Die GEMA und Youtube eini­gen sich nach einem jah­re­lan­gen Streit um die Lizenz­ge­büh­ren für Musik­vi­deos. Die Ver­wer­tungs­ge­sell­schaft für Musik­rech­te und Googles Video­por­tal haben einen Lizenz­ver­trag geschlos­sen der zum 01. Novem­ber 2016 in Kraft tritt. 


Anzei­ge

Die ner­vi­ge Nach­richt „Lei­der ist die­ses Video in Deutsch­land nicht ver­füg­bar…“ gehört zukünf­tig der Ver­gan­gen­heit an. Der Streit der seit Anfang 2013 anhielt wur­de mit einem Lizenz­ver­trag bei­ge­legt. Musik­vi­deos für die Youtube kei­ne Gebüh­ren zah­len woll­te, wer­den somit wie­der für alle ohne Ein­schrän­kun­gen zugäng­li­ch. Mit die­sem Beschluss freu­en sich natür­li­ch nicht nur die Youtube-Nut­zer son­dern vor allem die Künst­ler, die damit end­li­ch für ihre Musik­stü­cke ent­spre­chend ent­lohnt wer­den und zudem ein grö­ße­res Publi­kum errei­chen. Musik­vi­deos die von Drit­ten hoch­ge­la­den wer­den ohne Zustim­mung des Rech­te­inha­bers wer­den aber wei­ter­hin von Youtube gesperrt bzw. sofort gelöscht.

End­li­ch kön­nen wir uns Songs von Jus­tin Bie­ber, Ari­a­na Gran­de und Co. so oft anse­hen und anhö­ren wie wir wol­len!

GEMA und Youtube eini­gen sich: Blo­cka­de für Musik­vi­deos wird auf­ge­ho­ben
3.33 (66.67%) 3 Bewertung[en]