Pana­so­nic hat mit dem DMP-UB90 einen neu­en 4K Blu-ray Play­er mit einem abge­speck­te­ren Fea­ture-Umfang ange­kün­digt. Der DMP-UB90 ver­zich­tet auf zusätz­li­che Anschlüs­se und die hoch­wer­ti­ge Audio-Ver­ar­bei­tung, der 4:4:4 Chro­ma-Ups­ca­ler bleibt aber erhal­ten.


Nein wir haben uns nicht ver­schrie­ben, der DMP-UB90 wur­de heu­te von Pana­so­nic für den japa­ni­schen Markt vor­ge­stellt. Der Pana­so­nic DMP-UB90 kos­tet umge­rech­net 599 Euro und soll ist ab Juli 2016 erhält­li­ch. Par­al­lel wur­de auch die Top-Ver­si­on DMP-UB900, wel­che in Euro­pa bereits seit April 2016 erhält­li­ch wird in Japan erst im Juni 2016 erschei­nen. Die in der Optik ähnelt sich der DMP-UB90 sehr dem DMP-UB900. Die Aus­stat­tung ist aber etwas abge­speckt. Vor allem Fea­tures für Bild- und Audio-Enthu­si­as­ten muss­ten dar­an glau­ben. So wur­de auf die ana­lo­ge Audio-Ver­ar­bei­tung ver­zich­tet. Das 4:4:4 Chro­ma Ups­ca­ling wird aber immer noch unter­stützt.

DMP-UB90 mit 4K/60p & HDR

4K / Ultra HD Blu-rays mit High Dyna­mic Ran­ge wer­den mit maxi­mal 60 Bil­dern pro Sekun­de wie­der­ge­ge­ben. Auch der erwei­te­te BT.2020 Farb­raum kann abge­bil­det wer­den. Auch HD- und 3D Blu-rays sowie DVDs wer­den wei­ter­hin unter­stützt. Der Anschluss ans Inter­net ist mit dem DMP-UB90 lei­der nicht mehr so bequem wie beim DMP-UB900 – das inte­gier­te Wi-Fi fehlt.

DMP-UB90 ohne analoge Audio-Verarbeitung

DMP-UB90 Rückseite im Vergleich zum DMP-UB900

DMP-UB90 Rück­sei­te (oben) im Ver­gleich zum DMP-UB900 (unten)

Die deut­lichs­ten Unter­schie­de kann man auf der Rück­sei­te des DMP-UB90 erken­nen. Die ana­lo­gen 7.1 Anschlüs­se sind ver­schwun­den, eben­so der ana­lo­ge Coaxi­al-Aus­gang und der zusätz­li­che USB 3.0 Anschluss. Ledig­li­ch die getrenn­ten HDMI Anschlüs­se für das Video- und Audio­si­gnal, der Giga­b­it-Ether­net-Anschluss und der digi­ta­le SPDIF-Audio­aus­gang sind übrig geblie­ben. Bei den Frontan­schlüs­sen gibt es kei­ne Abzü­ge. Neben den 4K Blu-ray Lauf­werk ist immer noch ein SD-Kar­ten-Slot und ein USB 2.0 Anschluss vor­han­den. Auf­grund der abge­speck­ten Kom­po­nen­ten ist der Form­fak­tor des DMP-UB90 mit 430 x 61 x 199mm etwas klei­ner. Auch die Fern­be­die­nung wur­de etwas ver­schlankt und ein paar Knop­fe für zusätz­li­che Bild- & Ton­ein­stel­lun­gen wur­den ent­fernt. Dafür ist die „Net­l­fix-Tas­te“ noch deut­li­cher zu erken­nen.

fernbedienung-dmp-ub90

Fern­be­die­nung des DMP-UB90 im neu­en For­mat

Panasonic DMP-UB90 bereits zur IFA 2016?

Der DMP-UB90 wird mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit sei­nen Weg auch nach Euro­pa fin­den. Viel­leicht wird der neue 4K Blu-ray Play­er bereits auf der IFA 2016 vor­ge­stellt. Wir wür­den uns über eine güns­ti­ge­ren aber den­no­ch hoch­wer­ti­gen 4K Blu-ray Play­er von Pana­so­nic freu­en.

Via: Panasonic.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Pana­so­nic DMP-UB90: Abge­speck­ter 4K Blu-ray Play­er vor­ge­stellt
4.73 (94.55%) 11 Bewertung[en]