Der Strea­m­ing-Dienst Net­flix erhöht den Preis für sein „Standard“-Abo in Euro­pa. Fil­me und Seri­en wer­den für Neu­abon­nen­ten zukünf­tig 9.99 Euro pro Monat kos­ten. Bestehen­de Kun­den kön­nen zumin­dest für ein wei­te­res Jahr auf den güns­ti­gen 8.99 Euro Tarif zäh­len.


Die meis­ten Net­flix-Kun­den kön­nen die Preis­er­hö­hung von 1 Euro im Monat sicher­li­ch ver­kraf­ten. Für Net­flix bedeu­tet die­se Erhö­hung im „Standard“-Abo-Segment ein Umsatz­plus von 11.1 Pro­zent. Trotz­dem hin­ter­lässt es einen schlech­ten Nach­ge­schmack, vor allem für Nut­zer, die seit dem ers­ten Tag Net­flix unter­stützt haben. Man fühlt sich doch einer Will­kür aus­ge­setzt und fragt sich:“wann kommt die nächs­te Preis­er­hö­hung?“ Für Abon­nen­ten des „Basis“ oder „Premium“-Pakets bleibt der Preis aber gleich. Die Basis-Vari­an­te kos­tet 7.99, und das Pre­mi­um-Ange­bot, wel­ches 4K Strea­m­ing auf bis zu vier Gerä­ten gleich­zei­tig ermög­licht, kos­tet immer noch 11.99 Euro.

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel