Das ers­te Sur­face Book von Micro­soft ist erst eini­ge Mona­te erhält­li­ch, schon spe­ku­liert man auf ein ver­bes­ser­tes Sur­face Book 2 mit 4k Dis­play. Die neue Ver­si­on könn­te bereits im Juni 2016 in den Han­del kom­men.


Micro­softs Hybrid aus Lap­top und Tablet wur­de von Fach­zeit­schrif­ten hoch gelobt. Oft wur­de der Ver­gleich zu App­les Macbook gezo­gen, wobei sich das Sur­face Book in sei­ner ganz eige­nen Liga bewegt. Micro­softs Hybrid besteht aus einem Sur­face Tablet und einer hoch­wer­ti­gen Tas­ta­tur-Ein­heit. Als Nut­zer hat man erst­ma­lig das Gefühl, dass nicht nur eine Tas­ta­tur an das Tablet „geklebt“ wur­de, son­dern, dass die bei­den Kom­po­nen­ten zu einem voll­wer­ti­gen Lap­top ver­schmel­zen. Im Sur­face Book 2 soll nun das Feed­back der Kun­den und Fach­pres­se mit ein­flie­ßen. Das neue Gerät soll über ein 4K/UHD-Display mit 3.840 x 2.560 Bild­punk­ten und end­li­ch einen neu­en USB Typ-C Anschluss bekom­men.

Windows 10 Redstone und magnetischer Stylus Pen

Die ers­te Gene­ra­ti­on der Sur­face Book besitzt bereits eine Auf­lö­sung von 3.000 x 2.000 Bild­punk­ten. Ob das“Aufstocken“ auf 4K bei gleich­blei­ben­der Dis­play­dia­go­na­le von 13.5 Zoll einen zusätz­li­chen Nut­zen bringt, darf bezwei­felt wer­den. Bereits bei der ers­ten Gene­ra­ti­on kann man fast kei­ne ein­zel­nen Pixel mehr erken­nen. Die Akku­lauf­zeit des Tablets müss­te auch ent­spre­chend ver­bes­sert wer­den um die gro­ße Bild­schirm­auf­lö­sung befeu­ern zu kön­nen. Eine Ver­bes­se­rung des Tas­ta­tur-Akkus wür­de nicht aus­rei­chen.

Ein neu­er magne­ti­scher Stylus-Pen soll sich ein­fach an das Gehäu­se des Sur­face Book 2 klip­pen las­sen. Als Betriebs­sys­tem ist das neue Win­dows 10 Reds­to­ne im Gespräch. Die Anga­ben gehen auf einen Bericht der ibtimes.com.au zurück.

Surface Book 2 bereist im Juni 2016?

Man möch­te sich fra­gen, wie­so weni­ge Mona­te nach dem Ver­kaufs­start der ers­ten Gene­ra­ti­on bereits der Nach­fol­ger in den Han­del kom­men soll. Viel­leicht möch­te Micro­soft mit einer frü­hen Kom­mu­ni­ka­ti­on dem neu­en Macbook Pro 2016 den Wind aus den Segeln neh­men. Die­ses soll bereits im nächs­ten Monat vor­ge­stellt wer­den. Ein Markt­start des Sur­face Book 2 mit 4K Dis­play Mit­te die­ses Jah­res ist aber eher unwahr­schein­li­ch. Bis­her stand Anfang 2017 für den neu­en Hybri­den von Micro­soft im Raum. Ein Release vor Weih­nach­ten wäre aber durch­aus denk­bar.

Preis­li­ch wer­den sich die Gerä­te wie­der über­halb der 1.500 Euro-Mar­ke ange­sie­delt sein. Die bes­ten Aus­stat­tungs-Vari­an­ten mit Intel Core i7 Pro­zes­so­ren, erwei­ter­tem Arbeits­spei­cher und gro­ßer SSD-Fest­plat­te schla­gen sicher­li­ch wie­der mit über 2.500 Euro zu buche.

Via: chip.de
Bild­quel­le: Micro­soft
[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel