Das neue Samsung Galaxy Note 3 soll am 04. Sep­tem­ber im Rah­men eines Unbo­xing-Events auf der IFA 2013 vor­ge­stellt wer­den. Noch vor der offi­zi­el­len Ankün­di­gung ran­ken sich aller­lei Gerüch­te um das neue Pha­blet (Smart­pho­nes mit gro­ßem Dis­play die in der Funk­ti­on einem Tablet in nichts nach­ste­hen). Das jüngs­te Gerücht dreht sich um den ver­bau­ten Pro­zes­sor. Der Nach­fol­ger des Galaxy Note 2 soll mit einem Snap­dra­gon 800 Mobi­le Pro­zes­sor aus­ge­stat­tet sein.

Erstes 4K Smartphone noch vor Sonys Xperia Honami Phone

Dies allein sind noch kei­ne groß­ar­tig span­nen­de Neu­ig­kei­ten. Wenn man aber weiß, das der Snap­dra­gon 800 CPU auch in der Lage ist mit einer ent­spre­chend ver­bau­ten Kame­ra Videos in 4K (Ultra HD 3.840 x 2.160 Pixel) auf­zu­neh­men, dann wird es schon inter­es­san­ter. Der Kon­kur­rent Sony greift bei sei­nem Xpe­ria Hona­mi Pho­ne angeb­li­ch eben­falls auf den rechen­star­ken Pro­zes­sor zurück. Sony woll­te eigent­li­ch als ers­ter ein 4K Smart­pho­ne ankün­di­gen, hat sich aber dann wohl dafür ent­schie­den ein Zwi­schen-Modell, das Sony Xpe­ria Z Ultra anzu­kün­di­gen.

4K goes Mobile

Ein Smart­pho­ne oder Tablet kann doch heut­zu­ta­ge fast alles. Daher sind die Her­stel­ler von mobi­len End­ge­rä­ten immer auf der Suche nach dem nächs­ten Fea­ture wel­ches dem eige­nen Pro­dukt den tech­ni­schen Vor­sprung gegen­über der Kon­kur­renz sichert. 4K Video­auf­nah­me­funk­ti­on könn­te sich hier die nächs­te gro­ße Chan­ce sein ein paar Gerä­te mehr an den End­kun­den aus­zu­lie­fern. Vor allem wären die Smart­pho­nes die ers­te bezahl­ba­re Mög­lich­keit (Bis auf die GoPro Hero 3 Black Edi­ti­on Action­cam) Videos in einer Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Pixel auf­zu­neh­men. Neue mobi­le Pro­zes­so­ren sind bereits so leis­tungs­stark, dass Auf­nah­men mit mehr als 12 Bil­der pro Sekun­de mög­li­ch sind. Per­fekt wären natür­li­ch 30 Bil­der pro Sekun­de. Das ein­zi­ge was hier­bei mit­spie­len muss, ist der inter­ne Spei­cher. Ein erwei­ter­ba­rer Spei­cher für micro-SDs ist hier fast schon Pflicht

Wir sind gespannt ob uns Samsung zu Beginn der Pres­se­ta­ge bereits mit dem ers­ten Kra­cher der Mes­se ver­sorgt.

Bild­quel­le: logitel.de

[UPDATE:] Hands-On von der IFA 2013:

Wie man auf den Bil­dern von der IFA erkennt, hat das Galaxy Note 3 eine 4K Vide­o­funk­ti­on. Die­se ist ganz nor­mal über das Kame­ra­me­nue unter Video­ein­stel­lun­gen aus­wähl­bar. Ein­zi­ges Man­ko ist, dass der Bild­sta­bi­li­sa­tor bei der Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Pixel lei­der nicht mehr aktiv ist. Somit ist ein ruhi­ges Händ­chen gefragt, son­st wird man außer „Vide­ob­rei“ nicht viel bei den Auf­nah­men mit dem Galaxy Note 3 erken­nen. Wir haben ein kur­zes Video von der Hal­le auf­ge­nom­men und nach einer kur­zen Spei­cher­se­quenz, konn­ten wir die­ses auch gleich auf­ru­fen. Das Video lief flüs­sig auf dem 1080p Dis­play.

 

Bewer­te die­sen Arti­kel