Die Entwicklung der 4K Blu Ray geht weiter

Die BDA (Blu Ray Disc Asso­cia­ti­on) hat in einem offi­zi­el­len State­ment an CNET noch­mals bestä­tigt, dass sich neue Fea­tures für das Blu-Ray-For­mat in der Prü­fung befin­den, dar­un­ter auch die Wie­der­ga­be von 4K-Inhal­ten. Die Arbeits­grup­pe die bereits seit Ende letz­ten Jah­res neue Spe­zi­fi­ka­tio­nen und Fea­tures für den Daten­trä­ger prüft, ist bereits im regen Kon­takt mit Her­stel­lern von Unter­hal­tung­elek­tro­nik und Con­tent-Lie­fe­ran­ten. Das offi­zi­el­le State­ment der BDA: Als Teil der bestehen­den Ver­ant­wor­tung, die Blu-ray Disc als Pre­mi­um-Platt­form für Fil­me und ande­re Inhal­te zu erhal­ten, hat die BDA letz­tes Jahr eine Arbeits­grup­pe zusam­men­ge­stellt, die eine Rei­he von mög­li­chen For­mat-Erwei­te­run­gen prüft, ein­schließ­li­ch derer, die poten­zi­ell die Wie­der­ga­be von 4K Inhal­ten auf Blu-ray ermög­licht. Wäh­rend dem ers­ten Quar­tal die­ses Jah­res erhielt die Arbeits­grup­pe zahl­rei­che Vor­schlä­ge und wird nun die Aus­wer­tung der ver­schie­de­nen Tech­no­lo­gi­en vor­neh­men. Die „Task Force“, die sich aus Ver­tre­tern von BDA Stu­dio­mit­glie­dern, Her­stel­ler von Unter­hal­tungs-elek­tro­nik und Medi­en-Unter­neh­men besteht, freut sich auf den Aus­tau­sch und auf neue Inhal­te von Con­tent-Erstel­lern. Dar­auf hin wer­den Emp­feh­lun­gen zu den Spe­zi­fi­ka­tio­nen und Tech­no­lo­gi­en an die BDA über­ge­ben, wel­che die Orga­ni­sa­ti­on noch in die­sem Jahr vor­stel­len möch­te.

Von |30. April 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , |0 Kommentare

Entwicklung der 4k Blu-Ray: Ergebnisse noch in diesem Jahr

Die Blu-Ray Disc Asso­cia­ti­on (BDA) arbei­tet bereits seit Anfang des Jah­res an einem Nach­fol­ger der Blu-Ray-Disc – der 4K Blu-Ray. Oder doch Ultra HD Blu-Ray? Egal, die Namens­ge­bung stellt für die Arbeits­grup­pe der BDA sicher­li­ch das klein­s­te Pro­blem dar. Einer der größ­ten Auf­ga­ben ist es zu prü­fen, ob ein Nach­fol­ger der blau­en Disc die enor­men Daten­men­gen von Ultra High Defi­ni­ti­on, High Frame Rate (48 Bil­der Pro Sekun­de) und neu­en Audio­for­ma­ten wie Dol­by Atmos über­haupt spei­chern kann. Die BDA gibt sich zuver­sicht­li­ch, noch in die­sem Jahr einen opti­schen Daten­trä­ger vor­stel­len zu kön­nen, der all die­se Anfor­de­run­gen erfüllt.  Man spricht sogar davon, die 4K Blu-Ray noch in die­sem Jahr zur Markt­rei­fe zu brin­gen. Es wird eben­falls geprüft, ob die instal­lier­te Basis von Blu-Ray-Abspiel­ge­rä­ten, bereits in der Lage ist das neue For­mat abzu­spie­len – z.B. durch Firm­ware-Updates. Par­al­lel über­legt man sich eine Stra­te­gie um neue 4K-Sys­te­me auf dem Markt zu eta­blie­ren.

Von |21. März 2013|Kategorien: Allgemein|Tags: , , , |0 Kommentare