Tong­Fang Glo­bal hat sein kom­plet­tes 4K TV Lin­eup unter dem Brand Sei­ki auf der IFA 2013 vor­ge­stellt. 6 Grö­ßen mit 65, 58, 55, 50, 39 und 28 Zoll sol­len sicher­stel­len, das jeder Kun­de für sei­ne Bedürf­nis­se den rich­ti­gen Ultra HD Fern­se­her fin­det. Sei­ki hat­te bereits auf dem ame­ri­ka­ni­schen Markt mit sei­nen güns­ti­gen 4K TV-Gerä­ten mit spar­ta­ni­scher Aus­stat­tung für Auf­se­hen gesorgt. Für vie­le Neu­gie­ri­ge war das Gerät per­fekt um in die hoch­auf­lö­sen­de Welt ein­zu­tau­chen, auch wenn die Bild­qua­li­tät nicht an die High-End Gerä­te der hoch­prei­si­gen Kon­kur­renz her­an­kommt. Auch die Ups­ca­ling-Qua­li­tät von HD und SD-Inhal­ten lies zu wün­schen übrig.

Auf der Mes­se, fast vier Mona­te nach US-Markt­ein­füh­rung der 50 Zoll Ver­si­on und einer klei­ne­ren 39 Zoll Ver­si­on für nur 699,- Dol­lar, zieht Sei­ki (Tong­Fang) Bilanz und berei­tet sich für den euro­päi­schen Markt vor. Auch wenn die Gerä­te von den Kun­den sehr gut ange­nom­men wur­den und bei Kun­den­kom­men­ta­ren durch­ge­hend gute Bewer­tun­gen erhal­ten, vor allem für Preis/Leistung, möch­te das chi­ne­si­sche Unter­neh­men nicht als Bil­lig-Her­stel­ler an den Rand gedrängt wer­den. Heim­ki­no-Enthu­si­as­ten und Film­fans legen gro­ßen Wert auf Qua­li­tät und sind dafür auch bereit tie­fer in die Tasche zu grei­fen. Doch das muss viel­leicht gar­nicht sein.

Upscaler, neues Chasis, neue Hardware.

Das neue Lin­eup von Sei­ki zeigt sich im neu­en über­ar­bei­te­ten Desi­gn. Das bil­lig anmu­ten­de Chas­sis aus Plas­tik, weicht einem Rah­men aus gebürs­te­tem Metall. Die Front begrüßt den Nut­zer einer hoch­wer­ti­gen Kunst­stoff-Front, wel­che von der Optik Rich­tung Kla­vier­lack geht. Ins­ge­samt wird der Rah­men viel schlan­ker und moder­ner. Das neue Desi­gn ist nicht dazu da, den Kun­den zu täu­schen, son­dern soll ihm ver­mit­teln, dass sich Sei­ki auch um das Inne­re der 4K Fern­se­her geküm­mert hat.

Eine der wich­tigs­ten Neue­run­gen wird der chip­ba­sier­te Ups­ca­ler sein. Da es immer noch schwer ist nati­ve Inhal­te mit 3.840 x 2.160 Pixel zu bekom­men, dürf­ten sich Kun­den über die­se Ver­bes­se­rung am meis­ten freu­en. Ins­ge­samt wird die kom­plet­te Hard­ware über­holt und wird am Ende viel­leicht sogar einen Mehr­kern­pro­zes­sor beher­ber­gen. Was man auf den ers­ten Bli­ck nicht gleich erkennt, was aber die Bild­qua­li­tät merk­li­ch ver­bes­sern wird, ist eine neue Glas­front. Das Bes­te, all die­se Ver­än­de­run­gen sol­len sich aber nicht auf die gewohnt güns­ti­gen Prei­se aus­wir­ken. Sei­ki pro­du­ziert sei­ne Gerä­te in eige­nen Fer­ti­gungs­an­la­gen und umgeht somit Mit­tel­män­ner die den Preis in die höhe trei­ben.

Das alte Design von Seikis 4K TV-Geräten

Das alte Desi­gn

Das neue Design von Seikis 4K TV-Geräten

Das neue Desi­gn

NanoTech Nuvola 4K Media-Player Kooperation lässt noch auf sich warten

Sei­ki hat bereits ange­kün­digt eine Koope­ra­ti­on mit Nano­Tech ein­ge­hen zu wol­len. Jeder der sich für einen Sei­ki 4K TV ent­schei­det, soll die Mög­lich­keit bekom­men den UHD TV im Bund­le mit einen 4K Nuvo­la Media Play­er zu kau­fen. Der Media-Play­er streamt nicht nur 4K Videos aus dem hei­mi­schen Netz­werk, son­dern wird auch Zugriff auf das fir­men­ei­ge­ne UHD-Strea­m­ing­por­tal „Nan­oF­lix UHD chan­nel“ erhal­ten. Zehn Fil­me mit 3.840 x 2.160 Pixel sol­len dem Kun­den umson­st zur Ver­fü­gung ste­hen, dana­ch wer­den Gebüh­ren für das Strea­men je Film berech­net. Wie die Preis­struk­tur oder wie umfang­reich das Strea­m­ing­an­ge­bot sein wird ist noch nicht bekannt. Auf der IFA 2013 wur­de die Koope­ra­ti­on auch noch nicht bewor­ben. Man möch­te erst sicher gehen, dass die Kom­pa­ti­bi­li­tät mit den neu­en Model­len gewähr­leis­tet ist. Die Zusam­men­ar­beit wird aber auf jeden Fall wei­ter ver­folgt. Auf der IFA über­nahm der doch etwas teu­re­re REDRAY 4K Media-Play­er die Arbeit, die zukünf­tig Nano­Techs Novu­la meis­tern soll. Davon soll­te aber kei­ner etwas erfah­ren, daher war der REDRAY gut ver­steckt hin­ter einer Holz­tür auf der Rück­sei­te des 84 Zoll 4K Pro­to­ty­pen ver­steckt.

tongfang-84-zoll-4k-tv_2

Darf es noch etwas mehr sein? 84 Zoll TV Prototyp

Sei­ki (Tong­Fang) hat es sich natür­li­ch nicht neh­men las­sen eben­falls einen 84 Zöl­ler auf der Mes­se aus­zu­stel­len. Ande­re Her­stel­ler prä­sen­tie­ren sich bereits mit 110 Zoll und ver­su­chen sich eine recht­li­ch kor­rek­te For­mu­lie­rung zu sichern, um auch auf jeden Fall „welt­größ­ter“ über oder unter ihre über­trie­be­nen 4K Mons­ter zu schrei­ben. Sei­ki gibt sich mit noch bezahl- und han­del­ba­ren grö­ßen zufrie­den und schreibt ganz ein­fach „Inspi­re the next Gene­ra­ti­on“ über sein größ­tes Modell.

Ob die­ses jemals den Weg in die ame­ri­ka­ni­schen oder euro­päi­schen Wohn­zim­mer fin­det darf aber bezwei­felt wer­den. Hier han­delt es sich eher um eine Stu­die und falls die Nach­fra­ge nach 84 Zöl­ler doch stei­gen soll­te, wird man sich sicher­li­ch für eine über­schau­ba­re Pro­duk­ti­ons­men­ge ent­schei­den.

Seikis 4K Fernseher bald in Europa? Vor Q1 2014!

Bei der Fra­ge nach dem Release­zeit­raum woll­te sich Sei­ki kein kon­kre­tes Datum ent­lo­cken las­sen. Die Aus­sa­ge war aber „defi­ni­te­ly befor Q1 2014“, also vor März 2014. Ist das ein ver­steck­ter Hin­weis das Sei­ki noch das Weih­nachts­ge­schäft mit­neh­men möch­te? Auf dem SMPTE Sym­po­si­um (Socie­ty of Moti­on Pic­tu­re & Tele­vi­si­on Engi­neers) im Okto­ber die­sen Jah­res, gibt es viel­leicht bereits neue Infor­ma­tio­nen aus der Füh­rungs­rie­ge. Spä­tes­tens zur CES 2014 im Janu­ar nächs­ten Jah­res möch­te Sei­ki aber die Kat­ze aus dem Sack las­sen. Wir sind gespannt!

Bewer­te die­sen Arti­kel