Z Came­ra möch­te mit der E1 die welt­weit klein­s­te Micro Four Thirds Sys­tem­ka­me­ra mit 4K Video­auf­nah­me­funk­ti­on auf den Markt brin­gen. Die E1 4K Kame­ra soll auch bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen per­fek­te Bil­der lie­fern und bie­tet einen unglaub­li­chen Funk­ti­ons­um­fang.


Die Fir­ma Z Came­ra bit­tet die Kick­star­ter-Gemein­de um eine Finan­zie­rung von 42.000 Euro um die­ses ambi­tio­nier­te Pro­jekt zu ver­wirk­li­chen. Nach kür­zes­ter Zeit sind bereits an die 100.000 $US gesam­melt wor­den, somit soll­te der erfolg­rei­chen Markt­ein­füh­rung der E1 4K-Kame­ra nichts mehr im Weg ste­hen. Wäh­rend die meis­ten kom­pak­ten 4K Kame­ras ein fest ver­bau­test Objek­tiv besit­zen, kann die Z Camera’s E1 mit allen MFT (Micro Four Thirds) Objek­ti­ven von Pana­so­nic und Olym­pus bestückt wer­den. Eine ers­te Aus­lie­fe­rungs­men­ge soll bereits nach Ende der Kick­star­ter-Kam­pa­gne für je 699 $US an Unter­stüt­zer aus­ge­lie­fert wer­den.

Cinema 4K und Ultra HD Auflösung

E1 4K Kamera mit Micro Four Thirds

E1 4K Kame­ra mit Micro Four Thirds

Die E1 4K Kame­ra hat einen 16 Mega­pi­xel Sen­sor und nimmt Videos in 4K Auf­lö­sung (4.096 x 2.160) mit 24fps, sowie Ultra HD Videos (3.840 x 2.160) mit 30 Bil­der pro Sekun­de auf. Die Auf­nah­men haben eine Bitra­te von 60 Mbps und wer­den mit dem h.264-Codec im mov-For­mat abge­spei­chert. Der inter­ne Akku soll dabei gute 45 Minu­ten für 4K-Auf­nah­men ohne WiFi-Ver­bin­dung hal­ten. Neu­es­te MCTF-Tech­no­lo­gie soll dabei Bild­rau­schen und -wack­ler redu­zie­ren. Auch für die Foto­gra­fie ist die E1 inter­es­sant. Die Kame­ra soll eine klas­se Per­for­man­ce bei schlech­ten Licht­ver­hält­nis­sen bie­ten und arbei­tet dabei im ISO Bereich von 102, 400 bis zu 6400 ISO.

WiFi, Bluetooth 4.o und BLE

Kompatibel mit allen gängigen MFT-Objektiven von Panasonic und Olympus

Kom­pa­ti­bel mit allen gän­gi­gen MFT-Objek­ti­ven von Pana­so­nic und Olym­pus

Videos kön­nen direkt über HDMI aus­ge­ge­ben wer­den, lei­der aber nur mit maxi­mal 1080p (HDMI 1.4). Ansons­ten fin­den die hoch­auf­lö­sen­den 4K Videos auf einer Micro SD-Kar­te Platz. Über Wifi und Blue­too­th 4.0 lässt sich die Kame­ra mit einem Smart­pho­ne oder Tablet ver­bin­den. Damit lässt sich die Kame­ra auch steu­ern. Die Kame­ra kann über einen Monat im Stand­by-Modus ver­har­ren und kann via BLE (Blue­too­th Low Ener­gy) ein­fach „auf­ge­weckt“ wer­den.

Wer Inter­es­se an der kom­pak­ten E1 4K-Kame­ra hat, kann sich die­se unter der Kick­star­ter Kam­pa­gne zum „Ear­ly Bird“-Preis von 549 $US sichern.

Via: Kickstarter.com

Testbilder aufgenommen mit der E1 von Z Camera

yinghuapiao-150x150 jiasha-150x150 huaduo-150x150 Color-run3-150x150 Color-run2-150x150

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]
Bewer­te die­sen Arti­kel