Die korea­ni­schen Her­stel­ler Samsung und LG ergän­zen sich mit ihren Pro­duk­ten oft. Heu­te gaben sie bei­de bekannt, dass sie ihre neu­es­ten TV-Gerä­te bil­li­ger anbie­ten wer­den. Samsung senkt den Preis sei­nes neu­en gekrümm­ten 55-Zoll-OLED, wäh­rend LG zwei preis­güns­ti­ge­re Ver­sio­nen eines 55-Zoll und eines 65-Zoll Ultra-HD TVs prä­sen­tiert. Bei den bei­den Model­len ver­zich­tet der Her­stel­ler LG ledig­li­ch auf ein paar Pre­mi­um-Fea­tures. Im Fal­le Samsung wird der Preis um rund 34 Pro­zent gesenkt. Der anfäng­li­ch 13.500$-teure TV wird ab sofort nur noch 8.910 $ kos­ten. Laut unse­ren Anga­ben soll das Modell KN55S9 für 15.000$ Mit­te August in den USA erschei­nen . Die­se Anga­ben wur­de lei­der noch nicht bestä­tigt. Mehr Details wer­den am 14. August fol­gen.

LG bringt günstigere 4K Modelle an den Start

Die abge­speck­te 65-Zoll Vari­an­te (LA9650) des ursprüng­li­chen LG LA9700 kos­tet nun statt 9.810$ nur noch ca. 8.010$. Beim 55-Zoll Modell wird der Preis von 6.660$ auf ca. 5.310$ ver­güns­tigt. In den USA wur­den die Ori­gi­nal­model­le für 6.999$ bzw. 4.999$ ange­bo­ten. Der Händ­ler B&H hat bereits sei­ne Rega­le für die neu­en Gerä­te frei­ge­räumt. Wenn die Anga­ben stim­men, sind die Fern­se­her ab dem 23. Okto­ber in den Läden zu bestau­nen. Die neu­en Gerä­te sor­gen bei­spiels­wei­se mit den am Boden mon­tier­ten moto­ri­sier­ten 4.1 Laut­spre­chern und der Kame­ra für Kom­fort. Das Bild wird umschlos­sen von fes­ten 2.1 Laut­spre­chern und 16GB Spei­cher für DVR-Funk­tio­nen.

Laut der Korea Times kann Samsung dank einer ver­bes­ser­ten Her­stel­lung die­se Prei­se anbie­ten. Kun­den, die bereits die­se Fern­se­her gekauft haben, kön­nen sich die Dif­fe­renz des Kauf­prei­ses rück­erstat­ten las­sen. Natür­li­ch sind die­se Prei­se nichts für den Mas­sen­markt. Auch die chine­si­schen Her­stel­ler Sei­ki oder TCL kön­nen die­sen Ein­stiegs­preis nicht errei­chen, jedoch es ist bemer­kens­wert zu sehen, dass die OLED-Tech­no­lo­gie so schnell unter 10.000$ zu haben ist.

Via: engadget.com

Bewer­te die­sen Arti­kel