Vizio verspricht günstige Ultra HD Fernseher für die Massen

Wie zu erwar­ten über­schla­gen sich die Neu­an­kün­dun­gen von Ultra HD Fern­se­hern und Dis­plays auf der dies­jäh­ri­gen CES. Doch wenn ein Her­stel­ler das Wort „güns­tig“ umschreibt, dann begin­nen wil­de Spe­ku­la­tio­nen. Der ame­ri­ka­ni­sche TV-Her­stel­ler Vizio kün­dig­te sei­ne neu­en Pre­mi­um XVT-LED-Fern­seh­ge­rä­te mit Thea­ter 3D und Ultra HD Auf­lö­sung an. Es wird drei Model­le mit Panel­grö­ßen von 55, 65 und 70 Zoll geben. Beim Desi­gn hal­ten die Inge­nieu­re aus Irvi­ne an der neu­en M-Serie fest, wel­che eben­falls im dies­jäh­ri­gen Lin­eup auf­ge­führt ist. Aber was viel wich­ti­ger ist, Vizio möch­te als einer der „ers­ten Tech­no­lo­gie-Inno­va­to­ren die teu­e­re, neue Ultra HD-Tech­no­lo­gie der brei­ten Mas­se zugäng­li­ch machen“.