Ver­steckt auf dem Stand von Thong­Fang fin­den wir die neu­en Sei­ki Pro 4K Moni­to­re. Die Model­le mit 40, 32 und 28 Zoll sol­len lt. Her­stel­ler einen HDMI 2.0 Ein­gang besit­zen, sowie einen Dis­play­port 1.3. Die Moni­to­re sol­len die ers­ten Sei­ki-Pro­duk­te wer­den, die auch auf den euro­päi­schen Markt erschei­nen.

Seiki Pro 4K Monitore mit HDMI 2.0


Die neu­en Sei­ki Pro 4K Moni­to­re wur­den erst im Juni auf der CE Week 2014 noch­mals ange­teasert. Und wie sich die Daten­blät­ter der Gerä­te lesen, han­delt es sich um drei Moni­to­re der Extra­klas­se. Ein VA-Panel (Ver­ti­cal Ali­gn­ment) mit 3.840 x 2.160 Pixel und einer maxi­ma­len Farb­wie­der­ga­be von 12-bit (14-bit Gam­ma) zau­bert ein far­ben­präch­ti­ges Bild auf den Moni­tor. Zudem sol­len alle Model­le bereits über zwei HDMI 2.0 Ein­gän­ge mit MHL 3.0 ver­fü­gen. Mit den zwei zusätz­li­chen Dis­play­ports 1.3 kön­nen im Pic­tu­re by Pic­tu­re Mode so vier ein­zel­nen Full-HD Bil­der wie­der­ge­ge­ben wer­den. Ein USB 3.0 Hub mit 1 Upst­ream und 2 Down­streams, sowie die VESA-Zer­ti­fi­zie­rung run­den das Gesamt­pa­ket ab. Ob die Model­le wie von Mit­ar­bei­tern von Thong­Fang ange­kün­digt im 1. Quar­tal 2015 auch in Europa/Deutschland erhält­li­ch sind bleibt abzu­war­ten. Zu den Prei­sen der Sei­ki Pro 4K Ultra HD Moni­to­re will man erst Anga­ben machen, wenn der Release näher rückt.

55 Zoll 4K Monitor ohne Displayport

Sei­ki prä­sen­tier­te einen wei­te­ren „4K Moni­tor“ mit 55 Zoll (139 cm) Dia­go­na­le. Das Chas­sis hat­te doch deut­li­che Ähn­lich­keit mit einem der frü­he­ren TV-Model­le und ein kur­zer Bli­ck auf die Spe­zi­fi­ka­tio­nen ver­rät uns das die­ses Gerät sicher­li­ch nicht als 4K Moni­tor kon­zi­piert wur­de. Es han­delt sich viel­mehr um einen 4K Fern­se­her von Sei­ki ohne ein­ge­bau­ten TV-Tun­er. Ein wei­te­rer Hin­weis, dass das Modell kein 4K Moni­tor sein möch­te, ist der feh­len­de Dis­play­port. Dafür sind drei HDMI 1.4 und ein HDMI 2.0 Ein­gang vor­han­den. Es ist also aktu­ell unmög­li­ch ein 60p Signal von einem PC oder Mac auf den 55 Zöl­ler zu brin­gen, da es noch kei­ne Gra­fik­kar­ten mit HDMI 2.0 Aus­gang gibt. Den Trend, 4K Fern­se­her ohne Tun­er als 4K Moni­to­re anzu­bie­ten, haben wir bei meh­re­ren Stän­den auf der IFA beob­ach­ten kön­nen.

Spezifikationen Seiki Pro 4K Monitore:

Modell 28U4SEP-G02 32U4SEP-G02 40U4SEP-G02
Grö­ße 28 Zoll (71 cm) 32 Zoll (81 cm) 40 Zoll (101 cm)
Auf­lö­sung 3.840 x 2.160 3.840 x 2.160 3.840 x 2.160
Hel­lig­keit 250-300 cd/m² 250-300 cd/m² 300-340 cd/m²
Kon­trast 700-1000:1 1000:1 5000:1 (lt. Daten­blatt)
Far­be 12bit – 14bit Gam­ma 12bit – 14bit Gam­ma 12bit – 14bit Gam­ma
Betrach­tungs­win­kel 170° (h) x 160° (v) 170° (h) x 170° (v) 176° (h) x 176° (v)
HDMI 2.0 (MHL3.0) 2x 2x 2x
USB 3.0 1 Up 2 Down 1 Up 2 Down 1 Up 2 Down
Pic­tu­re by Pic­tu­re 4x 4x 4x
Vesa-zer­ti­fi­ziert Ja Ja Ja

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel