Im Inter­net kur­sie­ren ers­te Bil­der des 1. Updates für Win­dows 8.1. Vor allem die Bedie­nung an Ultra HD Bild­schir­men soll mit dem Update deut­li­ch ver­bes­sert wer­den. Win­dows 8 unter­stützt Ultra HD Dis­plays bereits seit der Erst­aus­lie­fe­rung, die Bedien­freund­lich­keit hielt sich aber in Gren­zen. Erst mit Win­dows 8.1 gab es von Micro­soft ers­te Anpas­sung­mög­lich­kei­ten für den Ultra HD Betrieb. Doch das 4K bei Gamern und Anwen­dern so schnell an Popu­la­ri­tät gewinnt hat wohl auch Micro­soft über­rascht. 


Mit dem 1. Update für Win­dows 8.1 soll es nun end­li­ch eine nati­ve Unter­stüt­zung für Ultra HD Moni­to­re geben. Um dies zu gewähr­leis­ten fügt Win­dows neue Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten bei der Grö­ße der Bedien­ober­flä­che hin­zu. Man bekommt neben der Opti­on Sym­bo­le und Tex­te auf 200% (Extra Lar­ge) und 250% (Extra Extra Lar­ge) zu ver­grö­ßern eine zusätz­li­che benut­zer­de­fi­nier­te Grö­ßen­ein­stel­lung. Die­se ver­grö­ßert alle Desk­top­kom­po­nen­ten auf wahl­wei­se 300, 400 oder 500 Pro­zent!

Der Nut­zer kann auch nur die Text­grö­ße ändern. Die­se Opti­on sorgt für einen auf­ge­räum­ten Desk­top mit klei­nen Sym­bo­len und viel Platz für Datei­en, Ver­knüp­fun­gen sowie Live-Kacheln.

Zusätz­li­ch zur Ultra HD Unter­stüt­zung bewegt sich Micro­soft „zurück in die Zukunft“ und bringt den bei Usern gewohn­ten und belieb­ten Start-But­ton zurück.

Das 1. Update für Win­dows 8.1 soll am 11 März  welt­weit in 230 Märk­ten und 37 Spra­chen erschei­nen.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel