Füh­ren­de Smart-TV Her­stel­ler wie Panao­nic, Sony, Phi­lips oder Vestel wer­den zukünf­tig ihre Fern­be­die­nun­gen mit einer Net­flix-Tas­te aus­stat­ten. Der Nut­zer kann so mit einem Knopf­druck auf das Unter­hal­tungs­pro­gramm des Video-on-Demand Anbie­ters zugrei­fen.


Net­flix expan­diert in Euro­pa und möch­te sein „gewon­ne­nes Ter­ri­to­ri­um“ natür­li­ch für alle gut sicht­bar kenn­zeich­nen. Die nächs­te gro­ße „Erobe­rung“ von Net­flix hal­ten die meis­ten Men­schen fast täg­li­ch in der Hand: die Fern­be­die­nung. Zukünf­tig wird man auf den „Zap­pern“ von Pana­so­nic, Phi­lips, Sony oder Toshi­ba wel­che Smart-TVs, Blu-ray-Play­ern und Set-Top-Boxen bei­lie­gen, eine rote Net­flix-Tas­te vor­fin­den. Nicht nur Model­le auf 2015 wer­den die aktua­li­sier­ten Fern­be­die­nun­gen ent­hal­ten, son­dern auch noch ver­füg­ba­re Gerä­te aus 2014. In den USA ist die Net­flix-Tas­te auf Fern­be­die­nun­gen eigent­li­ch fast schon Stan­dard.

Ritterschlag“ für Unterhaltungselektronik?

Net­flix hat z.B. in den USA einen ganz ande­ren Stel­len­wert. Video-Strea­m­ing ist dort teil­wei­se so beliebt, dass eini­ge Nut­zer sich bereits kom­plett von Kabel- und Satel­li­ten­fern­se­hen ver­ab­schie­det haben und nur noch auf das „TV-Pro­gramm“ aus dem Inter­net zugrei­fen. Her­stel­ler, wel­che Net­flix auf ihren Gerä­ten anbie­ten können/dürfen, emp­fin­den dies fast schon wie einen Rit­ter­schlag. TV-Gerä­te ohne Net­flix-Unter­stüt­zung sind in den USA so gut wie nicht zu fin­den und wenn, dann set­zen die Her­stel­ler sicher­li­ch alles dar­an damit bald das „rote Sie­gel“ auf dem Ver­kaufs­kar­ton oder der Fern­be­die­nung pran­gert.

Netflix „markiert“ sein Revier

Das The­ma Net­flix-Tas­te ist sicher­li­ch auch ein Poli­ti­kum in der Welt der Unter­hal­tungs­elek­tro­nik. Her­stel­ler von Fern­se­hern, Blu-ray-Play­ern und Set-Top-Boxen müs­sen natür­li­ch dar­auf ach­ten, damit sie nicht ande­re wich­ti­ge VOD-Anbie­ter wie Ama­zon Instant Video, Hulu, Wat­che­ver, Max­do­me etc. ver­är­gern. Die­se sehen es sicher­li­ch nicht ger­ne, wenn der Mit­be­wer­ber einen eige­nen Platz auf deren Fern­be­die­nung bekommt. Was für den Kun­den einen Mehr­wert bie­tet, ist für Net­flix nichts ande­res als Wer­bung. Das Logo prägt sich in den Gedan­ken des Nut­zers ein und Leu­te die Net­flix über­haupt nicht ken­nen kom­men mit einen Kli­ck (ob gewollt oder unbe­ab­sich­tigt) in die Net­flix-App, wel­che den Kun­den mit einem kos­ten­lo­sen Test­mo­nat ködert.

Via: digitalfernsehen.de[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel