Kurz vor dem Beginn der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft in Bra­si­li­en, kün­digt Hisen­se mit dem 42K680 einen neu­en 4K Fern­se­her für 799 Euro an. Mit dem 42K680 möch­te Hisen­se Kurz­ent­schlos­se­nen die Mög­lich­keit bie­ten, sich vor Tur­nier­be­ginn noch ein zukunfts­si­che­res TV-Modell zuzu­le­gen.


Der 42K680 bie­tet neben sei­nem 42 Zoll (106 cm) Bild­schirm mit Ultra HD Auf­lö­sung (3.840 x 2.160) auch akti­ve 3D-Wie­der­ga­be sowie Smart-TV Fea­tures an. Klas­se ist die Time Shift-Funk­ti­on die es dem Nut­zer erlaubt, Spie­le auf­zu­zeich­nen. Dies ist bei den teils spä­ten Anstoß­zei­ten sicher­li­ch ein Fea­ture, was vie­le Eltern von jun­gen Kin­dern und Berufs­tä­ti­ge nut­zen wer­den. Mit der Andro­id-App Any­view, kann man Bil­der oder Videos vom Smart­pho­ne oder Tablet direkt auf den 4K Fern­se­her über­tra­gen.

42K680 mit Triple-Tuner, 400Hz und 4K Upscaler

Auch wenn die Spie­le der Fuß­ball-WM maxi­mal mit 1080i über Satel­lit und Kabel über­tra­gen wer­den, pro­fi­tie­ren Hisen­se-Kun­den bereits heu­te von der vier­fa­chen Full-HD Auf­lö­sung. Ein inte­grier­ter Ups­ca­ler, rech­net Video- signa­le auf 3.840 x 2.160 Pixel hoch. Ob und wel­che Bild­ver­bes­se­rungs-Engi­nes zum Ein­satz kom­men, ist lei­der nicht bekannt. Die Vor­jah­res­mo­del­le, konn­ten lei­der nicht mit her­aus­ra­gen­den Ups­ca­ling-Funk­tio­nen glän­zen. Das WM-Ver­gnü­gen wird über den Tri­ple-TV-Tun­er emp­fan­gen und mit einer Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te von 400 Hz wie­der­ge­ge­ben. Der 42K680 bie­tet auch einen brei­ten Betrach­tungs­win­kel von 178°, damit man sich mit der gan­zen „Mann­schaft“ vor dem Fern­se­her ver­sam­meln kann. Die Pixel-Reak­ti­ons­zeit wird mit 9,5 ms ange­ge­ben, was doch sehr trä­ge ist und was den Fern­se­her für Kon­so­len­spie­ler unin­ter­es­sant machen könn­te. Hisen­se hat wohl ein güns­ti­ge­res und lang­sa­me­res Panel im 42K680 ver­baut. Die Vor­jah­res­mo­del­le unter­stüt­zen noch Bild­wie­der­ho­lungs­ra­ten von 600Hz und hat­ten eine Bild­re­ak­ti­ons­zeit von 6.5 ms.

Viele Anschlussmöglichkeiten, kein HDMI 2.0, kein HEVC

Es ist ein HDMI (4x), USB (3x), S/PDIF, Com­po­si­te, Scart und VGA-Anschluss vor­han­den. Ein CI+ Slot ist auch dabei. Der 4K Fern­se­her unter­stützt auch diver­se Smart-TV Fea­tures wie Video-on-Demand, Video­st­rea­m­ing, Web sur­fen sowie unzäh­li­ge Apps. Ein inte­grier­ter Medi­a­play­er unter­stützt fast alle geläu­fi­gen Video- und Audio­for­ma­te. Die Wie­der­ga­be von 3D-Fil­men ist mit dem 42k680 eben­falls mög­li­ch, auch eine 2D-zu-3D Umwand­lung wird unter­stützt. Hisen­se wird wie­der auf die Tech­nik mit akti­ven Shut­ter­bril­len set­zen. Her­vor­zu­he­ben wäre noch der gerin­ge Strom­ver­brauch. Mit ener­gie­spa­ren­der LED-Hin­ter­grund­be­leuch­tung, ver­braucht der 42K680 gera­de ein­mal 58 Watt. Aktu­el­le Stan­dards wie HDMI 2.0, HDCP 2.2, HEVC oder MHL wer­den vom 42K680 nicht unter­stützt. In die­ser Preis­klas­se ist dies auch zu ver­nach­läs­si­gen.

Der 42K680 ist ab Anfang Mai in Deutsch­land ver­füg­bar. Sein UVP liegt bei 799,- €.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel