Am ver­gan­ge­nen Mitt­wo­ch wur­de das neue Moto­ro­la Moto X vor­ge­stellt. Neben diver­sen tech­ni­schen Details, sind auch die Anga­ben zur Haupt­ka­me­ra durch­ge­si­ckert. Die Haupt­ka­me­ra ver­fügt über einen 10,5 Mega­pi­xel-Sen­sor, der auch in der Lage ist Videos in 4K-Auf­lö­sung auf­zu­neh­men (3.840 x 2.160 Pixel). Moto­ro­la ist damit der ers­te Smart­pho­ne-Her­stel­ler, der ein Smart­pho­ne mit Ultra HD Vide­o­funk­ti­on vor­wei­sen kann. Die Kon­kur­renz hat den Trend Ultra-HD aber eben­falls erfasst. Das neue, aber noch nicht bestä­tig­te Sony Hona­mi Pho­ne soll eben­falls Videos in UHD auf­neh­men kön­nen.

Mit 30 Bil­der pro Sekun­de und einer Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Pixel kann der Nut­zer sei­ne Momen­te ver­ewi­gen. Bei 1080p kann sogar mit 60 Bil­dern pro Sekun­de auf­ge­nom­men wer­den. All das wird erst durch die ver­bau­ten Chips QV10820 und OV660 ermög­licht. Das Dis­play selbst hat „nur“ eine Auf­lö­sung von 720p (1280×720), die auf­ge­nom­me­nen Ultra HD Videos kön­nen aber pro­blem­los auf dem Dis­play wie­der­ge­ge­ben wer­den. Viel­leicht wird es sogar eine Mög­lich­keit geben die Videos direkt über eine kabel­lo­se Ver­bin­dung zu strea­men, ähn­li­ch wie LG es auf dem Mobi­le World Con­gress vor­ge­stellt hat.

Angriff auf Galaxy S4 und Iphone 5S

Das Moto X ist natür­li­ch ein Angriff auf das Samsung Galaxy S4 und das App­le iPho­ne 5S. Moto­ro­la hat nicht so recht auf der Erfolgs­wel­le von Andro­id mit­sur­fen dür­fen und die Markt­an­tei­le am Smart­pho­ne-Markt bewe­gen sich inter­na­tio­nal auf unter 5%. Die Devi­se lau­tet: „Funk­tio­nen statt Aus­stat­tung“. Die meis­ten Smart­pho­nes haben bereits mehr Rechen­leis­tung als man über­haupt benö­tigt. Ein Quad Core Pro­zes­sor wird meist gar nicht kom­plett genutzt, da son­st der Akku in kür­zes­ter Zeit leer ist. Daher setzt Moto­ro­la lie­ber auf aus­ge­klü­gel­te Funk­tio­nen und Neue­run­gen am Smart­pho­ne-Markt wie z.B. 4K Vide­o­funk­ti­on.

Die Ver­brei­tung von 4K-Fern­se­her und Moni­to­ren ist noch mehr als rar, aber bereits zur IFA 2013 sol­len güns­ti­ge 4K-Fern­se­her in den Han­del gelan­gen. Doch wie­so kau­fen, wenn es fast noch kei­ne Videos in nati­ver 4K-Auf­lö­sung gibt? Inte­grier­te Ups­ca­ler leis­ten bereits klas­se Arbeit, damit Blu-Rays und Fil­me mit 1080p in neu­em Licht erstrah­len. Ers­te Smart­pho­nes mit 4K-Funk­tio­na­li­tät könn­ten aber hier eine der ers­ten bezahl­ba­ren Quel­len für UHD-Inhal­te wer­den.

Warum? Moto X erscheint nicht in Europa:

Eigent­li­ch soll­te das neue Moto X sei­nen Weg „zeit­nah“ nach Euro­pa fin­den. Die­se Aus­sa­ge wur­de vom Smart­pho­ne-Her­stel­ler wie­der revi­diert. Ein  Moto­ro­la-Spre­cher erklär­te, dass man ande­re Plä­ne für Euro­pa habe, mit ähn­li­chen Gerä­ten aus der glei­chen Fami­lie. Sehr ent­täu­schend. Vie­le aus der Bran­che unter­stel­len Moto­ro­la Des­in­ter­es­se am euro­päi­schen Markt. Es könn­te aber auch sein, dass man sich für den euro­päi­schen Markt ein ähn­li­ches Pro­dukt, viel­leicht sogar mit  eige­nem Namen zurecht­ge­legt hat. Wir wer­den sehen.

Via: newgadgets.de
Bild­quel­le: motorola.com

Bewer­te die­sen Arti­kel