LGs Port­fo­lio an 4K Fern­se­hern im Jahr 2015 kann sich sehen las­sen. Nicht nur tech­ni­sch sind die 4K TV mit Color­Pri­me, Quan­tum Dot und OLED-Tech­no­lo­gie auf der Höhe der Zeit, son­dern bie­ten auch inno­va­ti­ve Fea­tures, 4K Strea­m­ing sowie die prä­mier­te Bedien­ober­flä­che webOS 2.0. Auf der CES 2015 lag LGs Fokus haupt­säch­li­ch auf den neu­en 4K OLED TVs. Wir stel­len euch auf die­ser Sei­te alle 4K Fern­se­her von LG vor, von den Ein­stei­ger-Gerä­ten, über die Mit­tel­klas­se bis zu besag­ten High-End OLED-4K-TVs. 


Kurzübersicht LG 4K Fernseher 2015:

Ins­ge­samt wird LG acht Modell­rei­hen in Grö­ßen von 43 bis 105 Zoll im Jahr 2015 anbie­ten. Eini­ge davon, wie der 105 Zoll 21:9 4K Fern­se­her der UC9 Serie oder die UB9800 Pro­dukt­se­rie sind bereits in 2014 in den Han­del gekom­men, wer­den aber noch wei­ter geführt. Infor­ma­tio­nen zu den neu­en 4K Fern­se­hern der UF9500, UF9400 sowie UF7700 Serie mit IPS Panels, wel­che in 2015 erschei­nen, wur­den bereits auf der CES 2015 kom­mu­ni­ziert. Die größ­te Auf­merk­sam­keit wird LG aber auf sei­ne 4K OLED TVs der EG9900, EG9700, EG9600, EF9800 und EF9500 Serie legen. Die­se Seri­en umfas­sen ins­ge­samt sie­ben ver­schie­de­ne Gerä­te in Grö­ßen von 55 bis 77 Zoll. Es soll in 2015 noch drei wei­te­re Seri­en, UF8500, UF6800 und UF6700 geben über die aber noch kei­ne Infor­ma­tio­nen vor­lie­gen.

4K OLED TV mit Art Slim Konzept

Flexibler 4K OLED TV 77EG9900

Fle­xi­bler 4K OLED TV 77EG9900

LGs High­light sind die neu­en 4K OLED Fern­se­her mit WRGB-OLED-Tech­no­lo­gie und dem Art Slim Desi­gn. Mit einem zusätz­li­chen wei­ßen Sub­pi­xel sol­len noch lebens­ech­te­re Far­ben ermög­licht wer­den. In Kom­bi­na­ti­on mit dem per­fek­ten Schwarz­wert und dem unend­li­chen Kon­trast bie­ten die 4K OLED TVs von LG das best­mög­li­che Seh­er­leb­nis. Um die Farb­sta­bi­li­tät bei ver­schie­de­nen Hel­lig­kei­ten zu gewähr­leis­ten, wur­de die neue „Opti­mi­zed True Color-Tech­no­lo­gie“ ent­wi­ckelt. So wir­ken die Far­ben nicht zu grell oder unna­tür­li­ch.

Das OLED-Bild dürf­te auf jeden Fall begeis­tern. Damit das „Drum­her­um“ auch passt, hat sich LG das „Art Slim“ Desi­gn-Kon­zept aus­ge­dacht. Die TV-Gerä­te sol­len mit fla­che­ren For­men eine mini­ma­lis­ti­sche Gesamt­äs­the­tik schaf­fen. LGs gan­zer Stolz ist das Flo­ar­ting-Art Desi­gn, wel­ches den TV mit einem trans­pa­ren­ten Stand­fuß in der Luft „schwe­ben“ lässt.

Ein fort­schritt­li­ches 4.2 Audio­sys­tem, wel­ches in Zusam­men­ar­beit mit Harman/Kardon ent­wi­ckelt wur­de soll in punc­to Sound auch die Ohren beein­dru­cken. Das LG Ultra Sur­round-Sys­tem ver­bes­sert und balan­ciert zudem die Leis­tung und Prä­zi­si­on der Laut­spre­cher aus.

Ins­ge­samt gibt es 7 ver­schie­de­ne Gerä­te über fünf ver­schie­de­ne Pro­dukt­se­ri­en ver­teilt. Mit 77 Zoll Dia­go­na­le gibt es den 4K OLED TV mit fle­xi­blem Dis­play (77EG9900 wel­cher zwi­schen flach und gebo­ge­nem Bild­schirm wech­seln kann) und ein TV mit cur­ved Dis­play (77EG9700). In den Grö­ßen 55 und 65 Zoll gibt es 4K OLED TVs ent­we­der mit fla­chem oder gebo­ge­nem Dis­play, wobei alle Model­le auf das „Floa­ting Art Slim“-Konzept mit trans­pa­ren­tem Stand­fuß setz­ten (55EG9600, 65EG9600, 65EF9500, 55EF9500). Ein Modell mit nor­ma­len Stand­fuß und fla­chem Dis­play gibt es mit 65 Zoll (65EF9800).

Alle 4K OLED TVs unter­stüt­zen die neus­ten Stan­dards HDMI 2.0, HDCP 2.2 und HEVC, kön­nen 4K Inhal­te mit 30p und 60p wie­der­ge­ben und Ultra HD Inhal­te über Satel­lit oder Inter­net empfangen/streamen. Für Inhal­te mit SD, HD oder Full-HD Auf­lö­sung steht natür­li­ch ein 4K Ups­ca­ler zur Ver­fü­gung, des­sen Algo­rith­mus noch­mals ver­bes­sert wur­de. Für eine intui­ti­ve und schnel­le Bedie­nung kommt die Benut­zer­ober­flä­che webOS 2.0 zum Ein­satz.

Alle LG 4K OLED TVs in der Übersicht:

  • 77 Zoll Fle­xi­ble 4K OLED 77EG9909
  • 77 Zoll Cur­ved 4K OLED 77EG9709
  • 55 Zoll Cur­ved Floa­ting Art Slim 4K OLED 55EG9609
  • 65 Zoll Cur­ved Floa­ting Art Slim 4K OLED 65EG9609
  • 65 Zoll Flat Floa­ting Art Slim 4K OLED 65EF9509
  • 55 Zoll Flat Floa­ting Art Slim 4K OLED 55EF9509
  • 65 Zoll Flat Art Slim 4K OLED 65EF9809

UF9500 mit Color Prime aber ohne Quantum Dot

Man möch­te mei­nen, dass bei der Fül­le an neu­en 4K Fern­se­hern mit Quan­tum-Dot-Dis­plays LG sei­ne High­light Serie eben­falls mit die­ser Tech­nik aus­stat­tet. LG hat sich aber wohl bewusst gegen die Quan­tum Dot Tech­nik in der UF9500 Serie ent­schie­den. Die UF9500 Modell­rei­he hat ein LCD-IPS-Panel wel­ches mit der Color Pri­me-Tech­no­lo­gie erwei­tert wur­de. Neue Phos­phor-Ver­bin­dun­gen kom­men bei den LEDs zum Ein­satz, wel­che eine 25% mehr Far­ben als der rec.709 Stan­dard wie­der­ge­ben kön­nen. Zudem ist die Farb­ge­nau­ig­keit bes­ser als bei einem ver­gleich­ba­ren Dis­play mit Quan­tum Dot Tech­no­lo­gie. Der Begriff „Color Pri­me“ kommt bei meh­re­ren Pro­dukt­se­ri­en von LG zum Ein­satz, was somit nicht gleich­zu­stel­len ist mit „Quan­tum Dot“. Die UF9500 Serie hat wie so ziem­li­ch alle neu­en 4K Fern­se­her von LG das webOS 2.0 Betriebs­sys­tem, HDMI 2.0, HDCP 2.2, HEVC und 4K Strea­m­ing-Sup­port. Die Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te wird mit 240Hz ange­ge­ben, wobei nicht klar kom­mu­ni­ziert ist, ob es sich um ech­te 240Hz oder um 120Hz mit berech­ne­ten Zwi­schen­bil­dern han­delt.

Die UF9500 Serie wird es in drei Grö­ßen mit 55- (55UF9500), 65- (65UF6500) und 79-Zoll (79UF9500) geben.

UF9500 Highlights:

  • 4K IPS Panel
  • Color Pri­me (ohne Quan­tum Dot)
  • 240Hz Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te
  • webOS 2.0 Smart TV
  • HDMI 2.0 (HDCP 2.2)
  • HEVC (4K Strea­m­ing)
  • Harman/Kardon Laut­spre­cher­sys­tem

 

[/fusion_builder_column]

 UF9400 Serie mit Quantum Dot und Color Prime

In der UF9400 Modell­rei­he kommt die hoch­ge­lob­te Quan­tum Dot Tech­no­lo­gie zum Ein­satz. Die­se Bie­tet in Kom­bi­na­ti­on mit LGs Color Pri­me Tech­no­lo­gie ein 30% brei­te­re Farb­pa­let­te (im Ver­gleich zu her­kömm­li­chen LCD-TVs mit rec.709) und ein bis zu 10 Pro­zent hel­le­res Bild. Lt. LG erwei­tert Quan­tum Dot den dar­stell­ba­ren Farb­raum, die Far­ben kön­nen aber über­zo­gen wir­ken, was der Tech­no­lo­gie selbst geschul­det ist. Ob die UF9400 Gerä­te mit etwas Jus­tie­rung viel­leicht die UF9500 Fern­se­her in punc­to Bild­qua­li­tät schla­gen kön­nen bleibt abzu­war­ten. Es gibt zwei Grö­ßen: 55- (55UF9400) und 65-Zoll (65UF9400).

UF9400 Highlights:

  • 4K IPS Panel
  • Quan­tum Dot
  • Color Pri­me
  • 240Hz Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te
  • webOS 2.0 Smart TV
  • HDMI 2.0 (HDCP 2.2)
  • HEVC (4K Strea­m­ing)

UF7709 Serie Einsteiger-Serie mit 240Hz 4K IPS

65UF7700 LG 4K TV

65UF7700 LG 4K TV

In der UF7709 Modell­rei­he stellt sich LG in der Grö­ßen­aus­wahl beson­ders breit auf. Mit Grö­ßen von 43 bis 79 Zoll wer­den ins­ge­samt sie­ben ver­schie­de­ne 4K Fern­se­her in der UF7700 Serie auf den Markt kom­men (79UF7700, 70UF7700, 65UF7709, 60UF7709, 55UF7709, 49UF7709, 43UF7709).  Die UF 7700 Gerä­te wer­den wohl einen soli­den Ein­stieg zu einem güns­ti­gen Preis bie­ten. LG setzt eben­falls auf sei­ne 4K IPS Panels mit 240Hz. Color Pri­me und Quan­tum Dot wer­den nicht unter­stützt. Dafür wer­den alle neu­en Stan­dards, 4K Strea­m­ing-Funk­tio­na­li­tä­ten sowie das webOS 2.0 Betriebs­sys­tem ihren Platz in der UF7700 Serie fin­den. Für Leu­te die einen Ein­stieg in die 4K Welt suchen und alle Sor­gen über Zukunfts­si­cher­heit hin­ter sich las­sen wol­len, ist die UF7700 Serie wohl die bes­te Wahl. Zudem bie­tet die brei­te Aus­wahl an Grö­ßen für jeden Sitz­ab­stand das pas­sen­de Modell.

UF7700 Highlights:

  • 4K IPS Panel
  • 240Hz Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te
  • webOS 2.0 Smart TV
  • HDMI 2.0 (HDCP 2.2)
  • HEVC (4K Strea­m­ing)
  • Harman/Kardon Laut­spre­cher­sys­tem

UF8500, UF6800 & UF6700: 4K Fernseher mit Kampfpreis?

UF8500

Sehen so die UF8500 4K TVs aus?

In meh­re­ren Bei­trä­gen wur­den zusätz­li­ch zu den neu­en 4K OLED TVs, UF9500, UF9400 und UF7700 Serie noch wei­te­re Modell­rei­hen ange­kün­digt. Über die UF8500, UF6800 und UF6700 ist so gut wie nichts bekannt. Auf­grund der Bezeich­nun­gen, kann man aber davon aus­ge­hen, dass sich zumin­dest die UF6800 und UF6700 Serie in punc­to Aus­stat­tung und Preis unter den bereits vor­ge­stell­ten Gerä­ten ein­ord­net. Die UF8500 wür­de sich zwi­schen der UF9400 und UF7700 Serie wie­der­fin­den. Aus­stat­tung wie Pro­zes­sor und Anschlüs­se wird sich im Gegen­satz zu den ande­ren Pro­dukt­se­ri­en sicher­li­ch ver­än­dern. Was eben­falls nahe liegt, ist ein güns­ti­ge­res Panel ohne 240Hz, viel­leicht nur ein LCD Panel ohne IPS-Tech­nik. Auch in den Untie­fen des Inter­nets ist nichts zu den Model­len UF8500, UF6800 und UF6700 zu erfah­ren. In einem chi­ne­si­schen Online-Shop ist ein ers­tes Bild zu sehen, sowie Infor­ma­ti­on zur Auf­lö­sung 3.840 x 2.160 Pixel (Über­ra­schung) sowie webOS 2.0. Lt. Pres­se­mit­tei­lung von LG wur­den die UF8500, UF6800 und UF6700 Serie auf der CES 2015 vor­ge­führt, viel­leicht aber nur im Händ­ler­be­reich unter Aus­schluss der Öffent­lich­keit.

105UC9 (UC9): Curved 5K TV im 21:9 Cinema Format

LG 105UC9 curved 5K TV im 21:9 Format

LG 105UC9 cur­ved 5K TV im 21:9 For­mat

Der LG 105UC9 105 Zoll cur­ved 5K TV mit 21:9 Cine­ma For­mat wur­de bereits in 2014 released und wird im 2015er Pro­dukt­port­fo­lio wei­ter ange­bo­ten. Mit einem Preis von 99.999,99 Dol­lar US wer­den sich die­sen Fern­se­her gera­de ein­mal 1% der Welt­be­völ­ke­rung leis­ten kön­nen. Obwohl der 5K Fern­se­her mit sei­nem gebo­ge­nem IPS-Panel, der Tru-4K Engi­ne Pro und sei­nem 21:9 For­mat wohl das per­fek­te Kino­fee­ling bie­tet, ist das Modell bereits jetzt nicht mehr auf der „Höhe der Zeit“. Aktu­el­le Stan­dards wie HDMI 2.0, HDCP 2.2 und HEVC wer­den unter­stützt , doch bereits beim Betriebs­sys­tem muss auf die alte Ver­si­on der webOS Ober­flä­che ver­wie­sen wer­den. Auch die 4K Strea­m­ing-Unter­stüt­zung ist bis auf Net­flix wohl eher mager. Ein Prozessor/Software-Upgrad ist für die­ses Modell nicht ange­kün­digt und dürf­te wie schon ange­spro­chen einen sehr klei­nen Kun­den­kreis inter­es­sie­ren. Der 105UC9 wird nur auf Anfra­ge pro­du­ziert und eine Zah­lung per Vor­kas­se soll­te eben­falls Vor­aus­set­zung sein.

UB980V – Premium 4K TV mit Gewichtsproblem

LG UB980V

LG UB980V

Die UB980V Serie (UB9800) wur­de eben­falls 2014 ange­kün­digt und wird die­ses Jahr wei­ter­ge­führt. Die Ultra HD Fern­se­her beein­dru­cken mit ihrem 4K IPS-Panel, der 1.300 UCI Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te und ihrem 4.2 Harman/Kardon-Soundsystem, wel­ches die Vor­la­ge für die neu­en Sur­round-Sys­te­me der 2015er Model­le sein dürf­te. Die UB980V Gerä­te sind LGs High-End-Seg­ment im Bereich LCD-4K-TV. Vier Grö­ßen mit 65-, 79-, 84- und 98 Zoll zei­gen, dass für den Kauf und Auf­bau nicht nur dicke Mus­keln, son­dern auch eine dicke Geld­bör­se benö­tigt wird. Das güns­tigs­te Modell mit 65 Zoll (65UB980V) kos­tet aktu­ell um die 2.600 Euro, das 79 Zoll Modell ca. 4.700 Euro, den 84 Zöl­ler gibt es für 6.500 Euro und das größ­te Modell mit 98 Zoll beginnt bei 17.800 Euro. Das klein­s­te Modell wiegt bereits 50 kg, was bedeu­tet, dass meh­re­re Leu­te zum Auf­bau der UB980V Gerä­te benö­tigt wer­den. Bei den UB980V Gerä­ten kön­nen wir sehen, wie schnell Unter­hal­tungs­elek­tro­nik ver­al­tet. Die 4K Fern­se­her unter­stüt­zen eben­falls alle benö­tig­ten Stan­dards, aber es kommt nur die alte webOS Ver­si­on zum Ein­satz. Auch beim The­ma 4K Strea­m­ing ist außer Net­flix noch nichts für die­se Pro­dukt­se­rie ange­kün­digt. LG wird wohl ver­su­chen die Rest­be­stän­de der UB980V Gerä­te im Lau­fe des Jah­res zu ver­mark­ten um die­se dann aus­lau­fen zu las­sen.

Preis und Lieferzeitraum

Lei­der hat LG sich noch nicht zum The­ma Preis oder Lie­fer­zeit­raum geäu­ßert, außer bei den 2014er Model­len, wel­che bereits lie­fer­bar sind. Sobald die­se Infor­ma­tio­nen kom­mu­ni­ziert wer­den erfahrt ihr es natür­li­ch hier.

[/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
LG 4K Fern­se­her 2015 – Color Pri­me, Quan­tum Dot und OLED
4.31 (86.25%) 16 Bewertung[en]