Die Action-Kame­ra YI 4K ist nun auch end­li­ch im deut­schen Han­del erhält­li­ch. Die Action­cam bie­tet 4K/30p Video­auf­nah­men und steht dabei in direk­ter Kon­kur­renz zu den belieb­ten GoPro Model­len. Der Preis liegt mit 270 Euro aber weit unter der Kon­kur­renz.


Der chi­ne­si­sche Her­stel­ler YI Tech­no­lo­gy lie­fert eine tech­ni­sch aus­ge­reif­te Alter­na­ti­ve zu den teu­ren GoPro-Kame­ras. Bis­lang war die Kame­ra nur über Import­händ­ler zu bezie­hen, doch nun ist die Kame­ra für 269.99 auch direkt über Amazon.de bestell­bar. Betrach­tet man die tech­ni­schen Spe­zi­fi­ka­tio­nen der YI 4K, dann ist ein Ver­gleich mit der GoPro Hero 4 Black Hero, die über 400 Euro kos­tet sicher­li­ch ange­bracht. In bei­den Action­cams arbei­tet ein A9SE75 Pro­zes­sor von Amba­rel­la, dem Herz­stück der Kame­ra. Video­auf­nah­men sind mit 3.840 x 2.160 Bild­punk­ten bei 30FPS mög­li­ch. Die­se wer­den von Sonys IMX377 Bild­sen­sor auf­ge­zeich­net. Das Objek­tiv hat meh­re­re Glasele­men­te sowie einen mecha­ni­schen Bild­sta­bi­li­sa­tor. Wie von den Action­cams gewohnt ist der Auf­nah­me­win­kel mit 155 Grad sehr weit.

YI 4K mit Touchscreen und 4K/30p Video

Die Bedie­nung der YI 4K erfolgt ein­fach und intui­tiv über ein 2.19 Zoll gro­ßes Touch-Dis­play auf der Rück­sei­te. Die­ses dient nicht nur zur Bedie­nung der Kame­ra, son­dern zeigt auch auf Wunsch ein Vor­schau­bild der Video­auf­nah­men. Das Touch-Dis­play löst dabei mit 640 x 360 Bild­punk­ten auf. Neben der 4K/30p Bild­auf­nah­me-Funk­ti­on, gibt es natür­li­ch noch wei­te­re Modi für Video und Foto­auf­nah­men. Für Zeit­lu­pen­auf­nah­men eig­net sich z.B. die 1080p/120fps oder 720p/240p Auf­zeich­nun­gen. Im Bur­st-Foto-Modus schießt die YI 4K inner­halb einer Sekun­de bis zu 30 Fotos. Die Daten wer­den dabei auf Micro-SD-Kar­ten gespei­chert. Vor allem für die Auf­nah­me in 4K Auf­lö­sung, weißt YI Tech­no­lo­gy dar­auf hin, dass U3 High-Speed-Class Spei­cher­kar­ten benö­tigt wer­den. Eine Aus­wahl unter­stütz­ter Micro-SD-Kar­ten fin­det ihr in der Gale­rie.

Der inte­grier­te 1400 mAh Akku soll gute 2 Stun­den Video­auf­nah­men in 4K Qua­li­tät ermög­li­chen. Ein leis­tungs­fä­hi­ges Kühl­sys­tem schützt die Kame­ra vor Über­hit­zung. Für die YI 4K gibt es auch bereits unzäh­li­ge Zube­hör-Arti­kel. Die­se rei­chen von einem was­ser­dich­ten Gehäu­se, über ver­schie­de­ne Tra­ge­gur­te, Rei­ni­gungs­sets bis hin zu Hal­te­run­gen für Autos uvm.

 

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel