Die neue Ultra HD Blu-ray (oder 4K Blu-ray) bzw. die kom­pa­ti­blen Blu-ray Play­er sol­len mit einer Kopier­funk­ti­on aus­ge­stat­tet sein. Die­se ermög­licht es die UHD Inhal­te auf exter­ne Spei­cher­me­di­en wie Fest­plat­ten, USB-Sticks und SD-Kar­ten zu kopie­ren. Ein Schritt Rich­tung Nut­zer­freund­lich­keit?

Vie­le haben ihre Musik- und Video­samm­lung bereits digi­ta­li­siert und viel­leicht schön mit einem Netz­werk­spei­cher ins Heim­netz­werk inte­griert. Das die Musik- und Video­in­dus­trie es einem nicht leicht macht, Kopi­en für den pri­va­ten Gebrauch anzu­fer­ti­gen ist nichts neu­es. Mit der Ultra HD Blu-ray könn­te sich das ändern. Die Funk­ti­on die eine Kopie des phy­si­schen Daten­trä­gers ermög­licht nennt sich „Digi­tal Bridge“ und wur­de bereits 2013 von Fox in den Ring gewor­fen. Bereits die heu­te erhält­li­che Blu-ray soll­te eigent­li­ch die­se Funk­ti­on erhal­ten.

Privatkopien wie in VHS-Zeiten?

Die­ses Fea­tures wäre sicher­li­ch ein Zuge­ständ­nis für den ehr­li­chen Käu­fer aber auch ein wich­ti­ger Schritt um die Ultra HD Blu-ray pro­mi­nent auf den Markt für Unter­hal­tungs­elek­tro­nik plat­zie­ren zu kön­nen. Die Strea­m­ing-Kon­kur­renz ermög­licht es dem Kun­den Fil­me uns Seri­en zu jeder zeit bequem abru­fen zu kön­nen. Ein pri­va­tes Film­ar­chiv als phy­si­sche Blu-ray, sowie als digi­ta­le Kopie wäre sicher­li­ch ein Anreiz sich eine Samm­lung an 4K Blu-rays zuzu­le­gen. Die­ses „Digi­tal Bridge“ Kon­zept läuft auch unter dem Namen „See­QV­ault“ und wur­de im Rah­men der „Next Gene­ra­ti­on Secu­re Memo­ry Initia­ti­ve“ (NSM) von Pana­so­nic, Samsung, Sony und Toshi­ba ent­wi­ckelt. 4K Blu-ray Play­er, wel­che die­ses „Digital-Bridge“-Feature unter­stüt­zen, sol­len in der Lage sein eine digi­ta­le Kopie auf exter­ne Spei­cher­me­di­en über­tra­gen zu kön­nen. Dabei wer­den die Daten womög­li­ch gar nicht von der Disc gele­sen, son­dern wer­den unter Umstän­den direkt über das Inter­net her­un­ter­ge­la­den. Die 4K Blu-ray dient dabei wohl eher als „Code“ wel­chen den Nut­zer den Zugang zu den jewei­li­gen Inhal­ten gewährt.

Ditigale Inhalte stehen bereits vor Produktion der UHD-Blu-ray bereit

Die digi­ta­len Kopi­en wer­den bereits zwi­schen der Bear­bei­tung des Mate­ri­als und der Pro­duk­ti­on der eigent­li­chen Ultra HD Blu-ray abge­spei­chert. DTS hat dafür die „DTS BD Digi­tal Bridge Tool Sui­te“ ent­wi­ckelt wel­che die Datei­en archi­viert und für den Nut­zer zur Ver­fü­gung stellt. Man kann davon aus­ge­hen, dass jetzt nicht jeder wie Wild digi­ta­le Kopi­en von den UHD-Blu-rays der Kum­pels anfer­ti­gen kann. Womög­li­ch wird die­ses ähn­li­ch wie es bei aktu­el­len Blu-rays der Fall ist mit einem Code gelöst, wel­cher nur ein­ma­lig akti­viert wer­den kann.

Via: area-dvd.de
Bild: Pan­so­nic 4K Blu-ray Player[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Kommt die Ultra HD Blu-ray mit Fest­plat­ten-Kopier­funk­ti­on?
5 (100%) 3 Bewertung[en]