4K Auflösung

4K Auflösung im Vergleich mit Full-HD, HD und PAL

4K Auflösung im Vergleich mit Full-HD, HD und PAL

Der Begriff 4K Auflösung fällt oft im Bereich Displays und Wiedergabegeräte welche in der Lage sind Videos und Bilder mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten wiederzugeben. Der Name leitet sich von der horizontalen Auflösung ab, welche fast 4.000 Bildpunkte beträgt. „4K Auflösung“ steht also bei den meisten für erste Ultra HD Phase mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten. Ursprünglich kommt der Begriff „4K“ aus der Kinematographie und bietet eigentlich 4.096 x 2.160 Pixel, man spricht hier auch von „Cinema 4K“. Die Industrie hat es aber verpasst ganz klar zwischen „Ultra HD“ und „4K“ abzugrenzen.

Offiziell ist die Bezeichnung des neuen Standards Ultra High Definition (Ultra HD). Ultra HD wurde von der CEA (Consumer Electronics Association) festgelegt und bezeichnet alle Wiedergabegeräte mit einer Displaywiedergabe oder Projektion mit mehr als 8 Millionen Pixel. Dieser offizielle Begriff wird eher auf Verpackungen und Werbungen abgebildet. Seit Anfang September gibt es auch bereits das offizielle Ultra HD Logo, welches dem Kunden auf einen Blick vermitteln soll:“Dieses Gerät unterstützt alle für Ultra HD wichtigen Standards und Codecs“.

Geräte mit Ultra HD Logo erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • Minimale Auflösung des Displays (LCD, PDP, OLED) oder Display-Engine (DLP) muss 3.840 x 2.160 Pixel betragen, bei einem Seitenverhältnis von 16:9.
  • Der minimal unterstützte Farbraum muss die BT.709 Spezifikation erfüllen.
  • Das Display muss über einen HDMI-Anschluss verfügen, welcher Bilder mit 3.840 x 2.160 Pixel mit 24p, 25p, 30p, 50p und 60p bei einer minimalen Farbtiefe von 8-bit.
  • Der HDMI-Anschluss muss den HDCP 2.2 Kopierschutz unterstützen
  • Eine minimale Farbabtastung von 4:2:0 für 50p/60p und 4:2:2 für 24p/26p/30p Wiedergaben.
  • Das Gerät muss mindestens ein PCM 2.0 Stereo-Signal über den gleichen HDMI-Anschluss übertragen, über den auch das Videosignal übertragen wird.

Des öfteren wird bei Geräten mit 4K Auflösung „Ultra HD“ sowie „4K“ auf der Umverpackung abgedruckt. Andere Hersteller, wie z.B. Samsung, nutzen die Abkürzung UHD für Monitore, Fernseher und co. Diese Abkürzung ist auch immer direkt auf den Geräten zu finden.

4K Auflösungen die unter dem Ultra High Definition (Ultra HD) Standard geführt werden:

3840 x 2160 (4K) oder 7680 × 4320 (8K) Pixel.

Woher bekomme ich Filme und Videos in 4K Auflösung?

Viele bemängeln, dass es keine Inhalte in 4K / Ultra HD gibt. Dies hat sich in den letzten Monaten etwas geändert. Videoplattformen wie Vimeo und Youtube werden fast täglich mit neuen Videos und Kurzfilmen mit 3.840 x 2.160 Pixel versorgt. Viele Videoprojekte werden bereits in 4K umgesetzt, weil sie dem Trend entsprechen. Auf unserer Seite 4KTV.de stellen wir euch eine breite Auswahl an 4K Clips zum Ansehen und Downloaden zur Verfügung.

Auch Video-On-Demand-Anbieter (VOD) wie Netflix oder Amazon Instant Video bieten bereits Inhalte in 4K Auflösung an. Aber auch Sky, Watchever und Maxdome verfolgen Pläne um 4K Inhalte über Satellit oder Streaming zum Kunden zu bringen.