Korea: LG verkauft nur 200 OLED-Fernseher in zwei Monaten

Der Ver­kauf von OLED-Fern­se­hern kommt wohl nicht so Recht in Schwung. LG hat gegen­über techradar.com ange­ge­ben, dass bis­her nur 200 OLED-Fern­se­her seit der Markt­ein­füh­rung im Febru­ar in Korea abge­setzt wur­den. Dabei wird der Löwen­an­teil wohl auf LG’s 55 Zöl­ler LG 55EM9700 gefal­len sein. Anfang des Jah­res ver­kün­de­te LG noch 100 Vor­be­stel­ler für den neu­en OLED-Fern­se­her. Falls die­se Vor­be­stel­ler bereits in die tota­len Ver­kaufs­zah­len ein­ge­rech­net wur­den, dann wäre das ein sehr ernüch­tern­des Ergeb­nis. Somit hät­ten sich inner­halb 2 Mona­ten weni­ger als 100 Leu­te für den Kauf eines OLED-Fern­se­hers ent­schie­den. In Deutsch­land war­tet man bereits ver­geb­li­ch auf den OLED-TV von LG. Weder auf der offi­zi­el­len Home­page noch in den gro­ßen Online-Shops fin­det man den fort­schritt­li­chen Fern­se­her oder die Mög­lich­keit eine Vor­be­stel­lung abzu­ge­ben. Hier wer­den immer noch die enor­men Pro­duk­ti­ons­kos­ten und das somit schlech­te Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis dazu bei­tra­gen, dass LG sich eher auf 4K-Gerä­te kon­zen­triert.

Von |17. April 2013|Kategorien: OLED|Tags: , |0 Kommentare

LG bekommt 44. Mio Euro für transparent-flexible 4K-Displays mit 60 Zoll

LG kann sich über eine Finanzspritze vom Südkoreanischen Staat über 44. Mio Euro freuen. Diese sind für die Entwicklung eines neuen Displayformats. LG plant flexible und transparente 4K Displays mit 60 Zoll oder mehr. LG hat sich lt. der koreanischen Nachrichtenseite DDaily gegen Konkurrenten und Mitbewerber um die Förderung, Samsung,

Von |1. Juli 2012|Kategorien: 4K Monitor|Tags: , , , |0 Kommentare