Der neue SuperMHL (Mobi­le High-Defi­ni­ti­on Link) Anschluss unter­stützt 8K Inhal­te (7.680 x 4.320) mit bis zu 120 Bil­dern pro Sekun­de und HDR (High Dyna­mic Ran­ge). Die neus­ten Spe­zi­fi­ka­tio­nen wur­den im Rah­men der CES 2015 vom MHL Kon­sor­ti­um kom­mu­ni­ziert.

Doch das ist noch nicht alles. Der neue SuperMHL Anschluss unter­stützt eine Farb­tie­fe von 48bit, was 16bit pro Farb­ka­nal (Rot, Grün, Blau) ent­spricht. Das sind unglaub­li­che 281 Bil­lio­nen ver­schie­de­ne Far­ben oder ganz gen­au 281.474.976.710.656. SuperMHL ist ein wah­res Mul­ti­ta­lent, so kön­nen meh­re­re SuperMHL Gerä­te zusam­men­ge­schlos­sen wer­den um somit z.B. TV, Recei­ver und Blu-ray Play­er mit einer Fern­be­die­nung zu steu­ern. Im Ver­gleich zur HDMI CEC (Con­su­mer Elec­tro­nics Con­trol) Ansteue­rung sind viel mehr Funk­tio­nen par­al­lel nutz­bar.

SuperMHL Multitalent

Über SuperMHL kön­nen Gerä­te zudem mit 40Watt Strom ver­sorgt wer­den. Das reicht aus um ein High-End Tablet oder ein Lap­top mit strom­spa­ren­den Pro­zes­sor zu laden, wäh­rend zur glei­chen Zeit ein Video oder Film an einen TV über­tra­gen wird. Auch die neus­ten Sound­tech­no­lo­gi­en Dol­by Atmos und DTV-UHD wer­den unter­stützt. Wie auch der neue USB Type-C Anschluss kann der SuperMHL Adap­ter in belie­bi­ger Aus­rich­tung ange­steckt wer­den. Bekommt USB und HDMI einen ernst­zu­neh­men­den Kon­kur­ren­ten? Gut mög­li­ch. Bis ers­te Gerä­te mit dem SuperMHL Anschluss aus­lie­fert wer­den, wird aber noch eine Wei­le dau­ern. Ende Janu­ar wer­den die Spe­zi­fi­ka­tio­nen fina­li­siert. Es wird aber eini­ge Zeit in Anspruch neh­men, bis die neue Tech­nik in Gerä­ten inte­griert wer­den kann. Bis wir die ers­ten 8K Videos zu sehen bekom­men wer­den wir auch noch ein paar Jah­re war­ten müs­sen.

Via: engadget.com
Bild­quel­le: mhltech.org

SuperMHL unter­stützt 8K Auf­lö­sung
5 (100%) 1 Bewertung[en]