Der Samsung 4K Blu-ray Play­er UBD-K8500 geht ab heu­te offi­zi­ell in den Ver­kauf, das gab der Elek­tro­nik-Her­stel­ler heu­te per Pres­se­mit­tei­lung bekannt. Die ers­ten 5.000 Exem­pla­re des UHD Blu-ray Play­ers wer­den mit dem Film „Der Mar­sia­ner – Ret­ter Mark Wat­ney“ aus­ge­lie­fert. 


Anzei­ge

Heim­ki­no­fee­ling auf dem hei­mi­schen Sofa“, das ver­spricht der neue UBD-K8500 Ultra HD Blu-ray Play­er von Samsung. End­li­ch kann der Kun­de Fil­me in opti­ma­ler Ultra HD Qua­li­tät zuhau­se erle­ben. Der Play­er unter­stützt das neue 4K-For­mat mit 10-bit Farb­raum und High Dyna­mic Ran­ge (HDR). Ein ers­ter Film liegt den ers­ten 5.000 Gerä­ten mit „Der Mar­sia­ner“ bei. Auf­grund der etwas ange­spann­ten Lie­fer­si­tua­ti­on, könn­te es aber sein, dass die­se „Spe­cial Edi­ti­on“ bereits ver­grif­fen ist. In den meis­ten Ange­bo­ten von Online-Händ­lern ist kein Hin­weis zur Film­bei­ga­be mehr vor­han­den. Der UBD-K8500 hat einen UVP von 499 Euro und liegt damit gute 300 Euro unter dem Gerät des Mit­be­wer­bers Pana­so­nic. Des­sen Ver­füg­bar­keit kann eigent­li­ch nur als „Kata­stro­phal“ bezeich­net wer­den.

Netflix und Amazon Video in 4K

Der UBD-K8500 kann aber weit­aus mehr als nur Ultra HD Blu-rays wie­der­ge­ben. Auch HD Blu-rays, 3D Blu-rays, DVDs und CDs wer­den vom Play­er unter­stützt. Wer zu Faul ist die Discs am Play­er zu tau­schen, durch­sucht den Smart-Hub nach inter­es­san­ten Apps und Inhal­ten. Die 4K Strea­m­ing-Ange­bo­te von Net­flix und Ama­zon Video wer­den eben­falls unter­stützt. Auch Wuaki.tv, Max­do­me oder Youtube haben bereits eine App vor­in­stal­liert. Die­se Pro­gram­me wer­den nach ers­ten Tests aber anschei­nend maxi­mal mit 1080p wie­der­ge­ge­ben. Gesteu­ert wird das Gerät mit der mit­ge­lie­fer­ten Fern­be­die­nung.

Der Marsianer“ ist kein Referenztitel

Wäh­rend der Play­er in ers­ten Tests bril­liert, fällt das Urteil der ers­ten Fil­me teil­wei­se nicht so gut aus. Lei­der liegt mit „Der Mar­sia­ner“ dem Play­er gleich ein Nega­tiv­bei­spiel bei. Wer den Film ein­legt und auf einem nor­ma­len 4K Fern­se­her ohne HDR wie­der­gibt, wird im ers­ten Moment sicher­li­ch erfreut sein. Das Bild wirkt merk­li­ch schär­fer als beim 4K Strea­m­ing. Es erwar­tet einem eine ähn­li­che Qua­li­tät wie auf den ers­ten 4K-Demo­ka­nä­len. Posi­tiv zu erwäh­nen ist zudem die Farb­wie­der­ga­be. Das Mate­ri­al scheint wirk­li­ch im DCI-P3 Farb­raum gemas­tert wor­den zu sein. Die Bild­qua­li­tät schwankt lei­der bei ani­mier­ten Ele­men­ten. Die­se wur­den sich eigent­li­ch nur in 2K geren­dert und sind über die 5K Auf­nah­men gelegt wor­den. Das sieht man z.B. beim HUD (Heads-up Dis­play) aus der Ego-Per­spek­ti­ve der Astro­nau­ten. Den Ver­lauf des Fil­mes wird dadurch sicher­li­ch nicht gestört, man merkt aber, dass die Zeit für die 4K Ver­öf­fent­li­chung sicher­li­ch knapp bemes­sen war.

Im HDR-Modus ist der Film aber wirk­li­ch anstren­gend. Ja der Dyna­mik­um­fang wur­de erwei­tert und Details in sehr hel­len oder dunk­len Berei­chen sind gut erkenn­bar (Son­ne auf dem Mars), das Colo­ring ist aber viel zu dun­kel aus­ge­fal­len. Man ist eigent­li­ch fast genö­tigt den Film in SDR anzu­se­hen, dadurch ver­schwin­den eini­ge Details, dafür bie­tet das Bild mit nied­ri­ge­rem Dyna­mik­um­fang ein homo­ge­ne­res Hel­lig­keits­bild.

Wir möch­ten noch­mal dar­auf hin­wei­se, dass die­se Pro­ble­me mit den Film zusam­men­hän­gen und nicht an dem Play­er oder 4K Fern­se­her. Der Samsung UBD-K8500 ist ein soli­der Ein­stieg in die UHD-Welt, der alle Fea­tures des UHD-Stan­dards unter­stützt. Wir wer­den in unse­rer Review natür­li­ch näher auf Samsungs Play­er ein­ge­hen.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Samsung fei­ert Ver­kaufs­start des 4K Blu-ray Play­ers UBD-K8500
5 (100%) 5 Bewertung[en]