App­le arbei­tet angeb­li­ch mit Hoch­druck an einem Nach­fol­ger sei­nes 27 Zoll „Thun­der­bolt Dis­plays“, das bereits 5 Jah­re auf dem Buckel hat. Das neue Dis­play soll 5K Auf­lö­sung bie­ten und über eine inte­grier­te Gra­fi­k­lö­sung ver­fü­gen. 


[Update: Ein Spre­cher von App­le bestä­tig­te gegen­über imore.com, dass kei­ne wei­te­ren Thun­der­bolt Dis­plays ent­wi­ckelt und pro­du­ziert wer­den. Vor­han­de­ne Bestän­de wer­den über die App­le Retail Stores und Online-Händ­ler abver­kauft. Somit wird es auch kein neu­es Modell mit 5K Auf­lö­sung und inte­grier­ter Gra­fik­ein­heit geben]

Es wird höchs­te Zeit für ein Update von App­les Dis­play-Spar­te. Das letz­te Stan­da­lo­ne-Dis­play aus Cuper­ti­no, das Thun­der­bolt Dis­play, wird in die­sem Som­mer 5 Jah­re alt und ist bei den meis­ten Händ­lern bereits aus­ver­kauft. Vie­le spe­ku­lier­ten dar­auf, dass App­le bereits zur WWDC (World­wi­de Deve­l­o­pers Con­fe­ren­ce) am 13 Juni 2016 das neue 5K Dis­play vor­stel­len wird. Die meist sehr gut infor­mier­te Sei­te 9to5­mac erteilt die­sem Gerücht aber eine deut­li­che Absa­ge. Auf der WWDC wird es vor­ran­gig um Neu­ig­kei­ten bei den iOS und OS X Betriebs­sys­te­men von App­le gehen. Eine Siri Nut­zung auf dem App­le TV oder einer eige­nen Hard­ware steht eben­falls zur Debat­te.

5K-Display mit integrierter GPU

Die Arbei­ten am Next-Gene­ra­ti­on-Dis­play von App­le sol­len aber wei­ter fort­ge­setzt wer­den. Der Bild­schirm soll über eine Auf­lö­sung von 5.120 x 2.880 Bild­punk­ten und einer inte­grier­ten Gra­fi­k­lö­sung ver­fü­gen. Das soll sicher­stel­len, dass das Dis­play mit so vie­len Mac-Gerä­ten wie mög­li­ch genutzt wer­den kann. Selbst im Desk­top-Betrieb ver­langt ein 5K-Dis­play viel von einer Gra­fik­ein­heit ab. Die bevor­zug­te Anschluss-Vari­an­te wird wohl die  Thun­der­bolt 3 oder USB-C-Schnitt­stel­le sein. Das Dis­play wird ähn­li­che Eigen­schaf­ten wie das bereits im 5K iMac ein­ge­bau­te Panel besit­zen. Womög­li­ch wird die Farb­wie­der­ga­be des DCI-P3 Farb­rau­mes noch ver­bes­sert.

Stärkere Grafiklösung übernimmt das Steuer

Mit einem zukünf­ti­gen OS X Update (MacOS 10.12?) soll die Dis­play-Tech­no­lo­gie mit dedi­zier­ter Gra­fi­k­lö­sung ohne Pro­ble­me von kom­pa­ti­blen App­le-Rech­nern genutzt wer­den kön­nen. Dabei wird vor Inbe­trieb­nah­me abge­gli­chen, ob die inte­grier­te Gra­fi­k­lö­sung des Dis­plays, oder der GPU im iMac, Mac oder Macbook stär­ker ist. Die schwä­che­re GPU wird dem­nach deak­ti­viert. Ein neue­res Macbook Pro oder Mac Pro wer­den somit direkt mit dem 5K Bild­schirm kom­mu­ni­zie­ren und die inte­grier­te Gra­fik­kar­te über­haupt nicht nut­zen.

Via: 9to5­mac[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Arbei­tet App­le an neu­em 5K Dis­play mit inte­grier­ter GPU? (Update)
5 (100%) 2 Bewertung[en]