Das Bun­des­li­ga­spiel zwi­schen dem FC Bay­ern Mün­chen und SV Weder Bre­men am 26. April 2014 war für bei­de Mann­schaf­ten kein welt­be­we­gen­des Spiel. Für die Tech­ni­ker und Kame­ra­män­ner von Sky Deutsch­land hat­te das Spiel noch eine weit­aus grö­ße­re Bedeu­tung. Die­se Begeg­nung war das ers­te Fuß­ball­spiel wel­ches erfolg­reich live in Ultra HD via Satel­lit über­tra­gen wur­de.

Die Über­tra­gung , wel­che Teil eines inter­nen Test­lau­fes war, wur­de mit 50 Frames pro Sekun­de ( 50fps ) über­tra­gen und in dem neu­en Video­kom­pres­si­ons­stan­dard HEVC (High Effi­ci­en­cy Video Coding ) kodiert. Ins­ge­samt sechs 4K- Kame­ras und vier wei­te­re HD-Kame­ras, deren Auf­nah­men im Über­tra­gungs­wa­gen auf Ultra HD hoch­s­ka­liert wur­den,  über­tru­gen das Spiel mit einer Auf­lö­sung von 2160p50 auf meh­re­re Ultra HD TV-Gerä­te in die Zen­tra­le von Sky Deutsch­land in Unterföhring/München.

Bri­an Sul­li­van , CEO von Sky Deutsch­land: „Mit der erfolg­rei­chen Aus­strah­lung eines kom­plet­ten Live-Bun­des­li­ga-Spie­les, was ein ech­ter End-to-End Test für die vol­le Ultra-HD-Pro­duk­ti­ons­ket­te war, wird klar, dass der Tag näher rückt an dem es mög­li­ch ist eine Ultra-HD-Live-Sport­pro­duk­ti­on in Top Qua­li­tät in die Wohn­zim­mer der Ver­brau­cher zu über­tra­gen. Es gibt noch ein paar Din­ge zu erle­di­gen, aber ich bin sehr zuver­sicht­li­ch, dass wir als Vor­rei­ter , zusam­men mit unse­ren Part­nern , auf einem sehr guten Weg sind um das Fern­se­h­er­leb­nis zu revo­lu­tio­nie­ren.

Die Stu­die wur­de von der deut­schen Fuß­ball-Ver­band DFL und sei­ne Pro­duk­ti­ons­toch­ter Sport­cast unter­stützt und in Zusam­men­ar­beit mit Tech­no­lo­gie­part­nern Top­vi­si­on (Sport- Pro­duk­ti­on), MTI Tele­port Mün­chen, SES Plat­form Ser­vices ( Play­out-Cen­ter ) , Fraun­ho­fer HHI / Roh­de & Schwarz durch­ge­führt ( HEVC Codie­rung , ers­te Hälf­te ), Ele­men­tar ( HEVC Codie­rung , zwei­te Hälf­te ), SES Astra ( Uplink) , Tech­ni­co­lor (Ultra HD HEVC Emp­fän­ger) , ViXS (Ultra HD -Chip­satz) und Samsung (Ultra -HD-Dis­plays ) . Im Über­tra­gungs­wa­gen wur­den Tech­no­lo­gi­en von Vizrt (4K -Gra­fik) , EVS (Ultra HD -Ser­ver , Zeit­schlei­fen ) und Quan­tel (Ultra HD -Ser­ver , High­light -Schlei­fen ) ver­wen­det.

Im Dezem­ber 2012 zeich­ne­te Sky Deutsch­land erst­mals eine voll­stän­di­ge Bun­des­li­ga-Par­tie in Ultra HD auf.

Via: broadbandtvnews.com

Bewer­te die­sen Arti­kel