­net damit, dass die ers­ten Fern­seh­an­ge­bo­te in 4K Auf­lö­sung bereits Ende 2014 live gehen. Bis dahin wird die über­ar­bei­te­te Ver­si­on des Medi­a­Play DST839 bereits zum Kauf stehen.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel