Denon S-Serie: AV-Receiver mit Airplay, WiFi und 4K60p über HDMI 2.0

Drei neue Mittelklasse AV-Receiver mit 60p 4K Support bilden die Denon S-Serie. Im Fokus der S-Serie steht das kabellose Übertragen von Inhalten auf die Geräte. Neben Bluetooth unterstützen die meisten Modelle auch WiFi und Apple Airplay. Die AV-Receiver gibt es ab 249 Dollar US aufwärts. Eine Info zur Verfügbarkeit in

Yamaha enthüllt RX-S600 Slimline AV-Receiver mit 4K-Passthrough

Im Zuge der IFA 2013 stellt Yamaha seinen neuen AV-Receiver, den RX-S600, vor. Die Japaner entwickeln eine neue Schaltzentrale für das moderne Wohnzimmer, die über die wichtigsten Funktionen verfügt und dank 4K-Passthrough-Funktion sogar bereits Ultra-HD-Material übertragen kann. Damit erhält man mit dem RX-S600 schon heute einen Wegweiser in die Zukunft.

Marantz NR1604 AV-Receiver mit 4K Unterstützung

Marantz NR 1604 Gibt es auch in der Farb­kom­bi­na­ti­on Silber/Gold Marantz hat die­se Woche zwei neue Life­sty­le-AV-Recei­ver ange­kün­digt. Der High-End-Her­stel­ler bringt neben sei­nem neu­en Mit­tel­klas­se-Modell NR1504 auch ein Pre­mi­um-Modell NR1604 an den Start. Das Pre­mi­um-Modell zeich­net sich gegen­über dem klei­ne­ren Bru­der vor allem durch eine höhe­re Leis­tung, zwei zusätz­li­che Laut­spre­cher­ka­nä­le und 4K-Unter­stüt­zung aus. Der Marantz NR1604 beherrscht dabei nicht nur 4K-Passth­ro­uh, also das Durch­lei­ten von nati­vem 4K-Mate­ri­al, son­dern auch 4K-Ups­ca­ling wel­ches über HDMI und ana­log zuge­spiel­te Signa­le auf 4K-Auf­lö­sung (3.840 x 2.160 Pixel) hoch­s­kal­liert. Bei den Anschlüs­sen wur­de nicht gespart. Unter ande­rem kön­nen 6 HDMI-Anschlüs­se ver­schie­den­s­te For­ma­te ver­ar­bei­ten und der USB und HDMI-Anschluss an der Front ermög­licht ein ein­fa­ches Ver­bin­den von Cam­cor­der, Tablets, exter­nen Fest­plat­ten usw. 

Neue Onkyo AV-Receiver mit 4K-Passthrough (TX-NR525, TX-NR626, TX-NR727)

Onkyo AV-Recei­ver TX-NR727 Mit gleich drei neu­en AV-Recei­vern (TX-NR525, TX-NR626 und TX-NR727) star­tet Onkyo in das Jahr 2013. Das schö­ne dar­an: alle drei Recei­ver haben 4K-Passth­rough mit an Bord, womit sich 4K-Inhal­te via HDMI 1.4 an ein ent­spre­chen­des End­ge­rät wei­ter­lei­ten las­sen. Die Model­le TX-NR727 und TX-NR626 haben sogar ein 4K-Ups­ca­ler, mit dem sich klei­ne­re Bild­for­ma­te auf vol­le 4K-Grö­ße hoch­rech­nen las­sen. Eben­falls inte­ge­riert sind WLAN und Blue­too­th, außer beim Ein­stei­ger-Modell TX-NR525, dies kann aber per Adap­ter nach­ge­rüs­tet wer­den. Das Pre­mi­um-Modell TX-NR727 – Alle Model­le sind auch in Sil­ber erhält­li­ch Damit ist draht­lo­ses Musik-Strea­m­ing via Andro­id-Smart­pho­ne oder iPho­ne mög­li­ch. Dar­über hin­aus kön­nen mit­tels App auch High­Res-For­ma­te wie FLAC, App­le Loss­less, Dol­by Tru­eHD, PCM und DSD-For­ma­te wie­der­ge­ge­ben wer­den. Das funk­tio­niert eben­falls von einem NAS-Ser­ver oder PC via Netz­werk und DLNA (Digi­tal Living Net­work Alli­an­ce). Auch Audio-Strea­m­ing via Blue­too­th ist kein Pro­blem. Und mit der Onkyo Remo­te App las­sen sich alle Fea­tures bequem über das Smart­pho­ne steu­ern. Der TX-NR727 ist der Leis­tungs­stärks­te im Bun­de und wird vor­raus­sicht­li­ch ab Mai 2013 erhält­li­ch sein. Der All­roun­der TX-NR626 wird im April die­sen Jah­res für 599€ UVP in den Läden ste­hen. Das Ein­stei­ger­mo­dell TX-NR525 soll bereits in die­sem Monat (März 2013) für 399€ UVP ver­füg­bar sein.