Pana­so­nic hat ein gro­ßes Soft­ware-Update für sei­ne 4K Fern­se­her aus 2015 und 2016 aus­ge­rollt. TV-Gerä­te aus dem letz­ten Jahr wer­den mit der Time­s­hift-Funk­ti­on aus­ge­stat­tet. 2016er Model­le erhal­ten HDR-Unter­stüt­zung für das VOD-Ange­bot von Net­flix. 


Alle 4K Fern­se­her aus 2015 ab der CXW684-Serie erhal­ten die Time­s­hift-Funk­ti­on per Soft­ware-Update. Damit lässt sich das Live­pro­gramm per Knopf­druck anhal­ten und nach Wunsch wie­der fort­set­zen. Vor­aus­set­zung hier­für ist eine exter­ne Spei­cher­lö­sung (USB-Fest­plat­te). Im Gegen­satz zu einer Auf­nah­me, wird das lau­fen­de Pro­gramm nur tem­po­r­är zwi­schen­ge­spei­chert und nach kur­zer Zeit wie­der gelöscht. Die Funk­ti­on erlaubt es dem Zuschau­er die Pau­sen im lau­fen­den TV-Pro­gramm selbst zu wäh­len. Die Time­s­hift-Funk­ti­on kann über das Menü akti­viert wer­den: „Set­up > Set­up-Auf­zeich­nung > Per­ma­nen­te Auf­nah­me > Auto“.

Netflix-HDR-Update

4K HDR Fern­se­her aus 2016 unter­stüt­zen nach dem Update neben HDR-Inhal­ten von Ama­zon Video auch das HDR-Strea­m­ing­an­ge­bot von Net­flix. Vor­aus­set­zung hier­für ist ein ent­spre­chen­des Net­flix Abo (11.99 Euro im Monat) und eine schnel­le Inter­net­ver­bin­dung. Fil­me und Seri­en mit erwei­ter­tem Kon­trast­um­fang und Farb­be­rei­chen bie­ten dem Zuschau­er ein weit­aus leben­di­ge­res und rea­lis­ti­sche­res Seh­er­leb­nis.

Die Instal­la­ti­on des Soft­ware-Updates ist denk­bar ein­fach. Ist der Pana­so­nic 4K Fern­se­her am Inter­net ange­schlos­sen, lässt sich das das Update über den Menü­punkt „Netz­werk > Ande­re Ein­stel­lun­gen“ star­ten. Soll­te das Soft­ware-Update auf auto­ma­ti­sch ste­hen, erin­nert sie der TV selbst­stän­dig, dass ein Update zur Ver­fü­gung steht. Die Updates kön­nen auch her­un­ter­ge­la­den und via USB-Stick instal­liert wer­den:

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Soft­ware-Update für Pana­so­nic 4K TVs mit Time­s­hift & HDR
4.5 (90%) 4 Bewertung[en]